Ausgefüllt wurde der badminton.de-Fragebogen im Februar 2010

     

2010 Halbfinale beim Acht-Nationen-Turnier U15 in Arnheim im Doppel mit Linda Efler und im Mixed mit Fabian Roth.
2009 Halbfinale beim Danish Junior Cup im U15-Mixed mit Johannes Pistorius.
2009 Halbfinale beim Langenfeld Cup im Doppel U15 mit Linda Efler.
Mitglied im DBV-Talentteam U15.

    

    

   

   

         

Jennifer Karnott 

  

   

         

Dein Geburtstag: 4. März 1995. 
Dein Wohnort: Zu Hause in Düren und im Badmintoninternat in Mülheim an der Ruhr.
Deine Geschwister: Mein älterer Bruder Ben ist 18 Jahre. 
Deine Schule: Luisenschule, Gymnasium der Stadt Mülheim an der Ruhr.
Deine Lieblingsfächer:
Sport, Biologie, Englisch.
Deine bisherigen Vereine: 1. Badminton-Club Düren.
Deine Trainer:
Markus Klar, Michael Pütz und Stephan Kuhl im Verein; Tobias Grosse und Rainer Diehl beim Talentteam, Marcus Busch, Tobias Grosse und Steffi Müller im Training des Badmintoninternats.
Wann hast Du mit dem Badminton begonnen: Als ich 9 Jahre alt war.
Wie bist Du zum Badminton gekommen: Durch meine Eltern.
Deine größten Erfolge:

  • Halbfinale im U15-Doppel mit Partnerin Linda Efler beim Langenfeld Cup 2009
  • Halbfinale im U15-Mixed an der Seite von Johannes Pistorius beim Danish Junior Cup 2009,
  • 1. Platz im U15-Doppel mit Partnerin Linda Efler bei der 1. DBV Rangliste 2009 im Leverkusen,
  • Westdeutsche Meisterin 2010 im Doppel mit Partnerin Linda Efler und im Mixed mit Partner Lars Schänzler,
  • Dritte bei der Deutschen Meisterschaft U15 im Doppel mit Linda Efler,
  • Halbfinale beim Acht-Nationen-Turnier U 15 im Doppel mit Linda Efler.

Dein sportliches Ziel: Einmal bei Olympia dabei zu sein!
Welche(r) Sportler/in oder welche Sportart beeindruckt Dich am meisten: Badmintonweltmeister Lin Dan.
Wie sieht für Dich das perfekte Training aus?
Zu Anfang ein Aufwärmprogramm, danach einspielen und ein Kaiserspiel-Halbfeldeinzel Midcourt. Anschließend an den Themen arbeiten, die gerade aktuell sind, zum Schluss zwei Matchrunden.
Wie sieht Dein perfektes badmintonfreies Wochenende aus?
Freitags vom Internat nach Hause kommen, abschalten und Schlaf nachholen. Samstags auf jeden Fall etwas mit Freunden oder Familie unternehmen und sonntags ein leckeres und ausgiebiges Frühstück genießen. Gegen 18 Uhr Aufbruch zum Internat.
Dein Musikgeschmack: Alles außer Rap Smiley.
Dein letztes Buch: Eragon 1-3.
Dein Lieblingsfilm: „Was das Herz begehrt“ mit Jack Nicolson und Diane Keaton.
Deine Lieblingsfernsehserie: McLeods Töchter - läuft bei VOX.
Welchen Film hast Du zuletzt im Kino gesehen: „Zweiohrküken“ von und mit Til Schweiger.
Deine Hobbys neben Badminton: Freunde treffen, lesen, shoppen.
Dein schönster Urlaubsort: London.
Dein Lieblingsessen: Spaghetti Bolognese.
Deine Lieblingsinternetseite: facebook.com.
Dein derzeitiger Berufswunsch: Physiotherapeutin.
Dein größter Traum: Olympiateilnahme.
Was Du der Welt schon immer sagen wolltest: Leb´ dein Leben!

 

Zur Internetseiten ihres Vereins 1. BC Düren.

Jennys...

...Eltern.
...Bruder Ben.
...Freundin Hannah.
...Partnerin Linda Efler vom TV Emsdetten.
Fotos: Privat.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.