Maskottchen-Pics

Sport treibende Tierchen bei Multi-Sportveranstaltungen 2008

    

     

Zur Hauptseite

Vor 2000

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

PIKT

  

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

  

Zu den Badminton-Piktogrammen - Hauptseite.

Die Maskottchen der Olympischen Spiele von Peking 2008

Gleich fünf Püppchen dienen für die Pekinger Spiele als Maskottchen. Keine einzelnen Figur könne die Vielfalt des chinesischen Riesenreiches und seiner Völker angemessen verkörpern, begründete dies das Organisationskomitee. Exakt 1000 Tage vor der Eröffnungsfeier wurde am 11.11.2005 in Beijing in einer großen Feier das Geheimnis gelüftet. Vorgestellt wurden der Karpfen Beibei, der Panda Jingjing, die olympische Flamme Huanhuan, die tibetanische Antilope Yingying und die Schwalbe Nini. Zusammengezogen ergeben die Namen Bei Jing Huan Ying Ni die Botschaft: "Willkommen in Beijing". Verkörpert werden durch die Auswahl auch die fünf Elemente der Natur, das Wasser, der Wald, das Feuer, die Erde und der Himmel sowie die guten Wünsche nach Wohlstand, Zufriedenheit, Leidenschaft, Gesundheit und Glück. Entwickelt wurden die Figuren von einem Design-Team unter der Leitung von Han Meilin. 

 

Karpfen, Panda, olympische Flamme, tibetanische Antilope und Schwalbe (v.l.)...
...sind die Maskottchen für Peking 2008. Die stilistische Darstellung ist beeinflusst ...
...von traditionellen Elementen der chinesischen Kunst und Ornamentik.
Der Karpfen Beibei als Wasserspringer.
Der Panda Jingjing als Ringer.
Die olympische Flamme Huanhuan als Taekwondoka.
Die tibetanische Antilope Yingying als Turnerin.
Die Schwalbe Nini als Trampolinspringerin.

   

   

   

   

    

    

Nini spielt Badminton.

Thailand National Youth Games

Die Spiele finden jährlich auf nationaler Ebene statt, in diesem Jahr vom 19.-29.3.2008 in Ubon Ratchathani, einer Provinz im Nordosten von Thailand. Es sind 28 Sportarten vertreten.

Sukma XII - 2008 Terengganu in Malaysia

Sukma ist ein Akronym für "Sukan Malaysia", wörtlich ins Englische übersetzt Malaysia Games. Sie werden alle zwei Jahre ausgetragen, das erstemal 1986 in Kuala Lumpur. Teilnehmen können Athleten aus Malaysia im Alter von - je nach Sportart -  bis 19 oder bis 23 Jahren.

Eigentlich ist das Wahrzeichen der Provinz Terengganu eine Schildkröte. Diese erschien den Veranstaltern als Symbol für diese Spiele allerdings vom Wesen her zu langsam, und deshalb fiel die Entscheidung auf den Clownsfisch. Er bekam den Namen "Diman".

4th ASEAN ParaGames 2008

Vom 17. bis 27. Januar 2008 in Nakhon Ratchasima (Thailand).

Die ASEAN ParaGames finden alle 2 Jahre nach den SEA-Games im selben Land statt. An den Spielen können Athleten mit körperlichen Behinderungen teilnehmen.

Das Maskottchen (eine Taube?) heißt Ka-Rom und repräsentiert das Motto "Friendship, Equality, Opportunity" der Spiele.

III. Commonwealth Youth Games 2008 in Pune (Indien)

Der Tiger namens "Jigrr" ist der kleine Bruder von "Sheva", dem Maskottchen der Commonwealth Games 2010 in New Delhi. Der Name entstand aus dem Hindu-Wort "jigar", was so viel wie Mut bedeutet und dem Fauchen "grrr" des Tigers.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.