Die GRUPPEN im DBV

   

Zwischen der Bundesebene des Deutschen Badminton-Verbandes und den Landesverbänden sind zur Organisation der sportlichen Wettkämpfe die "Gruppen" zwischengeschaltet. Als verbandspolitische Organe haben sie keine Funktion.  
Die
Gruppe Nord umfasst die Landesverbände Berlin-Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein. Sie richtet die verschiedenen Norddeutsche Meisterschaften aus und betreibt die Regionalliga Nord sowie die Oberligen Nord A und Nord B.

Gruppenobmann: Wolfgang Schuch, Zeisspfad 40, 12305 Berlin. E-Mail: wolfgang.schuch @ steuerberater-schuch.de.
Gruppenobmann Jugend: Thomas Lohwieser, Menckenstr. 9, 12157 Berlin. E-Mail: thomas.lohwieser @ t-online.de.
Zur Gruppen-Website.

Die Gruppe West ist identisch mit dem Landesverband NRW. Er richtet die Westdeutschen Meisterschaften aus. Oberste Spielklasse ist die Regionalliga West.

Referatsleiter Wettkampfsport O19 ist Miles Eggers, Gruppenjugendwart ist Rainer Rohde. (Kontaktdaten bei badminton.nrw.de).

Die Gruppe Mitte umfasst Hessen, Rheinhessen-Pfalz, Rheinland, Saarland, Thüringen. Die Gruppe veranstaltet die Südwestdeutschen Meisterschaften. Die organisiert die Regionalliga Mitte und die Oberligen Südwest und Mitte.

Gruppensportwart:
Jörg Heiskel, Langhecker Weg 5c, 65618 Selters. Tel: 06483 / 9187627, E-Mail: sportwart @ dbv-mitte.de. (Kommissarisch seit 1/15.)
Vorgänger: Bis 1/15 Thorsten Krams aus Andernach; bis 8/13 Holger Baus aus St. Ingbert; bis 6/10 Wolfgang Enders aus Maintal.
Zuständig für Altersklassen ist Volker Croll aus Erfurt. E-Mail: sportwart @ badminton-thueringen.de.
Gruppenjugendwart: Andreas Kuhaupt, Postfach 1121, 34467 Volkmarsen, Tel: 05693-990168, Fax: 05693-990166, E-Mail: a.kuhaupt @ googlemail.com (seit 8/07).
Zur Gruppen-Website.

Die Gruppe SüdOst vereint die Landesverbände von Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen. Die Gruppe ist Träger der Südostdeutschen Meisterschaften. Sie organisiert die Regionalliga Südost, die in die beiden Ligen RL SO Staffel Ost und RL SO Staffel Süd zweigeteilt ist.

Gruppensportwart: Andreas Schuch, Ludwigsburg. E-Mail: Sportwart @ bwbv.de
Gruppenjugendwart: Frank Mothes, Parkstr. 8, 09399 Niederwürschnitz. E-Mail: Fra.Mothes @ t-online.de.
Zur Gruppen-Website.

Hamburg und Niedersachsen starten Kooperation
(9.6.15) Wolfgang Wienefeld, der Präsident des Hamburger Badminton-Verbandes, teilt mit, dass sein Landesverband mit dem Niedersächsischen Badminton-Verband eine Kooperationsvereinbarung im Bereich Leistungssport abgeschlossen hat. In der diesbezüglichen Pressemitteilung heißt es:

Nach einer Sitzung am 1.Mai in Berlin anlässlich einer Präsidenten-Tagung unterschrieben die Vorsitzende des Landesverbandes Niedersachsen Ina Müller und der Präsident des Landesverbandes Hamburg Wolfgang Wienefeld eine Kooperations-Vereinbarung.
Beide Landesverbände werden in Zukunft im Bereich Leistungssport zusammenarbeiten. Die Kooperation umfasst insbesondere die Sichtung von ausgewählten Talenten sowie die Förderung der besten 11- bis 19-jährigen Spieler beider Bundesländer. Dadurch sollen viele Spieler gefördert und ausgebildet werden, um nationale Spitzenplätze zu erreichen.
Der Bundesstützpunkt Nachwuchs in Hamburg mit seinen drei festangestellten Trainern hat sich als regionales Badminton-Zentrum im Norden etabliert. Daher wird Hamburg mit seinem Know-how die Führung dieser Zusammenarbeit übernehmen.
Der Landesverband Niedersachsen schließt sich damit der bereits von Hamburg und Schleswig-Holstein geschlossenen Kooperation an. Somit arbeiten nun die drei leistungsstärksten norddeutschen Verbände in Zukunft eng zusammen.

Siehe dazu auch die untere Meldung vom 3.2.2015. 

Besiegelt: HBV-Präsident Wolfgang Wienefeld (li) und SHBV-Präsident Helmut Meier beschlossen Zusammenarbeit. Foto: HBV

HBV und SHBV beschlossen Kooperations-Vereinbarung
Künftig enge Zusammenarbeit im Bereich Leistungssport
(3.2.15) Am Rande der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Bielefeld unterzeichneten Wolfgang Wienefeld, der Präsident des Hamburger Badminton-Verbandes, und Helmut Meier, der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Badminton-Verbandes, eine Kooperations-Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich Leistungssport. Schwerpunkt sollen zunächst Maßnahmen zur Talententwicklung sein. Angedacht ist aber eine Ausweitung der Zusammenarbeit, zu der auch die anderen Landesverbände der Gruppe Nord eingeladen sind. Dazu gaben die beiden Landesverbände folgende Pressemitteilung heraus:

Nach einer Sitzung am 31. Januar in Bielefeld anlässlich der Deutschen Meisterschaften 2015 unterschrieben die Präsidenten der Landesverbände Schleswig-Holstein (Helmut Meier) und Hamburg (Wolfgang Wienefeld) eine Kooperations-Vereinbarung.
Beide Landesverbände werden in Zukunft im Bereich Leistungssport eng zusammenarbeiten. Die Kooperation umfasst insbesondere die Sichtung von ausgewählten Talenten sowie die Förderung der besten 11- bis 19-jährigen Spieler beider Bundesländer. Dadurch sollen viele Spieler bestmöglich gefördert und ausgebildet werden, um nationale Spitzenplätze zu erreichen.
Der Bundesstützpunkt Nachwuchs in Hamburg mit seinen drei festangestellten Trainern hat sich als regionales Badminton-Zentrum im Norden etabliert. Daher wird Hamburg mit seinem Know-how die Führung dieser Zusammenarbeit übernehmen.
Für die Zukunft ist geplant, auch in anderen Bereichen zu kooperieren. Zudem wird angestrebt, weitere norddeutsche Landesverbände in die Kooperation aufzunehmen.
Die Landesverbände von Hamburg und Schleswig-Holstein sind die ersten in Deutschland, die eine derartige weitreichende Zusammenarbeit vereinbaren.

Hat nun auch Verantwortung in der Gruppe Mitte: Jörg Heiskel. Foto: Kossiski

Jörg Heiskel übernimmt Aufgaben des Gruppensportwarts Mitte
(18.1.15) Der Vizepräsident Wettkampfsport des Hessischen Badminton-Verbandes Jörg Heiskel hat die Aufgaben des Sportwartes der Gruppe Mitte von Thorsten Krams übernommen. Er schreibt dazu in einer Mitteilung: "Der Sportwart der Gruppe Mitte hat die Landessportwarte der Gruppe Mitte am 7. Januar 2015 gebeten, ihn von seinen Aufgaben zu befreien. Die Landesportwarte sind der Bitte gefolgt und haben mich kommissarisch bis zum Gruppentag der Gruppe Mitte im April 2015 als Gruppensportwart eingesetzt. Daher werde ich also bis einschließlich der DM O35 der Ansprechpartner für die anderen Gruppensportwarte und für den DBV sein."
Kontaktdaten: Jörg Heiskel, Langhecker Weg 5c, 65618 Selters. E-Mail: sportwart @ dbv-mitte.de.

Ist ab der beginnenden Saison für den Wettkampfbetrieb O19 in der Gruppe Mitte zuständig: Thorsten Krams. Foto: MK

Gruppe Mitte hat neuen Sportwart gewählt
Thorsten Krams leitet die sportlichen Geschicke im Südwesten
(27.8.13) Am 17. August haben die Sportwarte der Landesverbände, die zur Gruppe Mitte gehören, einen neuen Gruppensportwart gewählt. Das Amt wird ab sofort von Thorsten Krams aus dem Badminton Verband Rheinland ausgeübt. Er ist dort der Referatsleiter für den Wettkampfsport.
Kontaktdaten: Buchenstraße 24, 56626 Andernach, Tel.: 02632 / 4909600, Fax: 02632 / 3099997, Hy: 0178 / 6515809, E-Mail: thorsten.krams @ bv-rheinland.de.
Vorgänger Holger Baus verabschiedete sich in einer Rundmail vom 20. August. Er schreibt unter anderem: "Die Sportwarte der Gruppe Mitte haben am letzten Samstag in ihrer Sitzung einen neuen Gruppensportwart gewählt. Damit scheide ich nach den Regularien der Gruppe mit sofortiger Wirkung nach 10 Jahren aus dem Spielausschuss der Gruppe Mitte aus. Ich bedanke mich bei allen für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren, besonders bei Volker Croll, Kurt Dürr und Werner Klöckner mit denen ich vom ersten Tag an zusammengearbeitet habe. Ich wünsche dem Ausschuss um Thorsten alles Gute für die zukünftige Arbeit."
Ralf Michaelis, der Präsident des Landesverbandes Rheinland würdigte in einer Dankesmail an Holger Baus dessen Arbeit: "Im Namen des Badminton Verbandes Rheinland e.V. möchte ich mich ausdrücklich bei Dir für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit bedanken! Der ehrenamtliche Sport lebt von Menschen wie Dir! 'Der Mensch ist ein soziales Wesen: Er lebt für die Gemeinschaft und von der Gemeinschaft.' Das wird in der ehrenamtlichen Arbeit besonders deutlich: Der Einzelne engagiert sich gemeinnützig. Aber er braucht auch etwas zurück: Dank und Anerkennung."

Gruppe Mitte hat ihre Website neu aktiviert
Es gibt wieder Nachrichten auf dbv-mitte.de
(27.3.11) Nach einer Zeit der Inaktivität können nach einem Relaunch jetzt wieder die Gruppennachrichten unter www.dbv-mitte.de aufgerufen werden. Das meldet Gruppenjugendwart Andreas Kuhaupt. Webmaster ist Sascha Kunert aus Frankfurt.

Holger Baus. Foto: MK

Holger Baus zum Gruppensportwart Mitte gewählt
(27.8.10) Holger Baus, Beisitzer im Spielausschuss des Saarländischen Badminton-Verbandes, wurde am 21. August von den Sportwarten der Gruppe Mitte zum Gruppensportwart gewählt. Er tritt damit auch offiziell die Nachfolge von Wolfgang Enders an. Da Enders keine Funktion mehr im Hessischen Badminton-Verband hat, musste gemäß Gruppenordnung neu gewählt werden (siehe untere Meldung vom 20.7.10).
Die Wahl gilt für vier Jahre. Nach Auskunft von Baus wird die Website dbv-mitte.de/neu weitergeführt und überarbeitet.
Kontaktdaten: Holger Baus, Am Mühlwald 20, 66386 St. Ingbert. Tel.: 06894/2410. E-Mail: hbaus @ sbv-online.de.
Der Ansprechpartner für die Oldies bzw. Altersklassenveranstaltungen der Gruppe Mitte ist und bleibt Volker Croll, der Sportwart des Thüringer Baminton-Verbandes. Alle Altersklassenangelegenheiten sind direkt mit ihm abzuwickeln. E-Mail: sportwart @ badminton-thueringen.de.

   

Wechsel bei Gruppe Mitte
Holger Baus übernahm kommissarisch Amt des Gruppensportwartes
(20.7.10) Die Ereignisse des Verbandstages des Hessischen Badminton-Verbandes am 11. Juni mit dem Ausscheiden von Wolfgang Enders als Vizepräsident haben auch Auswirkungen auf dessen Tätigkeit als Gruppensportwart. Er wurde vom Präsidum des HBV nicht mehr für das Amt nominiert. Da laut § 7 der Grundordnung der Gruppe Mitte der Gruppensportwart einer der Landesverbandssportwarte oder ein Vertreter sein muss, musste Enders aus dem Amt ausscheiden.
Holger Baus, Sportwart im Saarländischen Badminton-Verband, übernahm ab Anfang Juli kommissarisch die Position des Gruppensportwarts der Gruppe Mitte im DBV. Baus: "Ich hab mich zunächst mal dazu bereit erklärt. Wir müssen aber sehen, wie es weitergeht. Am 31. August haben wir die nächste Tagung der Sportwarte der Gruppe Mitte. Erst dann fällt eine Entscheidung darüber, was zukünftig sein wird."

Gruppenlogos wurden aufgepeppt
(25.4.09) Ralf Seelig, Bezirksligaspieler beim Hamburger Verein Horner TV, ausgebildeter Schriftsetzer und Medienfachwirt war die alte Fassung der DBV-Gruppenlogos zu dürftig. Er hat sich daher bereit erklärt, sie für den DBV und Landesverbände kostenlos zu überarbeiten. Das Ergebnis kann in der rechten Spalte angeschaut werden. Die Logos können von Landesverbänden und Vereinen kostenlos für Buttons oder Druckwerke genutzt werden.
Für  Ausrichter von Gruppenveranstaltungen steht für eventuelle Druckproduktionen ein Adobe Illustrator-EPS in CMYK (4c) zur Verfügung. Die Datei kann bei der DBV-Geschäftsstelle angefordert werden.

Hat Zuständigkeit weitergegeben: Dieter Fachinger...
schlug Andreas Kuhaupt als seinen Nachfolger vor.

Andreas Kuhaupt übernahm von Dieter Fachinger das Amt des Gruppenjugendwartes Mitte
(6.9.07) Dieter Fachinger hat nach 16-jähriger Tätigkeit als Jugendwart der Gruppe Mitte sein Amt am 11. August 2007 bei der Sitzung der Jugendwarte der Gruppe Mitte abgegeben.
„16 Jahre sind eine lange Zeit, jetzt kann das ein Jüngerer machen“, erklärte er in seinen Abschlussworten. Er schlug Andreas Kuhaupt aus Volkmarsen als seinen Nachfolger vor. Der wurde dann auch einstimmig als neuer Jugendwart der Gruppe Mitte gewählt. Kuhaupt ist Ausschussvorsitzender Jugend & Breitensport im Landesverband Hessen und seit 2004 auch Mitglied im DBV-Jugendausschuss.
Der neue Jugendwart bedankte sich bei seinem Vorgänger für die vielen Jahre Arbeit, die er für die Jugend der Gruppe Mitte geleistet hat. Dieter Fachinger wurde mit einem Präsent und einem großen Applaus herzlich verabschiedet.
Er bleibt dem Badmintonsport aber weiter erhalten. Im Hessischen Badminton-Verband ist er nach wie vor Vizepräsident für Jugend– und Breitensport. Außerdem ist er Jugendwart des Bezirks Frankfurt. Auch als Trainer wird er noch in hessischen Hallen anzutreffen sein.

Sportwarte der Gruppe Mitte tagten auf dem Lerchenberg

Weitere Zusammenarbeit mit dem Ergebnisdienst der Firma milon wird gewünscht

Von Jürgen Grommes
(16.8.06) Der Einladung des Gruppensportwartes Wolfgang Enders waren am 12. August sämtliche Sportwarte der Landesverbände Hessen (Bernd Pfeiffer), Rheinhessen-Pfalz (Kurt Dürr), Rheinland (Jürgen Grommes), Saarland (Holger Baus) und Thüringen (Volker Croll) sowie der Klassenleiter der Gruppe Mitte (Werner Klöckner) auf den Mainzer Lerchenberg ins Novotel gefolgt.

Nach der obligatorischen Kontrolle der Mannschaftsmeldungen für den Spielbetrieb in der Regionalliga Mitte sowie der Oberligen Südwest und Mitte wurden die zahlreichen Änderungen im Terminplan zur Saison 2006/07 diskutiert. Die kurzfristige Vorverlegung der German Open hat auch Konsequenzen für den Südwestdeutschen Meisterschaften. So finden die SWD der Altersklassen O35 bereits am 10. und 11. März 2007 (HBV) und die der Junioren U22 am 17. und 18. März 2007 (BVRP) statt.

Im Zuge dessen, wurde auch über die Konsequenzen der neuen Spielregeln und der Coachingmöglichkeiten gesprochen. Insbesondere die Einrichtung von Coachingzonen bereitet für die Gruppenmeisterschaften räumliche Probleme. Die Sportwarte verständigten sich darauf, dass die Trainer lediglich beim Stande von 11 Punkten sowie nach Satzende ihre Spielerinnen und Spieler instruieren dürfen, wenn die Einrichtung von Coachingzonen nicht zu realisieren ist.

Abschließend wurde über die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Ergebnisdienst der Firma MILON diskutiert. Die weitere Zusammenarbeit wird durch die Gruppe Mitte gewünscht. Das nächste Treffen soll im Vorfeld der DBV-Sportwartetagung am 3. Oktober 2006 in der Sportschule Frankfurt stattfinden.

Planten den Saisonverlauf in der Gruppe Mitte: (v,l.) Jürgen Grommes, Kurt Dürr, Holger Baus, Bernd Pfeiffer, Werner Klöckner, Volker Croll und Wolfgang Enders.

Wolfgang Schuch neuer Obmann der Gruppe Nord
(18.1.06) Anlässlich der Sportwartetagung der Gruppe Nord am 6. Januar 2006 in Hamburg hat der langjährige Obmann der Gruppe Nord Horst Lüddecke sein Amt zur Verfügung gestellt. Dies hatte dies bereits vor zwei Jahren angekündigt. Die Sportwarte der Gruppe Nord haben den Spielausschuss-Vorsitzenden und Vizepräsidenten von Berlin-Brandenburger Wolfgang Schuch einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Schuch erklärte in einem Rundschreiben: "Ich werde mich bemühen die guten Kontakte zu allen relevanten Gremien zu erhalten."


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.