Badmintonhallen in Deutschland

    

Zurück zur Titelseite Badmintonhallen.

Bielefeld - Seidensticker Halle

1993 eröffnete multifunktionelle Großsporthalle mit persönlicher WebsiteAustragungsstätte der Deutschen Meisterschaften 1998, 1999, 2000 und 2003 bis 2008. Foto der Innenansicht von Monika Barther.

Regensburg - Städtische Sporthalle Nord

Isarstraße 24, Dreifachhalle. Heimstatt des Bundesligisten SV Fortuna Regensburg. Regelmäßig werden hier auch Deutsche Ranglistenturniere des DBV ausgetragen. Fortuna spielt seit 1982 in der Halle. Erbaut wurde sie unmittelbar vorher. Auf die Tribüne passen ca. 500 Zuschauer, durch Innenraumbestuhlung kann die Kapazität auf 800 erweitert werden. Die Innenansicht zeigt die Halle beim Bundesliga-"Endspiel" am 7. Januar 1990 gegen den FC Langenfeld, das dem Verein von Manager Dieter Sichert die bisher einzige Deutsche Mannschaftsmeisterschaft brachte. Fotos: Konrad Holzbauer, Martin Knupp.

Wesel - Rundsporthalle

An de Tent 11. Heimstatt des Bundesligisten BV Wesel Rot-Weiß. Austragungsstätte von verschiedenen Deutschen Meisterschaften im Nachwuchsbereich, zuletzt 2006 die Deutschen Meisterschaften der Altersstufen U 15 bis U 19. Zuvor war die Veranstaltung bereits 1975, 1991 und 1994 ausgetragen worden. 2001 fand hier die Deutsche Jugend- und Schülermannschaftsmeisterschaft statt. Wie bei der Seidensticker Halle gibt es auf der Zuschauerebene einen Rundumgang. Den Namen erklärt das Luftbild.
Am 26. April 1972 fand die Schlüsselübergabe von Dr. Trapp an Bürgermeister Detert statt. Die Weseler Rundsporthalle ist die erste von zwei Sporthallen dieses Bautyps die die Firma F.C. Trapp erstellt hat. Sie hat
einen Innendurchmesser von 53 m. Das Spielfeld ist dreiteilbar mit den Maßen 27 m X 45 m. Die Spielfeldhöhe beträgt 7,60 m. Die Tribüne hat 460 Sitzplätze und 600 Stehplätze. Die Empore (Judo, Aerobic, Tanzen, Gymnastik) besteht aus zwei Flächen, ist 4,64m hoch und hat eine Grundfläche von je 12,40 m X 22 m X 18,50 m.  

Gera - Panndorfhalle

2004 fertiggestellte Halle, die im Rahmen der Bundesgartenschau 2007 im Elster-Sportpark in Gera-Ronneburg errichtet wurde. Ersetzte eine traditionsreiche DDR-Sporthalle gleichen Namens. Der auf eine Betonwanne aufgesetzte Glaskörper ist mit einer Metall-Lamellen-Konstruktion (siehe Foto 3) als Sonnenschutz umhüllt. Höhe der Haupthalle 9 Meter. Baukosten 8,9 Millionen Euro. Bis zu 1200 Zuschauer. 2005 Austragungsstätte des ersten DBV-Ranglistenturniers in Thüringen. Soll, wenn es nach Karsten Besser geht, einmal eine traditonsreiche Austragungsstätte für Badmintonveranstaltungen werden.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.