Zur Titelseite Talentteam U16.

Meldungen vom Talentteam U16

Die deutsche Delegation: (v.l.) Trainer Matthias Hütten, Jasmin Wu, Johannes Pistorius, Lars Schänzler, Jennifer Karnott, Fabian Roth.
Siegerehrung im Mädchendoppel: Gewinner Linda Efler & Jennifer Karnott (links), Zweite Julie Davidsen & Maiken Fruergaard Sørensen aus Dänemark. Fotos: Hütten.

Deutsche Erfolge beim internationalen Jugendturnier im holländischen Hoensbroeck
28.-29.12.2010 in Hoensbroek in fünf verschiedenen Hallen. Individualturnier in den Altersstufen U11/U13/U15/U17/U19
30.12.10 Mannschaftsturniere.
Ausrichter: BC Victoria Hoensbroek.
Zur Turnierwebsite. Zur Ausgangsseite für die Ergebnisse bei tournamentsoftware.

Sieg im Mädchendoppel U17 durch Linda Efler & Jenny Karnott

(1.1.10) Rundum zufrieden kehrte das Talentteam U16 vom internationalen Turnier aus Hoensbroek zurück. "Wir waren schon fast zu erfolgreich", resümierte Trainer Matthias Hütten schmunzelnd. "Wir haben das Turnier genutzt, um an individuellen Technik- und Taktikthemen weiterzuarbeiten und haben dabei gar nicht ergebnisorientiert gedacht. Toll, dass es trotzdem so erfolgreich wurde." Gekrönt wurde das Abschneiden durch den Turniersieg von Jennifer Karnott & Linda Efler (1. BC Düren/TV Emsdetten) im Mädchndoppel U17. Hinzu kamen zwei Halbfinalteilnahmen durch Johannes Pistorius & Fabian Roth (TSV Freystadt/Spfr. Neusatz) und Lars Schänzler (FC Langenfeld).
Im abschließenden Mannschaftsturnier in der Altersstufe U17 erreichte das TTD U16 den zweiten Platz. Gewinner wurde ein anderes deutsches Team. Die "NRW four Stars" mit Mark Byerly, Mark Lamsfuß, Annika Horbach und Linda Efler sicherten sich den Turniersieg.

Trainiert wurde in einer klassischen dänischen Rundbogenhalle. Fotos: Henrik Axelsen

Talentteam U16 weilte vom 24.-28. Juli zu einem Trainingscamp in Dänemark
Auf den Spuren des Jugend-Weltmeisters
(5.8.10) Die erste TTD-U16-Maßnahme der Saison 2010/11 führte das neu zusammengesetzte Team Richtung Dänemark. In Odense bat Lennart Engler, seines Zeichens Heimtrainer vom Jugendweltmeister Viktor Axelsen, in seinem Badmintoncamp täglich zu drei Einheiten. Matthias Hütten als zuständiger TTD-U16-Trainer begleitete die Spieler auf dieser Maßnahme.
Für fünf Tage gastierten die deutschen Spieler in Dänemark. Komplettiert wurde das Camp mit Spielern aus Dänemark, Schweden, Finnland, Spanien, Slowenien und Lettland. Der gesamte Tagesablauf fand in der vereinseigenen Halle des "Odense Badminton Klub" statt. Der Fokus der Badmintoneinheiten lag dabei auf den Schwerpunktthemen Abwehr, Netzspiel und Rückhand.
"Jeder Tag war sehr klar strukturiert, so dass jeder Spieler genau wusste, mit welchem Fokus er in welche Einheit gehen musste", berichtet Hütten. Für die deutsche Delegation gab es dabei von dänischer Seite viel Lob. Lars Schänzler bekam das Privileg, einen Abend lang mit der dänischen Jugend-Nationalmannschaft, die in Odense ein elftägiges Vorbereitungscamp abhielt, mitzutrainieren.
"Die Maßnahme hat sich zu hundert Prozent gelohnt", resümiert Matthias Hütten. "Wir haben fünf Tage lang mit sehr guten Spielern und einem unglaublich guten Trainer trainieren dürfen. Jeder von uns nimmt viel Neues mit nach Hause ins Heimtraining."
Von deutscher Seite waren beteiligt: Lara Käpplein, Jennifer Karnott, Johannes Pistorius, Fabian Roth, Lars Schänzler, Marvin Seidel und als Gast Linda Efler.

Johannes Pistorius
Lara Käpplein
Lennart Engler (li) und Matthias Hütten
Besucher im Wienerwald: (v.l., hinten) Patrick Baumann, Meike Behrens, Mark Lamsfuß, Marc Flato, Trainer Matthias Hütten, (vo) Linda Näfe, Anika Dörr. Foto: DBV

3rd International Wienerwald Team Tournament U15 2009 in Pressbaum (Österreich)

Vom 3. bis 5. Juli 2009 in Preßbaum, Sports Complex Sacré Coeur.

Deutsches Team überlegener Sieger

Von Matthias Hütten
Von Seiten des Deutschen Badminton-Verbandes wurde das Turnier mit Spielern aus dem Jahrgang 1994 besucht. Es war eine Ersatzmaßnahme für den sonst üblicherweise für die "U16er" im Sommer eines jeden Jahres stattfindenden Lehrgang des Deutsch-Französischen Jugendwerkes, der in diesem Jahr von Seiten des Fränzosischen Badminton-Verbandes abgesagt wurde. Neben dem deutschen Talentteam U15 nahmen noch neun weitere Mannschaften aus acht Ländern teil: SK „Badminton“ Rouse (BUL), Stella-Sušak (CRO), SK Badminton Èeský Krumlov (CZE), Super Stars Most (CZE), Team Hungary (HUN), ASV Mals/Südtirol (ITA), CSS 1 Timisoara (ROM), Spoje Bratislava (SVK), ASV Pressbaum – Badminton & friends (AUT).  
Assistenz-Bundsjugendtrainer Matthias Hütten, der als Trainer die Maßnahme leitete: "Als Alternative zum sonst üblicherweise im Sommer stattfindenden Lehrgang Deutsch-Französischen-Jugendwerk sind wir nach Österreich gefahren. Das Niveau war leider ingesamt nicht sehr hoch. Doch es war schön zu sehen, dass wir mit der Favoritenstellung sehr gut zurecht gekommen sind und keine Zweifel an unserem Sieg haben aufkommen lassen. Alle haben im Finale gegen den ASV Pressbaum die an diesem Wochenende beste Leistung abrufen können. Der Sieg sollte uns Selbstvertrauen geben. Doch wir wissen, dass noch eine Menge zu tun ist, wenn wir auch mit den europäischen Top-Nationen mithalten wollen."

Gruppenspiele:

TTD - Cesky Krumlov (CZE) 4:1
HE: Patrick Baumann - Jaromir Janacek 27:25 21:13
DE: Linda Näfe - Lucie Cerna 14:21 21:19 13:12
HD: Mark Lamsfuß & Marc Flato - Jaromir Janacek & Ondrej Kotyza 21:15 21:07
DD: Meike Behrens & Anika Dörr - Lucie Cerna/Sabina Milova 21:06 21:09
MX: Marc Flato & Anika Dörr - Ondrej Kotyza & Sabina Milova  21:10 21:08
TTD vs. U15 Team Hungary (HUN) 4:1
HE: Patrick Baumann - Rudolf Dellenbach 21:13 21:16
DE: Anika Dörr - Daniella Gonda 21:13 23:21
HD: Mark Lamsfuß & Marc Flato - Mano Szecskay & Bence Nagy 21:08 21:15
DD: Meike Behrens & Linda Näfe - Virag Farkas & Daniella Gonda 19:21 22:20 14:21
MX: Mark Lamsfuß & Meike Behrens - Rudolf Dellenbach & Virag Farkas 21:14 21:16
TTD vs Spoje Bratislava (SVK) 5:0
HE: Mark Lamsfuß - Oliver Korbas 21:06 21:11
DE: Anika Dörr - Hana Krakovska 21:11 21:07
HD: Patrick Baumann & Marc Flato Kampflos
DD: Meike Behrens & Linda Näfe - Hana Krakovska & Alexandra Kudlacova 21:09 21:19
MX: Patrick Baumann & Linda Näfe - Oliver Korbas & Alexandra Kudlacova 21:16 11:09
TTD vs. SK Badm. Rousse (BUL) 5:0
HE: Mark Lamsfuß - Victor Minchev 21:09 21:13
DE: Anika Dörr - Polina Milanova 21:19 21:08
HD: Patrick Baumann & Marc Flato - Victor Minchev & Danail Balkanski 21:10 21:07
DD: Anika Dörr & Linda Näfe - Polina Milanova & Maria Mitzova 21:15 23:21
MX: Patrick Baumann & Meike Behrens - Danail Balkanski & Maria Mitzova 21:13 21:11
Finale:
TTD vs. ASV Pressbaum & Friends (AUT) 5:0
HE: Patrick Baumann - Dominik Stipsits 21:14 21:08
DE: Anika Dörr - Anna Demmelmayer 21:13 12:21 21:16
HD: Mark Lamsfuß & Marc Flato - Rasmus Holmgaard & Simon Rebhandl 13:21 21:11 21:18
DD: Meike Behrens & Linda Näfe - Sonja Langthaler & Lilli Greutter 21:13 14:21 21:14
MX: Mark Lamsfuß & Meike Behrens - Simon Rebhandl & Sonja Langthaler 21:14 21:16.

Hier gibt es die vollständigen Ergebnisse: members.aon.at/wlangthaler/page_10_5.html.

Mette und Andy zur EBU
(18.5.06) Marcus Busch, der Teamleiter U 16 im DBV, hat Mette Stahlberg (TV Refrath) und Andreas Heinz (SKG Walldorf) für die EBU-Summerschool 2006 nominiert.
Die jährliche große internationale Sommertrainingslager findet in diesem Jahr erneut in Deutschland statt. Austragungsstätte ist vom 8. bis 15. Juli die Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken. Im vergangenen Jahr fand die Veranstaltung in der RWE Rhein Ruhr Sporthalle in Mülheim a.d. Ruhr statt. Zweimal am Tag mit mit den Headcoches und den Juniorcoaches trainiert. Als deutscher Trainer ist Diemo Ruhnow, Landestrainer U 13 in Hamburg, mit dabei.
Die diesjährige Summerschool ist die 25. seit ihrer Einrichtung im Jahr 1982. Die erste fand in Preßbaum in Österreich statt.
Lesen Sie EBU Summer School 2006 - 25th Anniversary.

AROS JUNIOR CUP in Aarhus/Dänemark

Dana Kaufhold und Jessica Röthel schafften als einzige ein Halbfinale

Marcus Busch berichtet

(28.3.05) Vom 23.-26. März 2005 fuhren diejenigen SpielerInnen des TTD II, die nicht schon bei der U19 EM oder bei dem 6-Nationen-Nominierungslehrgang vom 1.-3. April dabei sind, mit den Trainern Boris Reichel (Mülheim) und Patrick Mayer (Eutin) zu einem der größten Jugendturniere in Europa. Mit dabei die "Erstjährigen" Finn Glomp (Schleswig-Holstein), Julian Degiuli (Rheinhessen-Pfalz), Philip Welker (Saarland) und die Damenriege Lisa Deichgräber (Berlin-Brandenburg), Linda Hartjes, Dana Kaufhold und die einzige 88erin Jessica Röthel (alle NRW). Bei dem teilweise mit den stärksten Nationalspielern Dänemarks besetzen AROS JUNIOR CUP ging es für die junge Garde von deutschen Nachwuchsspielern vor allen Dingen darum, weitere internationale Erfahrungen zu sammeln und an ihrem professionellen Wettkampfverhalten zu feilen.
Aber zuerst die Ergebnisse:
Alle Mädchen gewinnen im Einzel ihre 3er Gruppe, aber nur Lisa Deichgräber konnte im Hauptfeld Siege für sich verbuchen und bis ins Viertelfinale vordringen. Bei den Jungen blieb Doppel-/Mixedspezialist Philip in der Gruppe hängen, wohingegen Finn und Julian auch noch im Hauptfeld punkten konnten. Finn musste im Achtelfinale gegen den Setzplatz 1 die Segel streichen und Julian verlor in der gleichen Runde gegen den späteren Finalisten.
Im Mixed konnten lediglich Dana mit Philip und Finn mit Jessica ihre erste Runde gewinnen.
Auch im Herrendoppel reichte es für Philip und Finn nur zum Achtelfinale, wo sie dann gegen den Ausnahmedänen Kolding ordentlich Lehrgeld bezahlen mussten.
Im Damendoppel konnten wir noch am Besten mithalten, so dass Linda und Lisa im Achtelfinale erst sehr knapp die Gegnerinnen weiterziehen lassen mussten und das NRW-Doppel Dana mit Jessica es als einzige Deutsche schafften, ein Halbfinale zu erreichen. Bis dahin spielten die beiden souverän und ohne große Zweifel, aber im Halbfinale gegen Overgaard & Kruse zeigte sich dann doch der Leistungsunterschied recht deutlich.
Auf der Habenseite gibt es also einige kleine Siege, ein Halbfinale, die Erkenntnis, dass die Dänen in den Jahrgängen 89 und 88 in der Breite stark und in der Spitze teilweise sehr stark sind, es ein gutes Team mit viel Spaß (besonders abends) war und das die Übernachtung in einem Klassenraum nicht jedermanns bzw. jederfraus Sache ist.

Die SpielerInnen haben nun noch bis zur U-19-Sichtung vom 10.-12. Juni 2005 Zeit, um sich neben den zurzeit etwas vorne liegenden Kollegen ihrer Jahrgänge für die weitere Spitzenförderung im DBV zu empfehlen. Hierfür konnten sie in Aarhus sicherlich einige gute Anregungen und Ideen bekommen, die sie hoffentlich in den nächsten Wochen und Monaten fleißig im täglichen Training umsetzen werden.

    

Nominierungen zum Six-Nations-Vorbereitungslehrgang mit Länderspiel verschickt
(17.3.05) Bernd Brückmann, Bundeshonorartrainer U17 hat die Einladungen zum Nominierungslehrgang für das Six-Nations Tournament 2005 und für das Länderspiel Deutschland gegen Schweiz am Samstag, den 2. April in Messel verschickt.
Nominiert wurden:
Stefan ADAM, Steffi ARNS, Janine BAYER, Dave EBERHARD, Julia ENGELHARDT, Tim FILLBRUNN, Fabian HAMMES, Peter KÄSBAUER, Eva KOHLHAAS, Eva MAYER, Mathieu POHL, Sebastian RDUCH, Mona REICH, Julia SCHMIDT, Lukas SCHMIDT, Alexander SCHMITZ, Neele VOIGT, Marina WÖHNING
Der Lehrgang findet vom 1. bis 3. April in der Sporthalle Am Trinkborn in Messel (zwischen Frankfurt und Darmstadt) statt. Übernachtung ist in der Sporthalle. Als Trainer sind Bernd Brückmann und Marcus Busch dabei. Das Sechs-Nationen-Turnier U 17 ist vom 19. bis 24. April im französischen Mulhouse.

     

Vier wurden für Malmö nominiert 

(19.8.04) Für das internationale Turnier „SKANSKA UNGDOMSSPELEN“, das vom 10. bis 12. September im schwedischen Malmö stattfindet, wurden von Bundeshonorartrainer Bernd Brückmann folgende U-17-Spieler nominiert: Lisa Deichgräber, Dana Kaufhold, Mathieu Pohl, Sebastian Rduch. Als Trainer wird TTD II  Co-Trainer Boris Reichel mit dabei sein.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.