zeigt, was andere zum Deutschen Badminton-Aktionstag gemacht haben oder machen 
   

   Zur Titelseite Deutscher Badminton-Aktionstag.

  

     

Beispiele für Konzeptionen von Aktionstagen zur Außendarstellung eines Badmintonvereins

Vereine, die ähnliche Aktionen wie die unten aufgeführten veranstaltet haben, können diese der Redaktion bekannt machen. Wir stellen gerne weitere Beispiele vor.          

Marcel Ney: Schülerwart und Trainer mit kreativer Idee. Foto: MK

Marcel Ney aus Mülheim entwickelte eine Turnieridee, die sich auch gut für einen Badminton-Aktionstag eignet
Spendenmarathon für einen guten Zweck
(6.10.14) Der 1. Badminton-Verein Mülheim (1. BVM) trug am 5. Juli 2014 das erste Spendenmarathon-Turnier in Nordrhein-Westfalen aus. Entwickelt wurde das Projekt im Rahmen der C-Trainer-Ausbildung des Landesverbandes NRW von Marcel Ney, dem Schülerwart des 1. BVM. Auf seine Einladung hin trafen sich Kinder und Jugendliche, die für einen guten Zweck Badminton spielten. Dabei sammelten sie Spenden für verschiedene Projekte in der Welt. Die Einzelheiten der Abwicklung hat Marcel Ney badminton.de freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. 
Hier gibt es eine Übersicht über das Projekt.
Die gesamt Arbeit (18 MB).

Michael Schröer stellt Projektarbeit zur Verfügung
Planung und Durchführung eines Tages der offenen Tür 
(14.9.05) Michael Schröer (Foto), Badminton-Abteilungsleiter des TV von 1927 Kattenvenne im Kreis Steinfurt, hat im Rahmen der C-Trainer-Ausbildung des Landesverbandes NRW seine zu erbringende Projektarbeit dem Deutschen Badmintontag gewidmet. Er entwarf in einer von den Prüfern als herrausragend bewerteten Arbeit die Konzeption eines "Tages der offenen Tür", den er aus diesem Anlass mit und bei seinem Verein durchführen will.

Zum Ziel seiner Arbeit schreibt er: "Sie soll eine lückenlose Dokumentation zur Planung und Durchführung eines „Tages des Badmintonsports“ darstellen und als eine Art „Strickmuster“ für interessierte Vereine dienen, die auf diese Ausarbeitung für ihre eigenen Planungen zurückgreifen möchten und dürfen."

badminton.de veröffentlicht die erstellten Unterlagen mit freundlicher Genehmigung des Verfassers, der seine Arbeit damit der Badmintongemeinde zur Verfügung stellt.
Sie liegt als pdf-Datei vor:
Ablaufplan für Tag der offenen Tür,
Checkliste für die zu erledigen Organisationsaufgaben,
Gesamte Arbeit (4,8 MB).

SC Wermelskirchen
Der SC Wermelskirchen im Bergischen Land führt zum Badmintontag 2005 als zentrales Element seines Aktionstages ein 24-Stunden-Dauerdoppel von Freitagabend bis Samstagabend durch. Am Samstagnachmittag gibt es zusätzlich ein Angebot verschiedenster Spielereien und Wettbewerbe
.
Hier das Programm als pdf-Datei.

  

TCW Sports, Tennis- und Badmintoncenter in Berlin-Weissensee
Das TWC Sports hat ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das u.a. ein Skatturnier, Wellness-Beratungen und ein Blind-Date-Doppel enthält.
Hier sind die Einzelheiten im pdf-Format nachzulesen.

Berliner SC
Der Berliner Sport Club (BSC) hat am 9. April 2005 einen "Tag der offenen Halle" in der Sporthalle Güntzelstraße in Berlin-Wilmersdorf veranstaltet. Eingeladen waren Interessierte jeden Alters. Sie sollten mit dem Badmintonsport bekannt gemacht werden. Neben dem Selbst-mal-Ausprobieren standen Informationen zum Badmintonsport und dem BSC, sowie ein Fun-Turnier und ein kleines Training auf dem Programm. Mit dem "Tag der offenen Halle" sollten vor allem Kinder und Jugendliche zum Sporttreiben in einer Gruppe animieren werden.
Lesen Sie hier das Tagesprogramm der Berliner.

  

DJK Friedrichsthal
Der saarländische Verein DJK 1921 Friedrichsthal veranstaltet am 11./12. März 2006 eine Aktion unter dem Motto "Eine Stadt spielt Federball". Eingeladen zu einem Turnier mit vor- und Endrunde sind frei zusammengesetzte Mannschaften aus zwei bis sechs Teilnehmern. Die Mannschaftsmitglieder dürfen in den letzten fünf Jahren nicht in einer Mannschaft gespielt haben.
Hier gibt es die Einzelheiten.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.