Zur Titelseite WM - Individual.

  

Individual-WM 2010

Vom 23. bis 29. August in Paris (Frankreich), Stade Pierre de Coubertin, 82 Avenue Georges Lafont. 
BWF-Turnierklassifikation: Level 1. Referee: Torsten Berg (DEN).

Zur Turnierwebsite bei der BWF. Zur Turnierwebsite.

Zu den Turniertableaus im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX. Zu den Tagesergebnissen. Zum Livescore.

Zur Setzliste.

   

       

           

Die Weltmeister von Paris 2010

HE: CHEN Jin (CHN) 
DE: LIN Wang (CHN)
HD: Cai Yun & Fu Haifeng (CHN) 
DD: DU Jing & YU Yang (CHN)
MX: ZHENG Bo & MA Jin (CHN)
.

             

 

Der Medaillenspiegel
Zwei Medaillen blieben in Europa

 

 

Gold

Silber

Bronze

China

5

3

3

Indonesien 

-

1

1

Malaysia

-

1

-

Korea

-

-

2

Dänemark

-

-

2

Chinese Taipei

-

-

2

   

               

          

      

Vertreter des DOSB, der den Leistungssport finanziert: Peter Kreutzer vor dem Mannschafts-hotel in Paris. Foto: Claudia Pauli

DOSB-Koordinator Peter Kreutzer machte sich ein Bild vom deutschen Leistungsstand

Von Claudia Pauli
(28.8.10) Mit großem Interesse verfolgte Peter Kreutzer, Koordinator beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) unter anderem für die Sportart Badminton, die Titelkämpfe in Paris. Der 49 Jahre alte Diplom-Sportlehrer ist seit Anfang 2009 beim DOSB im Bereich Olympischer Sommersport für die Sportarten Badminton, Tischtennis, Turnen (gesamter Bereich) und Gewichtheben zuständig und in seiner Funktion regelmäßig bei (internationalen) Großereignissen in den verschiedenen Sportarten vor Ort.
„Bei Turnieren wie der WM dabei zu sein, ist für mich ganz wichtig. Denn in den Tagen, die ich gemeinsam mit dem Team verbringe und die Athletinnen und Athleten in ihrem Wettkampf sehe, bekomme ich am besten mit, wie zum Beispiel das Trainerteam funktioniert, wo die deutschen Spielerinnen und Spieler im internationalen Vergleich stehen und inwieweit möglicherweise Probleme existieren“, sagt der gebürtige Duisburger, der in Bonn wohnt und in Frankfurt arbeitet.
Zielvereinbarungen und Meilensteine
Vereinfacht dargestellt, existiert hierzulande seit 2006 ein neues Fördersystem Leistungssport, welches auf Zielvereinbarungen mit den verschiedenen Bundesverbänden beruht. Auch mit dem DBV wurden solche Zielvereinbarungen abgeschlossen. So verfolgt dieser beispielsweise im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2012 in London zwei Hauptziele: zum einen eine Medaille zu holen und darüber hinaus in allen Disziplinen die Qualifikation für die Teilnahme an den olympischen Wettbewerben zu schaffen. 
Peter Kreutzer und seine Kollegen begleiten die jeweiligen Verbände auf dem Weg zur Erfüllung der Zielvorgaben – auf dem Weg zu den nächsten Olympischen Spielen. Dies beinhaltet eben zum Beispiel, dass der DOSB-Koordinator versucht, regelmäßig Weltmeisterschaften, aber auch zum Beispiel Deutsche Meisterschaften oder die German Open, zu besuchen. Einmal jährlich werden die Zielvereinbarungen in einem sogenannten „Meilensteingespräch“ überprüft, an dem neben dem DOSB-Koordinator unter anderem DBV-Sportdirektor Martin Kranitz und Chef-Bundestrainer Jakob Høi teilnehmen. Bei diesem Treffen geht es mitunter darum zu eruieren, wie der Badmintonsport aktuell dasteht, inwieweit die gesetzten Zwischenziele erreicht wurden bzw. wo gegebenenfalls Veränderungsbedarf besteht. In Kürze steht die nächste Zusammenkunft an. 

DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: Bedingungen in Paris sind super
Von Claudia Pauli
(26.8.10) DBV-Sportdirektor Martin Kranitz zeigte sich sehr angetan von den Bedingungen, die die WM-Ausrichter in Paris für die Teilnehmer vorgesehen haben. Er erklärte dazu: "Die Bedingungen hier sind für uns super. Das Hotel ist nur 200 Meter von der Halle entfernt, das ist einfach perfekt. Zudem haben wir eine freundliche Dame als eigenen Guide erhalten, die französisch und deutsch spricht und sich um alle Belange kümmert. Die Franzosen machen es vorbildlich: Seit Montagmorgen, dem ersten WM-Tag, ist die Halle voll, ab Freitag wird sie komplett ausverkauft sein. In der Woche werden zusammen etwa 25.000 Zuschauer hier sein. Das ist für Europa eine tolle Zahl. Die Stimmung ist super. Das Publikum ist sehr fair und sportlich. Selbst wenn ihre Leute verlieren, gibt es Standing Ovations und Riesenapplaus. Für uns lief bisher alles optimal, es gab keinerlei organisatorische Schwierigkeiten."

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

Wer war der beste Experte?
So wurde beim Talbot torro-WM-Tipp getippt.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.