Kristof Hopp

Kristof Hopp bei den Deutschen Meisterschaften 2010. Foto: Claudia Pauli

 

(14.01.2011) Kristof Hopp überzeugte viele Jahren lang kontinuierlich mit hervorragenden Leistungen und zählte daher gewissermaßen zur "Stammbesetzung" bei allen internationalen Großereignissen. Bei den Dutch Open im Herbst 2009 schrieb Kristof Hopp zusammen mit drei weiteren deutschen Herren Badmintongeschichte: Erstmals waren bei einem Grand Prix-Turnier im Finale ausschließlich deutsche Spieler vertreten. Der gebürtige Schleswig-Holsteiner setzte sich dabei im Herrendoppelwettbewerb gemeinsam mit Johannes Schöttler gegen Michael Fuchs und Ingo Kindervater durch. Im Mai 2010 trug Kristof Hopp wesentlich dazu bei, dass das deutsche Thomas Cup-Team bei der WM für Herrennationalmannschaften mit dem Erreichen des Viertelfinals sein bestes Ergebnis seit 2004 verzeichnete und so nah an einer Medaille dran war wie nie zuvor. Nach der Individual-WM 2010 in Paris, bei der er gemeinsam mit Johannes Schöttler im Herrendoppel antrat, beendete Kristof Hopp seine internationale Karriere. In der Bundesliga schlägt der 32-Jährige aber nach wie vor auf: für den 1. BC Bischmisheim, mit dem er unter anderem im Jahr 2010 Deutscher Mannschaftsmeister wurde.

 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Kristof Hopp ein wenig näher vorstellen.

 

 

 

Geburtsdatum:

 

14.07.1978

Geburtsort/Bundesland:

 

Kiel / Schleswig-Holstein

In welchem Alter hast Du mit dem Badmintonspielen begonnen?

 

Im Alter von 9 Jahren.

In welchem Verein hast Du mit dem Badmintonspielen begonnen?

 

TSV Flintbek

Aktuelle/r Wohnort/e:

 

Saarbrücken

Beruf:

 

Universität des Saarlandes (Englisch und Geographie auf Lehramt)

 

Verein Saison 2010/2011:

1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

 

Mannschaft spielt in der:

 

1. Mannschaft / 1. Bundesliga

Haupt-Trainingsort:

 

Olympiastützpunkt Saarbrücken

Trainer (primär verantwortliche/r):

 

Jakob Høi

Disziplinen:

 

Herrendoppel

Kaderzugehörigkeit:

 

Zu den aktuellen Kaderlisten

   

Länderspieleinsätze verzeichnet?

 

Ja

Welche Altersklasse ist die höchste, in der bereits Länderspieleinsätze verzeichnet wurden?

 

O19

Anzahl Länderspiele O19:

 

Zu den Länderspieleinsätzen

 

Schlaghand:

Rechts

 

Ausrüster Schläger:

Head Power Helix 8000

 

Ausrüster Bekleidung:

Head

 

Ausrüster Schuhe:

Asics

 

Weitere Sponsoren/Förderer:

 

·         Sporthilfe Rheinland-Pfalz/Saarland

·         Deutsche Sporthilfe

 

Ziel für die Saison 2010/2011 mit dem Verein:

 

Play-off-Finale

Ziele für die Saison 2010/2011 als Einzelspieler/in:

 

keine

Hobbies neben dem Badmintonsport:

 

Studium

URL der persönlichen Homepage:

 

----------------

 

  

 

Erfolge Kristof Hopp:

(Auszug; Fokus liegt auf WM, EM und DM)

 

Stand: 14.01.2011 

  

Olympische Spiele:

 

·         2008 Achtelfinale Mixed

 

Weltmeisterschaften:

  

·         2010 2. Runde Individual-WM, HD 

·         2010 Viertelfinale WM Herrennationalmannschaften (Thomas Cup)

·         2009 2. Runde Herrendoppel Individual

·         2007 1. Runde Herrendoppel Individual

·         2007 1. Runde Mixed Individual

·         2006 2. Runde Herrendoppel Individual

·         2006 Achtelfinale Mixed Individual

·         2005 2. Runde Herrendoppel Individual

 

Europameisterschaften:

 

·         2010 Achtelfinale Herrendoppel Individual

·         2010 Bronze Herrenteam

·         2008 Bronze Herrendoppel Individual

·         2008 Achtelfinale Mixed Individual

·         2008 5. Platz Mixed-Team

·         2008 Bronze Herrenteam

·         2006 Viertelfinale Herrendoppel Individual

·         2006 Viertelfinale Mixed Individual

·         2006 4. Platz Mixed-Team

·         2006 Silber Herrenteam

·         2004 Achtelfinale Herrendoppel Individual

·         2004 Achtelfinale Mixed Individual

·         2004 Bronze Mixed-Team

 

Deutsche Meisterschaften:

 

·         2010 Gold Herrendoppel

·         2009 Gold Herrendoppel

·         2008 Silber Mixed

·         2007 Silber Mixed

·         2006 Gold Herrendoppel

·         2006 Silber Mixed

·         2005 Gold Herrendoppel

·         2005 Bronze Mixed

 

 

               

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.