Seit Gründung des Verbandes im Präsidentenamt: Volkmar Burgold.

Thüringer Badminton Verband e.V. - TBV

       

Vereine: 43. Mitglieder: 3611. (Stand 1.1.2015.)
Geschäftsstelle: Wiesestr. 111, 07548 Gera
Telefon: 0365/7106185, Fax: 0365/7106185,
E-Mail: gst @ badminton-thueringen.com.
Website:
www.badminton-thueringen.de.
Dort zur Seite der Präsidiumsmitglieder.
Zu den Mitgliedsvereinen.
Präsident ist seit Gründung des Landesverbandes am 4. Juli 1990 Volkmar Burgold aus Kraftsdorf.

   

                 

   

        

         

Thüringer Landeseinzelmeisterschaften O19 2016
Am 4. Dezember 2016 in Erfurt, Sporthalle des FÖZ Nord, Berliner Str. 1. Ausrichter: ESV Lok Erfurt.
Für Nicole Bartsch und Maxi Stelzer lieferten sich das spannendste Endspiel: 22:24 21:19 27:25
Herreneinzel
HE: 1. Johann Höflitz (SV GutsMuths Jena), 2. Moritz Predel (SV GutsMuths Jena);
DE: 1. Nicole Bartsch (SV GutsMuths Jena) 2. Maxi Stelzer (OTG 1902 Gera);
HD: 1. Stefan Adam & Moritz Predel (SV GutsMuths Jena), 2. Johann Höflitz & Toni Krause (SV GutsMuths Jena);
DD: 1. Lisa Geppert & Veronica Koldova (OTG 1902 Gera), 2. Nicole Bartsch & Maxi Stelzer (SV GutsMuths Jena/OTG 1902 Gera);
MX: 1. Alois Henke & Nicole Bartsch (OTG 1902 Gera/SV GutsMuths Jena), 2. Tobias Lesser & Veronica Koldova (OTG 1902 Gera).
Bei turnier.de gibt es die vollständigen Ergebnisse.

Das Präsidium des TBV: (v.l.) Volkmar Burgold, Bernard Bachof, Kay Pfennighaus, Mathias Jauk, Alexander Dycke, Volker Croll; es fehlen: Wenke Thron und Karsten Besser. Foto: Sven Riese

Hohe Ehrung für Volkmar Burgold durch den Landessportbund Thüringen
TBV-Verbandstag wählte den Gründungsvorsitzenden erneut an die Verbandsspitze
Von Wenke Thron
(14.12.15) Am 21. November wurde Volkmar Burgold (OTG 1902 Gera) im Rahmen des diesjährigen Landessporttages des Landessportbundes Thüringen für sein langjähriges Wirken rund um den Badmintonsport mit der Johann Christoph Friedrich-GuthsMuths Ehrenplakette in Gold, der zweithöchsten Ehrung des Landessportbundes Thüringen nach Platin, geehrt (zu einem Foto bei thüringen-sport.de).
Bereits seit seiner Gründung am 4. Juli 1990 steht der Geraer dem Thüringer Badminton-Verband e.V. als Präsident vor, hat ihn mit aus der Taufe gehoben und aufgebaut, vieles miterlebt, viele Erfolge gefeiert und war mit vielen Problemen konfrontiert, mit denen sich auch andere Landesverbände oder Verbände anderer Sportarten gegenübersahen.
Auch wenn beruflich bereits der Renteneintritt vollzogen ist, seinen Ehrenamtsjob möchte der Ostthüringer noch nicht an den Nagel hängen.
10. Verbandstag am 4. Dezember in Erfurt
Beim diesjährigen Verbandstag in Erfurt schenkten ihm die anwesenden Delegierten für eine weitere Amtsperiode das Vertrauen. Vor ihm und seinem Team liegt eine herausforderungsvolle Legislaturperiode, die unter dem Themenschwerpunkt „Zukunftssicherung des Badmintonsports“ liegt. Gemeinsam mit seinem Team und durch die Zusammenarbeit mit den Landesverbänden Sachsen und Sachsen-Anhalt, die als „Projekt Mitteldeutschland“ einen Namen bekam, wurde schon viel erreicht: gemeinsame Lehrgänge für die Nachwuchstalente, landesverbandsübergreifende Betreuung bei Turnieren, gemeinsame Bildungs- und Schiedsrichterlehrgänge.
Besonders im U13-Bereich machen Spieler aus Thüringen aktuell auf sich aufmerksam. Tabea Tirschmann (TSV Meiningen) und Tamino Niedling (SV GutsMuths Jena) zum Beispiel, konnten bei Deutschen Ranglistenturnieren vordere Platzierungen erkämpfen. Zu nennen ist auch der Jenaer Julian Voigt. Der amtierende Deutsche U17-Mixedmeister, der aus leistungssportlichen Gründen an den Stützpunkt des Deutschen Badminton-Verbandes nach Nordrhein-Westfalen gewechselt ist, war im November Teilnehmer an der Jugend-Weltmeisterschaft in Peru. Oder auch U15-Spielerin Maria Kuse (Lok Staßfurt/LV Sachsen-Anhalt), die am Nachwuchsstützpunkt Mitteldeutschland in Jena trainiert und im Rahmen des Projektes Mitteldeutschland bei nationalen Turnieren von Mathias Jauk betreut wird, verspricht viel.
Bewährte Präsidiumszusammensetzung
Neben Volkmar Burgold wurden Bernhard Bachof (Vizepräsident Finanzen), Mathias Jauk (Vizepräsident Leistungssport), Volker Croll (Vizepräsident Sport), Kay Pfennighaus (Schiedsrichterwart), Karsten Besser (Lehrwart) und Wenke Thron (Öffentlichkeitsarbeit) in das Präsidium gewählt. Leider blieb die Position im Breitensport/Schulsportbereich unbesetzt. Bereits im Vorfeld wurde Alexander Dycke durch die Jugendvollversammlung als Jugendwart ins Amt berufen. Er folgt auf Sven Riese, der nicht wieder kandidierte.
Aufgabenschwerpunkte für die kommende Amtsperiode werden sein:

- Stärkung des Landesverbandes, Mitgliedergewinnung;
- ansprechende Wettkampfformen anbieten;
- Unterstützung der Vereine in ihrer Arbeit;
- Kinder und Jugendliche für den Badmintonsport begeistern;
- zielgerichtete Talentfindung für den Nachwuchsstützpunkt Mitteldeutschland;
- verstärke Traineraus- und –weiterbildung;
- weiterer Ausbau der Wettkampfsysteme in den Spielbezirken;
- Materielle und finanzielle Ressourcen erschließen;
- Stärkung der ehrenamtlichen Arbeit.

Ferner wurde die Bildung einer Arbeitsgruppe “Zukunftssicherung des Badmintonsports in Thüringen” beschlossen, deren Leitung Sven Riese übernommen hat. Diese soll bis März 2016 ihre Arbeit aufnehmen.


Konnte Schulleiter von Badminton überzeugen: Jürgen Heller. Foto: MK

Artikelserie der Ostthüringer Zeitung aus Anlass des 60-jährigen Schuljubiläums der Sportschule Jena
Die heutige "Eliteschule des Sports" feiert und blickt zurück
(14.7.15) Die Sportschule Bad Blankenburg/Jena feiert ihren 60. Geburtstag. Unter anderem gab es aus diesem Anlass am 11. Juli ein großes Ehemaligentreffen. Anlässlich des Jubiläums erscheint in der OSTTHÜRINGER ZEITUNG eine Artikelserie über die Entwicklung des heutigen Staatlichen Sportgymnasiums mit angegliedertem Regelschulteil „Johann Chr. Fr. GutsMuths“.
Im zweiten Artikel der Serie wird die Entwicklung der Sportart Badminton betrachtet, deren Installierung maßgeblich mit dem Namen Jürgen Heller verbunden ist. Dem Engagement und dem überzeugungsstarken Einsatz des noch heute mitarbeitenden Trainers ist es zu verdanken, dass Badminton 1994 an der Sportschule seinen Platz gefunden hat.
Lesen Sie: Sportschule Jena: "Lieber fünf mal hundert Prozent..." von Anja Blankenburg vom 10.7.2015.
Hier geht es zum ersten Teil der Artikelserie: Sportschule Bad Blankenburg/Jena hat 60-Jähriges vom 9.7.2015.

Thüringer Landeseinzelmeisterschaften O19 2014
Am 6. Dezember 2014 in Erfurt, SBBZ, Bukarester Str. 1. Ausrichter: Erfurter BV.
Drei Vereine machten Titel unter sich aus
Herreneinzel
1. Johann Höflitz (SV GutsMuths Jena),
2. Alois Henke (OTG 1902 Gera);
Dameneinzel
1. Jule Keil (Erfurter BV),
2. Jasmin Lippold (OTG 1902 Gera);
Herrendoppel
1. Alois Henke & Tom Krüppner (OTG 1902 Gera),
2. Johann Höflitz & Moritz Predel (SV GutsMuths Jena);
Damendoppel
1. Jule Keil & Sonja Schulz (1. Erfurter BV),
2. Jasmin Lippold & Christiane Schwarzer (OTG 1902 Gera/1. Erfurter BV);
Mixed
1. Alois Henke & Jasmin Lippold (OTG 1902 Gera),
2. Thomas Moritz & Jule Keil (1. Erfurter BV).
Bei turnier.de gibt es die vollständigen Ergebnisse.

Ehrung mit Rose: (v.l.) Jürgen Heller (Leiter der Arbeitsgemeinschaft), Johanna Preiß und Jakob Pollok (ehemalige Schüler, jetzt am Sportgymnasium), Jan Girlich (Jugendsprecher des TBV), Kerstin Braschel, (stellvertretende Schulleiterin, Sportlehrerin, Verantwortliche für die Arbeitsgemeinschaften), Karin Arnold (Leiterin der Heinrich-Heine-Schule); zwei Sportlehrerinnen. Foto: Heller

DBV-Talentstützpunkt Jena mit Kinder- und Jugendsportpreis 2014 geehrt
LSB Thüringen würdigte vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein
(29.9.14) Jährlich ehrt der LSB Thüringen in Zusammenarbeit mit der AOK Plus fünf Thüringer Vereine für ihre intensive Zusammenarbeit mit Schulen.
In diesem Jahr wurde dem Talentstützpunkt des Deutschen Badminton-Verbandes, dem SV GutsMuths Jena diese Ehre zuteil.
Gewürdigt wurde die seit vielen Jahren bestehende kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Staatlichen Grundschule „Heinrich Heine“ Jena. Hier werden durch den Verein wöchentlich zwei Arbeitsgemeinschaften der 1. und 2. Klasse sowie der 3. und 4. Klasse angeboten. Für den Talentstützpunkt ist dies eine wichtige Basisarbeit, um frühzeitig Talente zu sichten, die dann zusätzlich in Vereinstrainingszeiten ausgebildet werden.
Die Preisübergabe fand in einem würdigen Rahmen im MDR-Funkhaus in Erfurt statt. Der Verein, sowie die Grundschule erhielten jeweils eine Urkunde und einen Glaspokal. Außerdem gab es einen Scheck über 500 € für die Vereinsarbeit.

Der SV GutsMuths Jena informierte über seine Ernennung zum DBV-Talentstützpunkt
(16.7.14) Die Ernennung des SV GutsMuths Jena zum "Talentstützpunkt das DBV" für die Periode 2014 bis 2017 war schon im Februar diesen Jahres erfolgt. Die offizielle Urkunde dazu wurden aber erst vor kurzem übergeben. Diese Übergabe nahm Stützpunktleiter Mathias Jauk zum Anlass, die thüringische Regionalpresse auf die Ernennung hinzuweisen.
Lesen Sie: DBV ernennt Jenaer SV GutsMuths zum Talentstützpunkt in der Ostthüringer Zeitung vom 11. Juli 2014.

Thüringer Landeseinzelmeisterschaften O19 2013
Am 7. Dezember 2013 in Jena, Sporthalle im Sportgymnasium, Wöllnitzer Str. 40
Jeweils zwei Titel für Maxi Stelzer, Johann Höflitz und Julia Engelhardt
Herreneinzel
1. Johann Höflitz (SV GutsMuths Jena)
2. Moritz Predel (SV GutsMuths Jena)
Dameneinzel
1. Maxi Stelzer (OTG 1902 Gera)
2. Lisa Geppert (OTG 1902 Gera)
Herrendoppel
1. Johann Höflitz & Moritz Predel (SV GutsMuths Jena)
2. Sascha Wohlfeil & Alois Henke (OTG 1902 Gera)
Damendoppel
1. Maxi Stelzer & Julia Engelhardt (OTG 1902 Gera)
2. Lisa Geppert & Lisa Seliger (OTG 1902 Gera)
Mixed
1. Alois Henke & Julia Engelhardt (OTG 1902 Gera)
2. Toni Krause & Katarina Schmidt (SV GutsMuths Jena).
Bei turnier.de gibt es die vollständigen Ergebnisse.

Das TBV-Präsidium für die nächsten Jahre: Peter Siegmund (Kassenprüfer), Karsten Besser (Lehrwart), Hans Lucke (Kassenprüfer), Bernard Bachof (Vizepräsident Finanzen), Kay Pfennighaus (Schiedsrichterwart), Conny Bartelt (Beauftragte Breitensport), Volkmar Burgold (Präsident), Mathias Jauk (Vizepräsident Nachwuchsleistungssport), Sven Riese (Jugendwart). Es fehlen: Volker Croll (Vizepräsident Sport), Wenke Thron (Beauftragte Öffentlichkeitsarbeit). Foto: TBV

Verbandstag 2012 des Thüringer Badminton-Verbandes in Erfurt
Präsident Volkmar Burgold im Amt bestätigt
Von Wenke Thron
(18.10.12)  Volkmar Burgold wird dem Thüringer Badminton-Verband in einer weiteren Amtszeit als Präsident vorstehen. Dem Ostthüringer, der bereits seit Verbandsgründung 1990 an der Spitze steht, wurde auf dem TBV-Verbandstag am 12. Oktober im Haus des Sports in Erfurt von den Delegierten erneut das Vertrauen ausgesprochen. Ihm zur Seite stehen Volker Croll (Vizepräsident Sport), Bernard Bachof (Vizepräsident Finanzen), Wenke Thron (Öffentlichkeitsarbeit), Karsten Besser (Lehrwart) und Sven Riese (Jugendwart), die ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden. Daneben gibt es ein paar neue Gesichter. So wurde mit Kay Pfennighaus die lange vakante Position des Schiedsrichterwartes besetzt. Mathias Jauk löste den Mühlhäuser Dietrich Tuche als Vizepräsident Nachwuchsleistungssport ab, der nicht wieder kandidierte. Ebenfalls neu im Präsidium ist Conny Bartelt, die sich um den Bereich Breitensport kümmert und die Lücke schließt, die Christel Bernst hinterlassen hat, die im vergangenen Jahr nach langer schwerer Krankheit verstorben ist.
Als Kassenprüfer wurden Peter Siegmund und Hans Lucke berufen, letzterer neben Thomas Geisler und Harald Lippold zudem ins Verbandsgericht.
Einen großen Teil der Veranstaltung nahmen die Berichte der einzelnen Präsidiumsmitglieder ein, die über die Arbeit in der zurückliegenden Legislatur berichteten. Allen ist bewusst, dass in verschiedenen Bereichen noch einiges an Entwicklungspotential besteht, vieles jedoch alleine mit den wenigen zur Verfügung stehenden finanziellen und personellen Ressourcen, die alleine auf dem Ehrenamt basieren, liegen bleiben muss.
Neben einigen kritischen Anmerkungen konnte viel Positives berichtet werden. Im Bereich des Freizeit- und Breitensportes hat sich viel bewegt. Außerdem ging es im Bereich des Schiedsrichterwesens deutlich voran, der in der Vergangenheit ein Schattendasein fristete. Stolz ist man im Verband und am Trainingsstützpunkt Jena vor allem darauf, dass mit Julian Voigt (SV GutsMuths Jena) ein hoffnungsvolles Talent der Deutschen U15-Nationalmannschaft angehört.
Heikelster Diskussionspunkt des Abends war die Erhöhung der Verbandsumlage auf 9,00 Euro, welche trotz zukünftiger Mehrbelastung für die Vereine von der großen Mehrheit der Delegierten beschlossen wurde. In diesem Zusammenhang stand auch der Appell des Präsidiums an die Vereine nach Fairness bei der Meldung der Mitgliederzahlen.
Im Rahmen des Verbandstages wurden zudem einige Änderungen in der Spielordnung des Thüringer Badminton-Verbandes beschlossen.

Wurden als beste Spieler des Turniers geehrt: Maxi Stelzer...
...und Christoph Ritter. Fotos: Wenke Thron

21. Thüringer Meisterschaft 2011
Am 27. November 2011 in Ilmenau, Sporthalle Richard-Bock-Str. 8. Ausrichter: 1. Ilmenauer BC.

Maxi Stelzer dreimal erfolgreich

Wenke Thron hat Sieger und Platzierte zusammengestellt:
Herreneinzel
1. Johann Höflitz (SV GutsMuths Jena)
2. Christoph Ritter (1. Erfurter BV)
3. Sebastian Kokott (OTG 1902 Gera) und Alexander Jacobi (1. BC Mühlhausen)
Dameneinzel
1. Maxi Stelzer (VfL 1990 Gera)
2. Jule Keil (1. Erfurter BV)
3. Anne Seifert (SG Feinmess Suhl) und Antje Besser (OTG 1902 Gera)
Herrendoppel
1. Tobias Lesser & Sascha Wohlfeil (OTG 1902 Gera)
2. Christoph Ritter & Hennes Sieber (1. Erfurter BV)
3. Frank Reinhardt & Alexander Jacobi (1. BC Mühlhausen) und Sebastian Kokott & Tom Krüppner (OTG 1902 Gera)
Damendoppel
1. Maxi Stelzer & Antje Besser (OTG 1902 Gera)
2. Jule Keil & Lena Horlbeck (1. Erfurter BV)
3. Denise Engemann & Maria Häberlein (OTG 1902 Gera) und Marleen Mühlbach & Lisa Seliger (OTG 1902 Gera)
Mixed
1. Sebastian Kokott & Maxi Stelzer (OTG 1902 Gera)
2. Christoph Ritter & Lena Horlbeck (1. Erfurter BV)
3. Karsten Großgebauer & Anne Seifert (SG Feinmess Suhl) und Hennes Sieber & Jule Keil (1. Erfurter BV).

In Thüringen ist eine Sport-Tipp-Plattform ins Leben gerufen worden
Thüringenliga tippen
(19.9.11) Unter www.thueringen-tippt.de ist eine Website zu finden, auf der neben Fußball auch Badminton getippt werden kann. Die Plattform wurde von den Zeitungen Thüringer Allgemeine, Ostthüringer Zeitung und Thüringische Landeszeitung eingerichtet. Volkmar Burgold, Präsident des Thüringer Badminton-Verbandes: "Neben Fußball wurde nur die Badminton-Thüringenliga berücksichtigt. Vielleicht gibt es ja eine rege Beteiligung. Badminton kann auch auf diese Weise von sich reden machen." Wer teilnehmen will, muss sich registrieren.

Christel Bernst im Jahr 2000. Foto: MK

Mehr als 50 Jahre im und für den Badmintonsport aktiv
Ehemalige Breitensportverantwortliche Christel Bernst verstorben
(23.5.11) Nach langer schwerer Krankheit verstarb am 17. Mai im Alter von 68 Jahren Christel Bernst. Mehr als 50 Jahre prägte sie den Thüringer Badmintonsport mit. Im Alter von 17 Jahren begann sie 1959 ihre sportliche Laufbahn bei der BSG Lokomotive Erfurt. In den folgenden Jahrzehnten war sie maßgebend an den Erfolgen der Sektion Federball beteiligt, war Vorstands- und Ehrenmitglied des ESV Lokomotive Erfurt und über 40 Jahre Abteilungsleiterin der Sektion Badminton. Zudem war sie 20 Jahre im Bezirksfachausschuss Erfurt engagiert. Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Thüringer Badminton-Verbandes. Im TBV bekleidete sie viele Jahre das Amt der Altersklassenbeauftragten und war verantwortlich für den Breitensport.
Als Trainerin leitete sie trotz ihrer schweren Erkrankung immer noch das Nachwuchstraining in ihrem Verein. Sie wurde sechsmal DDR-Meisterin in den Altersklassen im Mixed und Damendoppel. Nach 1990 war sie mehrfach Südwestdeutsche Meisterin und erfolgreiche Teilnehmerin an Deutschen Altersklassenmeisterschaften. TBV-Präsident Volkmar Burgold: "Christels Leben war der Badmintonsport. Sie hinterlässt eine große Lücke im Thüringer Badmintonsport. Wir werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren und sie in guter Erinnerung behalten."
Die Trauerfeier findet am 6. Juni in Erfurt statt.
Siehe auch Ein Leben für den Badmintonsport bei badminton-thueringen.de.

Thüringer Meisterschaft 2009
5./6. Dezember in Jena. Wöllnitzer Str. 40. Ausrichter: SV GutsMuths Jena.
Stefan Wagner und Maxi Stelzer - Zweimal schafften Vorjahresvizes den Sprung nach ganz oben
Die Endspielergebnisse
HE: Stefan Wagner (SV GutsMuths Jena) - Alexander Piske (SV GutsMuths Jena) 23:21 19:21 21:19
DE: Maxi Stelzer (VfL 1990 Gera) - Katarina Schmidt (SV GutsMuths Jena) 21:12 21:17
HD: Alexander Piske & Sebastian Wittig (SV GutsMuths Jena) - Stefan Wagner & Sascha Wohlfeil (SV GutsMuths Jena)  21:18 21:16
DD: Maxi Stelzer & Katarina Schmidt ((VfL 1990 Gera/SV GutsMuths Jena) - Claudia Fust & Meriel Hinsching (SV Jena-Zwätzen/SV GutsMuths Jena) 21:14 20:22 21:16
MX: Stefan Wagner & Katarina Schmidt - Sebastian Wittig & Meriel Hinsching (alle SV GutsMuths Jena) 21:11 21:12.
Hier gibt es einen Bericht bei badminton-thüringen.com.
Hier gibt es
die Ergebnistableaus bei Kroton.

Das TBV-Präsidium 2009: (v.l.) Karsten Besser, Dietrich Tuche, Volkmar Burgold, Volker Croll, Christel Bernst, Bernard Bachof und Neu-Mitglied Sven Riese. Foto: Mathias Jauk

TBV-Verbandstag am 22. August 2009 in Erfurt
Volkmar Burgold im Amt bestätigt
Von Wenke Thron
(2.9.09) Der achte Verbandstag des Thüringer Badminton-Verbandes ist Geschichte. Das neue Präsidium, das im wesentlichen aus alt bekannten Gesichtern besteht, hat seine Arbeit bereits aufgenommen. Einstimmig wurde Volkmar Burgold, der seit Verbandsgründung die Geschicke des TBV leitet, als Präsident wiedergewählt. Ihm zur Seite stehen Bernard Bachof als Vizepräsident Finanzen, Volker Croll als Vizepräsident Sport sowie Dietrich Tuche als Vizepräsident Leistungssport. Dazu kommen Christel Bernst als Breitensportbeauftragte, Wenke Thron als Verantwortliche für den Bereich Presse-/Öffentlichkeitsarbeit, Karsten Besser als Lehrwart sowie Jugendwart Sven Riese, der das Amt von Holger Bauerschmidt übernahm.
Alles in allem konnten die Verantwortlichen mit dem ausgetragenen Verbandstag sehr zufrieden sein. Konstruktive Diskussionen und wichtige Entscheidungen geben den Weg für das zukünftige Wirken vor und lassen hoffnungsvoll nach vorne blicken.
Neben einer Satzungsänderung und Änderungen in der Spielordnung wurde auch ein weiterer Grundstein für die Arbeit im Nachwuchsbereich gelegt. So wurden bereits einige Veränderungen in der strukturellen Arbeit vorgenommen. Heiß diskutiert und letztlich mit knapper Mehrheit beschlossen, wurde eine drastisch höhere Nenngebühr im Punktspielbetrieb des TBV im Bereich der HEAD-Thüringenliga und der Verbandsklasse für Mannschaften, die keine Nachwuchsarbeit betreiben.

18. Thüringer Landesmeisterschaft 2008
Am 29./30.11.2008 in Gera, Panndorfhalle. Ausrichter: OTG 1902 Gera.

Wie im Vorjahr: Dreimal Alexander Piske

HE: 1. Alexander Piske (SV GutsMuths Jena) 2. Stefan Wagner (SV GutsMuths Jena),
DE: 1. Jana Voigtmann (SV GutsMuths Jena) 2. Maxi Stelzer (VfL 1990 Gera),
HD: 1. Alexander Piske & Sebastian Wittig (SV GutsMuths Jena) 2. Sascha Wohlfeil & Stefan Wagner (SV GutsMuths Jena),
DD: 1. Jana Voigtmann & Juliane Sondermann (SV GutsMuths Jena) 2. Maxi Stelzer & Katarina Schmidt (VfL Gera/GutsMuths Jena),
MX: 1. Alexander Piske & Juliane Sondermann (SV GutsMuths Jena) 2. Sebastian Wittig & Gaëlle Pauquet (SV GutsMuths Jena).
Zur Ergebnisübersicht bei badminton-thueringen.com.

Damensiegerin Jana Voigtmann.
Alexander Piske siegte im Einzel vor Stefan Wagner und ??
Und im Mixed mit Juliane Sondermann. Fotos: Carsten Besser

HEAD Turnier für die U13/11-Elite von Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Dreimal kam der Sieger aus Sachsen-Anhalt
Von Mathias Jauk
(7.7.08) Das diesjährige Eliteturnier U11/13 der drei Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fand am 6. Juli in Jena statt. Gastgeber war der SV GutsMuths Jena in der Spielhalle des Sportgymnasiums. Jeder Landesverband hatte seine besten 12 Spielerinnen und Spieler der Altersstufen U13 und jünger geschickt. Es gab viele spannende und hochklassige Spiele. Der neue Titelsponsor HEAD hatte Preise zur Verfügung gestellt, was für die Kinder eine zusätzliche Motivation war.
Das Besondere an diesem Turnier ist, dass sowohl die Altersstufen U11 und U13, wie auch Jungen und Mädchen gemeinsame Turnierrunden spielen. In 12 Dreiergruppen wurde jeweils jeder gegen jeden gespielt, die Sieger der Gruppen stiegen auf, die Verlierer ab. Dadurch konnte gewährleistet werden, dass alle Spieler sehr viele Spiele gegen gleichstarke Gegner hatten. In der Endabrechnung wurden die einzelnen Altersklassen und auch die Mädchen und Jungen getrennt gewertet.
Sieger und Platzierte:
U11 - Mädchen
1. Julia Truhn (VfB Merseburg/Sachsen-Anhalt)
2. Annabella Jäger (SV Demitz-Thumitz/Sachsen)
3. Michelle Antony (1. BC Mühlhausen/Thüringen)
U11 - Jungen
1. Florian Ihm (TSV Niederwürschnitz SAC)
2. Lukas Horlbeck (1. Erfurter BV THÜ)
3. Tamino Schorcht (SV GutsMuths Jena THÜ)
U13 - Mädchen
1. Lea-Lane Albrecht (TV Gut Heil Zerbst SAN)
2. Sonja Schulz (1. Erfurter BV THÜ)
3. Isabelle Puchta (SV Lok Staßfurt SAN)
U13 - Jungen  
1. Eric Aufzug (SV Lok Staßfurt SAN)
2. Florian Posselt (Tauchaer SV SAC)
3. Arman Saagjan (SV GutsMuths Jena THÜ).

Thüringen ebenfalls bei Kroton dabei - Die Einstiegssaison wird zweigleisig gefahren
(10.6.08) Nachdem sich schon der Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz entschieden hatte, ab der kommenden Saison am Kroton-Ergebnisdienst teilzunehmen will nun auch der Thüringer Badminton-Verband ab der kommenden Saison einsteigen. Hier geht es zur Meldung.

Thüringer Landesmeisterschaft 2008 U22 
Am 16./17. Februar 2008 in Ilmenau

Stefan Wagner gleich dreimal

Die Sieger:
HE: Stefan Wagner (SV GutsMuths Jena)
DE: Gaëlle Pauquet (SV GutsMuths Jena)
HD: Stefan Wagner & Christoph Ritter (SV GutsMuths Jena)
DD: Katarina Schmidt & Gaëlle Pauquet (SV GutsMuths Jena)
MX: Stefan Wagner & Maxi Stelzer (SV GutsMuths Jena/VfL 1990 Gera)
Einen Bericht und Fotos hat Wenke Thron auf badminton-thueringen.com.

Meister U 22: Stefan Wagner...
...Gaëlle Pauquet. Fotos: Wenke Thron

In der C-Trainer-Ausbildung sind noch Plätze frei
(24.1.08) Lehrgangsleiter Karsten Besser meldet, dass bei der im Landesverband Thüringen für 2008 geplanten C-Trainer-Ausbildung noch einige Plätze frei sind. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit für Interessenten aus anderen Landesverbänden, auch an dieser Ausbildung teilzunehmen.
Sie beginnt am 15.-17. Februar und wird - terminlich über das Jahr verteilt - in der Sportschule Bad Blankenburg abgehalten. Verantwortlich sind Karten Besser und TBV-Vizepräsident Leistungssport Dietrich Tuche.
Infos gibt es bei Karsten Besser unter karstenbesser @ aol.com.
Hier geht es zur Ausschreibung.

17. Thüringer Landesmeisterschaft 2007
Am 1./2.12.2007 in 99610 Sömmerda, Unstruthalle, Fichtestraße. Ausrichter: SG Sömmerda/weißensee.
     

Dreimal Alexander Piske

   

Von Wenke Thron
(4.12.07) Alexander Piske war der dominierende Spieler der Thüringer Landesmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende in Sömmerda ausgerichtet wurden. Gleich dreimal konnte er sich in die Siegerliste eintragen, holte alle für ihn möglichen Titel.
Im Herreneinzel setzte er sich in einem packenden Dreisatzduell mit 18:21 21:15 und 22:20 gegen seinen Teamgefährden Stefan Wagner durch. Zusammen mit Sebastian Wittig behauptete er sich im Doppel und gemeinsam mit Juliane Sondermann konnte er im Mixed das oberste Treppchen des Podiums besteigen. Juliane Sondermann konnte neben dem Mixedtitel bei den Damen den Einzeltitel holen. Neue Thüringer Landesmeisterinnen im Damendoppel wurden Ulrike Sanftleben & Claudia Fust
.
Die Pokale des Thüringer Badminton-Verbandes für den besten Spieler und die beste Spielerin der Landesmeisterschaften wurden an Alexander Piske und Juliane Sondermann übergeben.
Herreneinzel
1. Alexander Piske (SV GutsMuths Jena)
2. Stefan Wagner (SV GutsMuths Jena)
3. Johann Höflitz (SV GutsMuths Jena) und Sebastian Wittig (SV GutsMuths Jena)
Dameneinzel
1. Juliane Sondermann (SV GutsMuths Jena)
2. Maxi Stelzer (VfL 1990 Gera)
3. Claudia Fust (SV Jena-Zwätzen) und Gaëlle Pauquet (SV GutsMuths Jena)
Herrendoppel
1. Alexander Piske & Sebastian Wittig (SV GutsMuths Jena)
2. Stefan Wagner & Christoph Ritter (SV GutsMuths Jena)
3. Johann Höflitz & Toni Krause (SV GutsMuths Jena) und Marco Kühl & Andreas Richter (SV Jena-Zwätzen)
Damendoppel
1. Ulrike Sanftleben & Claudia Fust (SV Jena-Zwätzen)
2. Juliane Sondermann & Gaëlle Pauquet (SV GutsMuths Jena)
3. Kristin Tille & Sindy Opelt (VfL 1990 Gera) und Maxi Stelzer & Anne-Kathrin Schinkel (VfL 1990 Gera/SV GutsMuths Jena)
Mixed
1. Alexander Piske & Juliane Sondermann (SV GutsMuths Jena)
2. Sebastian Wittig & Gaëlle Pauquet (SV GutsMuths Jena)
3. Christoph Ritter & Lisa Seliger (SV GutsMuths Jena) und Stefan Wagner & Anne-Kathrin Schinkel (SV GutsMuths Jena).

Spieler oder Trainer für Zivildienststelle gesucht
(31.3.07) Ab Sommer 2007 ist am Sportgymnasium Jena eine Zivistelle neu zu besetzen. Der Bewerber sollte als Spieler mindestens Regionalliganiveau haben oder den Trainerschein B besitzen. Wir bieten optimale Trainingsbedingungen am Sportgymnasium, Einbindung in den Verein und eventuell Unterstützung bei der Studienplatzsuche.
Bewerbungen bis spätestens 24. April 2007 (Posteingang) an
buero @ badminton-jena.de. Bei Fragen steht Mathias Jauk (Tel. 0174 / 929 66 25) zur Verfügung.

Präsentierte sich in Superform: Stefan Wagner, die Nummer drei beim Zweitligisten GutsMuths Jena. Foto: Wenke Thron.

16. Thüringer Landesmeisterschaften 2006
Am 9./10.12.2006 in 98646 Hildburghausen, Turnhalle Waldstraße. Ausrichter: TSV 1911 Themar.     

Stefan Wagner dreifacher Titelträger

Von Wenke Thron
(11.12.06) Stefan Wagner vom thüringischen Zweitliga-Aufsteiger SV GutsMuths Jena war mit der Maximalausbeute von drei Siegen der dominante Spieler der 16. Landesmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende im südthüringischen Hildburghausen ausgetragen wurden.
Im Herreneinzelfinale setzte er sich mit 21:14 und 21:14 gegen den Überraschungsfinalisten Thomas Schlossarek vom ausrichtenden TSV 1911 Themar durch. Das Herrendoppel gewann er gemeinsam mit seinem Teamgefährten Eugen Goidenko. Im Endspiel verwies man Sebastian Wittig & Christoph Ritter mit 21:16, 15:21 und 21:18 auf den zweiten Platz.
Auch im Mixed ist der Name Stefan Wagner auf der Siegerliste ganz oben zu finden. Zusammen mit Juliane Sondermann setzte er sich im Finale mit 19:21 21:11 und 21:15 gegen die Titelverteidiger Alexander Piske & Ulrike Sanftleben durch. Die Siege in den Damendisziplinen gingen ebenfalls nach Jena. Jana Voigtmann gewann das Einzel und zusammen mit Ulrike Sanftleben das Doppel.
Sieger und Platzierte:
Herreneinzel
1. Stefan Wagner (SV GutsMuths Jena)
2. Thomas Schlossarek (TSV 1911 Themar)
3. Patrick Kämnitz (SV GutsMuths Jena) und Sebastian Wittig (SV GutsMuths Jena)
Dameneinzel
1. Jana Voigtmann (SV GutsMuths Jena)
2. Juliane Sondermann (SV GutsMuths Jena)
3. Katarina Schmidt (SV GutsMuths Jena) und Claudia Fust (SV Jena-Zwätzen)
Herrendoppel
1. Stefan Wagner & Eugen Goidenko (SV GutsMuths Jena)
2. Sebastian Wittig & Christoph Ritter (SV GutsMuths Jena)
3. Karsten Großgebauer & Hendrik Hausdörfer (SG Feinmess Suhl) und Thomas Geisler & Marcel Kühn (VfL 1990 Gera)
Damendoppel
1. Jana Voigtmann & Ulrike Sanftleben (SV GutsMuths Jena/SV Jena-Zwätzen)
2. Juliane Sondermann & Gaëlle Pauquet (SV GutsMuths Jena)
3. Heike Köhler & Grit Herzog (TSV 1911 Themar/SV Jena-Zwätzen) und Maxi Stelzer & Kristin Tille (VfL 1990 Gera)
Mixed
1. Stefan Wagner & Juliane Sondermann (SV GutsMuths Jena)
2. Alexander Piske & Ulrike Sanftleben (SV GutsMuths Jena/SV Jena-Zwätzen)
3. Sebastian Wittig & Gaëlle Pauquet (SV GutsMuths Jena) und Marco Kühl & Claudia Fust (SV Jena-Zwätzen).

Hat ausgedient: Der Thüringer Wappengletscher.

Neues Logo und neues Design für die Website
TBV verpasst sich optische Renovierung
(2.8.06)
Ein neues Logo sich sich der Thüringer Badminton Verband genehmigt (siehe oben rechts). Die Farben grün und gelb sollen den Thüringer Wald symbolisieren, der ja umgangssprachlich auch als das grüne Herzen Deutschlands bezeichnet wird. Auf Wunsch einiger Präsidiumsmitglieder sollten sich aber auch die Farben des Freistaates Thüringen im Logo wiederfinden. Daher wurden rot, blau und weiß - die Wappenfarben des Freistaates noch eingewebt. Pressebeauftragte und Webmasterin Wenke Thron hat im Zuge der neuen Farbgebung auch die TBV-Website www.badminton-thueringen.com umgestaltet. Sie begrüsst den Leser jetzt in ansprechenden lichten Grüntönen.
Der Wunsch nach einem neuen Logo bestand schon einige Jahre. Das alte wurde vielfach als zu überladen angesehen. Der neue Entwurf stammt von der Agentur "Hit-Werbung" mit Sitz in Suhl.

Seit Gründung des TBV im Amt: Bernhard Bachof, Vizepräsident Finanzen.

7. TBV-Verbandstag 2006 in Bad Frankenhausen
Präsident Volkmar Burgold im Amt bestätigt
(12.6.06) Der Thüringer Badminton-Verband hielt seinen diesjährigen Verbandstag am 10. Juni in Bad Frankenhausen im Rahmen der Verbandsjugendspiele ab. Höhepunkt war die Neuwahl des Präsidiums, das alle zwei Jahre komplett gewählt wird. Neu ins Amt kam Dr. Jörg-Müller-Lietzkow als Lehrwart. Er löst Frank Dietel ab. In allen anderen Fällen gab es Wiederwahl. Im Rahmen der Beschlußfassung wurde so die Umlage um einen Euro pro Mitglied auf sieben € erhöht.
Das TBV-Präsidium
Präsident: Volkmar Burgold
Vizepräsident Sport: Volker Croll
Vizepräsident Finanzen: Bernard Bachof
Vizepräsident Nachwuchs-Leistungssport: Dietrich Tuche
Jugendwart: Holger Bauerschmidt
Lehrwart: Dr. Jörg Müller-Lietzkow
Breitensportbeauftragte: Christel Bernst
Pressewartin: Wenke Thron.
Der wieder gewählte Präsident Volkmar Burgold gegenüber badminton.de: "Es war ein sehr konstruktiver Verbandstag. Insbesondere die Entwicklung im Bereich Leistungssport wurde im Bericht unseres Präsidiums positiv eingeschätzt. Aktuell geht es in nächster Zeit darum, die Qualität des leistungssportlichen Training im Landesleitungszentrum aber auch in den Vereinen zu verbessern. Dabei gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den Bundestrainern. Karsten Besser und Mathias Jauk, Trainer im Landesleistungszentrum, bildeten sich individuell am Olympiastützpunkt in Saarbrücken weiter. Erfreulich war auch, dass wir im Rahmen der Verbandsjugendspiele, die gleichzeitig in Bad Frankenhausen durchgeführt wurden, zwei hoffnungsvolle Nachwuchstalente, die den Sprung in das Talentteam Deutschland geschafft haben, ehren konnten. Das waren Lisa Geppert von OTG 1902 Gera in U 13 sowie Meriel Hinsching von SV GutsMuths Jena in U 14."
Auch der Breitensport soll laut Burgold in den nächsten Jahren breiteren Raum einnehmen: "Wir wollen jene Vereine, deren Badmintonabteilungen noch nicht in unseren Landesverband integriert sind, als Mitglieder gewinnen. Das sind über 50 Vereine. Da liegt ein sehr großes Potenzial. Außerdem müssen wir mehr Verbandsmitglieder für eine Funktionärsarbeit gewinnen."
Sehr zufrieden war Burgold über die Zusammenarbeit mit dem DBV: "Die schätze ich positiv ein. 2006 organisierten wir einmal den Leistungssport-Workshop des DBV in Jena, dann die Beratung der Präsidenten bzw. Vorsitzenden der Landesverbände in Oberhof und noch den Gruppentag der Gruppe Mitte in Ilmenau. Die Durchführung des 42. Ordentlichen Verbandstages des DBV in Gera am nächsten Wochenende wird ein weiterer Höhepunkt sein."

Landesmeisterschaft U 22

Alexander Piske „König“ der Junioren

Von Wenke Thron
(22.3.06) Alexander Piske vom Regionalligameister SV GutsMuths Jena ist alter und neuer Badminton-„König“ der Junioren (U22). Am vergangenen Sonntag holte er sich im Jenaer Sportforum in der Wöllnitzer Straße wie schon im vergangenen Jahr die Titel im Herreneinzel, Herrendoppel und Mixed, nur dieses Mal mit anderen Partnern. Im gemischten Doppel erspielte er sich gemeinsam mit Claudia Fust (SV Jena-Zwätzen) den Landesmeistertitel. Beide behaupteten sich im Finale gegen Thomas Schlossarek & Grit Herzog (TSV 1911 Themar & SV Jena-Zwätzen) mit 15:8 und 15:0. Zusammen mit Einzelfinalkontrahent und Vereinskollege Stefan Wagner holte er den Titel im Herrendoppel vor Hannes Weise & Peter Linke (ebenfalls SV GutsMuths Jena). Im Damendoppel setzten sich Claudia Fust & Grit Herzog (SV Jena-Zwätzen) vor Vera Spoddeck & Gaëlle Pauquet (SV Hermsdorf & SV GutsMuths Jena) durch, im Dameneinzel triumphierte Vera Spoddeck vor Claudia Fust.
Die Sieger
HE: Alexander Piske (SV GutsMuths Jena)
DE: Vera Spoddeck (SV Hermsdorf)
HD: Alexander Piske & Stefan Wagner (SV GutsMuths Jena)
DD: Grit Herzog & Claudia Fust (SV Jena-Zwätzen)
MX: Alexander Piske & Claudia Fust (SV GutsMuths Jena & SV Jena-Zwätzen).
Mehr Infos hier auf badminton-thüringen.com.

Landesmeisterschaft U 19 2005 in Bad Frankenhausen
(22.11.05) Lesen Sie den Bericht von Wenke Thron Gaëlle Pauquet vom SV GutsMuths Jena ist die Königin der U 19 in Thüringen.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.