London Grand Prix: Fuchs/Michels siegen im Finale

 

Von Christoph Felt

 

(06.10.2013) Die Badmintonnationalspieler Michael Fuchs (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) und Birgit Michels (1. BC Beuel) haben den Grand Prix von London im Mixed gewonnen. Im Endspiel setzten sich die beiden Deutschen mit einer souveränen Leistung gegen das englische Duo Chris Langridge und Heather Olver in zwei Sätzen durch. Nach 45 Minuten hieß es 21:19 und 21:14.

Fuchs und Michels waren bei dem mit insgesamt 120.000 US-Dollar dotierten Turnier an Nummer eins gesetzt. Die Olympiateilnehmer von 2012 wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gaben im Turnierverlauf nur einen Satz ab. Im Halbfinale hatten sie nach einem 82 Minuten langen Match die Indonesier Fadhilah/Anggraini in drei Durchgängen geschlagen.

Schon am Dienstag wird Michael Fuchs, Teamkapitän des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, wieder für seinen Verein auf dem Feld stehen. Beim Auswärtsspiel in Rosenheim geht es um wichtige Punkte im Kampf um die Play-off-Plätze. Gemeinsam werden Fuchs und Michels in Deutschland das nächste Mal bei den Bitburger Open (29.10. bis 03.11.2013) in Saarbrücken zu sehen sein. Bei dem Grand Prix Gold-Turnier werden sie versuchen, ihren Erfolg von London zu wiederholen.

  

Fuchs/Michels gewinnen Silber in Norwegen

Von Christoph Felt

 

(18.11.2012) Michael Fuchs vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim und seine Mixed-Partnerin Birgit Michels vom 1. BC Beuel haben bei den Norwegian International Championships den zweiten Platz belegt. In Oslo verloren die beide Deutschen im Finale am Sonntag gegen die niederländische Paarung Jorrit de Ruiter und Samantha Barning knapp in drei Sätzen. Nach gut einer Stunde Spielzeit hieß es 21:16, 21:23 und 19:21. Im Herrendoppel erreichte der BCB-Kapitän mit seinem Rosenheimer Partner Oliver Roth den dritten Platz.

  

Deutscher Sieg in Bulgarien

Von Christoph Felt

 

(07.10.2012) Michael Fuchs vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim und seine Mixed-Partnerin Birgit Michels vom 1. BC Beuel haben die internationalen Meisterschaften von Bulgarien gewonnen. Im rein deutschen Finale besiegten die Olympia-Fünften von London ihre Gegner Isabel Herttrich und Peter Käsbauer mit 21:9 und 21:13. Michael Fuchs und Birgit Michels zeigten sich bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt nach den Olympischen Spielen in überlegener Form. Die an Nummer eins gesetzten Deutschen mussten auf ihrem Weg zum Titel lediglich einen Satz abgeben. 

Wir freuen uns sehr, gleich mit einem Turniersieg in die Saison gestartet zu sein. Der Erfolg gibt uns Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben“, sagte Fuchs nach dem Titelgewinn in Sofia. In der kommenden Woche stehen für Michael Fuchs und Birgit Michels Einsätze bei der Nationalmannschaft auf dem Terminplan. Am 11. und 12. Oktober tritt die Auswahl des Deutschen Badmintonverbandes gegen die Badminton-Großmacht China an.

 

Olympische Sommerspiele 2012

(Juli/August 2012, CP) Alle Berichte zu den olympischen Badmintonwettbewerben in London erhalten Sie in der Rubrik „Nationalmannschaft“, Unterrubrik „Olympische Spiele“, Bereich „2012 London“, Link „Zu den Spielen der deutschen Olympiateilnehmer“.

 

Olympia-Qualifikation geschafft!

(Mai/Juni 2012, CP) Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) hat sich zum ersten Mal für die Teilnahme an den Olympischen Spielen qualifiziert. In London wird er gemeinsam mit Birgit Michels (1. BC Beuel) im Mixed antreten. badminton.de gratuliert herzlich zu diesem Erfolg! Lesen Sie die

-          Pressemitteilung zur Qualifikation

-          Pressemitteilung zur Nominierung

 

Olympische Spiele: Fuchs und Schöttler erfüllen sich Traum von Olympia

Von Christoph Felt
 
(03.05.2012) Die Bundesligaspieler Michael Fuchs und Johannes Schöttler vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim haben sich für die Olympischen Spiele in London qualifiziert. Dies hat der Deutsche Badminton-Verband heute nach Bekanntgabe der neuen Weltrangliste, die für die Qualifikation ausschlaggebend ist, mitgeteilt. Sowohl Johannes Schöttler als auch Michael Fuchs werden in der britischen Hauptstadt erstmals in ihrer Karriere an dem größten Sportereignis der Welt teilnehmen. „Es ist absolut fantastisch, dass wir uns qualifiziert haben, und meine Vorfreude ist jetzt schon riesig! An Olympischen Spielen teilzunehmen, war mein ganz großes Ziel – schon seit vielen Jahren. In den vergangenen Monaten haben wir oft gebangt, gezittert und gehofft. Ich bin sehr, sehr happy, dass wir es jetzt wirklich geschafft haben“, sagte Michael Fuchs gegenüber dem Deutschen Badminton-Verband. Michael Fuchs tritt im Mixed gemeinsam mit Birgit Michels (1. BC Beuel) an, Johannes Schöttler spielt mit Ingo Kindervater (1. BC Beuel) das Turnier im Herrendoppel.

Neben diesen vier Athleten haben auch Marc Zwiebler (1. BC Beuel) und Juliane Schenk (SG EBT Berlin) die Qualifikationsnorm erfüllt. Die letzte Möglichkeit die Olympioniken des BCB vor den Spielen in London live in Saarbrücken zu erleben, haben Badmintonfans beim Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft am 12. Mai 2012 in der Joachim-Deckarm-Halle. Der Endspielgegner wird am kommenden Sonntag in Bonn zwischen dem 1. BC Beuel und der SG EBT Berlin ermittelt. Damit ist auch sicher, dass mindestens ein weiterer deutscher Olympiastarter zum Finale nach Saarbrücken reisen wird. 

 

Stars: Siegerinterview mit Michael Fuchs und Birgit Michels

(09.02.2012, CP) Video-Interview anlässlich der 60. Deutschen Einzelmeisterschaften im Badminton in Bielefeld (2. bis 5. Februar 2012): Christian Holzmacher spricht mit Michael Fuchs und Birgit Michels nach dem gewonnenen Finale im MixedHier geht´s zum Video …

 

DM: Drei Titel an Sportler des BCB

Von Christoph Felt

 
(05.02.2012) Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im Badminton in Bielefeld haben mit Olga Konon, Michael Fuchs und Johannes Schöttler drei Spielerinnen und Spieler des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim Titel gewonnen.

Olga Konon siegte im Dameneinzel gegen Vorjahresfinalistin Karin Schnaase in zwei Sätzen mit 21:17 und 21:11.  Nach ihrer Einbürgerung im vergangenen Jahr bedeutet der Sieg den Gewinn des ersten Titels bei Deutschen Meisterschaften für die 22-Jährige.

Ebenfalls zwei Sätze brauchte Michael Fuchs an der Seite von Birgit Michels (1. BC Beuel) im Finale der Mixed-Konkurrenz. Das Duo besiegte wie im Vorjahr BCB-Spieler Johannes Schöttler und Sandra Marinello (1. BC Düren) mit 21:9 und 21:19. Genau umgekehrt verlief das Duell der Vereinskollegen im Herrendoppel. Hier besiegten Johannes Schöttler und Ingo Kindervater (1. BC Beuel) die Paarung Michael Fuchs und Oliver Roth (PTSV Rosenheim) in drei Sätzen mit 21:14, 20:22 und 21:12.

Im Herreneinzel verpasste Dieter Domke die Überraschung gegen Marc Zwiebler vom 1. BC Beuel. Nachdem Zwiebler den ersten Satz deutlich gewonnen hatte, glich Domke im zweiten Durchgang mit einem 23:21 Sieg aus. Im dritten Satz ging Zwiebler mit 9:1 in Führung und konnte den Vorsprung trotz großer Gegenwehr von Domke bis zum Schluss verteidigen. Am Ende hieß es 21:15 für Zwiebler. Wie im Jahr 2010 wurde Domke Vizemeister. 

Insgesamt war die 60. Ausgabe der Deutschen Einzelmeisterschaften für die Spielerinnen äußerst erfolgreich: Neben den drei Titeln gewannen die Athletinnen und Athleten des Vereins drei Silber- und vier Bronzemedaillen. In der Bundesliga präsentieren sich die Sportler am kommenden Samstag wieder vor eigenem Publikum. Am 11.02.2012 empfängt der Tabellenführer aus dem Saarland um 14 Uhr den BV Gifhorn in der Joachim-Deckarm-Halle.

 

Korea Open: Fuchs und Roth schlagen Olympiasieger

(05.01.2012, Christoph Felt) Michael Fuchs, Teamkapitän des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, und Oliver Roth vom PTSV Rosenheim haben bei den Korea Open für eine Überraschung gesorgt. In der zweiten Runde besiegten sie die Olympiasieger von 2008 Markis Kido und Hendra Setiawan. Gegen die Indonesier benötigten die Deutschen lediglich zwei Sätze oder 31 Minuten, um im mit 1 Million US-Dollar höchst dotierten Turnier des Jahres in das Viertelfinale einzuziehen. Am Ende stand es 21:17 und 21:19. Morgen treffen Fuchs und Roth in der Runde der letzten Acht auf die Weltranglistenersten Cai und Fu. Im Mixed war Fuchs zuvor mit seiner Partnerin Birgit Michels in der ersten Runde ausgeschieden.

 

Michael Fuchs und Oliver Roth im Video-Interview

(03.08.2011, CP) Die Deutschen Vizemeister im Herrendoppel, Michael Fuchs und Oliver Roth, sprechen im Video-Interview über ihre Zielsetzungen für die Individual-Weltmeisterschaften 2011 in London (8. bis 14. August) und den bisherigen Verlauf der Qualifikationsphase für die Olympischen Sommerspiele 2012 an gleicher Stelle. Hier geht´s zum Video …

 

Weltrangliste: Juliane Schenk und Fuchs/Overzier jeweils auf Rang 6

(02.12.2010, CP) Wer sich die Weltrangliste vom 2. Dezember 2010 (KW 48) anschaut, der kommt nicht umhin, vom Abschneiden der DBV-Asse begeistert zu sein: Juliane Schenk belegt im Dameneinzel derzeit ebenso Platz sechs wie Michael Fuchs und Birgit Overzier im Mixed. Damit verbesserte sich das relativ neu formierte Duo im Vergleich zur Vorwoche, als beide erstmals in ihrer Karriere zu den Top 10 der Welt zählten, noch einmal um drei Plätze. Die herausragende Bilanz des DBV komplettieren Marc Zwiebler als 13. im Herreneinzel, das Herrendoppel Ingo Kindervater/Johannes Schöttler auf Rang 15 und Sandra Marinello/Birgit Overzier als 17. im Damendoppel. Auch die deutsche Rekord-Nationalspielerin Nicole Grether wird aktuell zusammen mit ihrer kanadischen Doppelpartnerin Charmaine Reid in den Top 20 geführt (19.).  

  

Historische Weltranglistenpositionen

(26.11.2010) Deutschlands Badmintonasse sind in der Weltrangliste derzeit so gut platziert wie noch nie zuvor: Erstmals in der Geschichte ist der DBV in zwei Disziplinen gleichzeitig in den Top 10 vertreten, zudem zählen erstmals in allen fünf Disziplinen zeitgleich deutsche Spielerinnen bzw. Spieler zu den Top 20 der Welt. Lesen Sie die entsprechende Pressemitteilung dazu ...

 

Drei Titel für den DBV

(21.11.2010, CP) Bei den Norwegian International holten in drei der fünf Disziplinen Athletinnen und Athleten des DBV den Titel. Unter anderem durfte sich Michael Fuchs über einen Siegerscheck freuen.

Zur Pressemitteilung vom 21.11.2010 dazu ...

  

Ein Turnier der Rekorde

(07.11.2010) Michael Fuchs und weitere deutsche Badmintonasse haben bei den French Open (2. bis 7. November 2010) in Paris Geschichte geschrieben: Erstmals bei einem Super Series-Turnier fanden gleich zwei Endspiele unter deutscher Beteiligung statt.

Zur Pressemitteilung vom 06.11.2010 dazu ...

Zur Pressemitteilung vom 07.11.2010 dazu ...

  

Prima Erfolg: Michael Fuchs bei Denmark Open zweimal im Viertelfinale

(30.10.2010, CP) Bei dem mit 200.000 US-Dollar dotierten Super Series-Turnier in Odense erreichte der 28-Jährige sowohl im Herrendoppel an der Seite von Oliver Roth als auch im Mixed gemeinsam mit Birgit Overzier die Runde der besten acht Paarungen. Weitere Informationen zu den Denmark Open ...

  

Michael Fuchs war bei der Individual-WM dabei

(27.08.2010, CP) Hier geht´s zu den Pressemitteilungen von den Titelkämpfen, die vom 23. bis 29. August in Paris stattfanden ...

 

Michael Fuchs und Ingo Kindervater im Video-Interview

(22.08.2010, CP) In der Woche vor der WM weilten Michael Fuchs, Ingo Kindervater und einige andere Nationalspieler, die üblicherweise am Bundesstützpunkt der Herren in Saarbrücken trainieren, in Mülheim an der Ruhr, wo sie sich am Bundesstützpunkt der Damen gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen auf die Titelkämpfe in Paris vorbereiteten. Im Video-Interview erfahren Sie von den amtierenden EM-Dritten im Herrendoppel Einzelheiten zu ihrem Einsatz bei der WM und zu den Planungen für die Zeit danach.

Hier geht´s zu Teil 1 des Videos ...

Hier geht´s zu Teil 2 des Videos ...

 

Trainingseinheit mit Nationalspieler Michael Fuchs

(09.08.2010, CP) Tolle Sache für die Badmintonspielerinnen und –spieler des BC Ginsheim-Mainspitze aus dem Hessischen Badminton-Verband (HBV): Sie erhalten am 15. August 2010 die Gelegenheit, bei dem mehrmaligen Medaillengewinner bei internationalen Großereignissen, Michael Fuchs, zu trainieren!

Der 55-malige deutsche Nationalspieler und frisch gebackene US Open-Sieger (Turnier der Kategorie Grand Prix Gold) wird an jenem Sonntag sowohl den Schülern und Jugendlichen des Vereins als auch den Erwachsenen Tipps zur Verbesserung ihrer Technik und Taktik geben. Darüber hinaus steht der 28-Jährige für eine Autogrammstunde mit Fragerunde zur Verfügung. Auch ein Showmatch ist geplant. Zuschauer sind herzlich willkommen, für das leibliche Wohl wird gesorgt, der Eintritt in die Halle ist frei.

Der geplante Programmablauf:

15.00 Uhr: Jugendtraining

16.30 Uhr: Autogrammstunde und Fotoshooting

17.00 Uhr: Erwachsenentraining

18.30 Uhr: Showmatch

19.00 Uhr: Ende und Ausklang der Veranstaltung

„Für mich ist es eine schöne Abwechslung, mal wieder als Trainer im Einsatz zu sein. Als jüngerer Spieler habe ich regelmäßig Training gegeben – zum Beispiel im Rahmen eines Schulprojektes, in Form von Hochschulsportkursen und auch im Erwachsenenbereich. Aus zeitlichen Gründen – ich bin im Jahr natürlich viel unterwegs – und aufgrund der Tatsache, dass ich mit meinen Energiereserven ein wenig haushalten muss, habe ich diese Aktivitäten später einstellen müssen. Generell macht es mir aber großen Spaß, mit Leuten zusammenzuarbeiten“, sagt der amtierende EM-Dritte im Herrendoppel.

Initiator der Aktion ist Alexander P. Liebscher, einer der Trainer beim BC Ginsheim-Mainspitze. Wir wollen damit sowohl unseren Vereinsmitgliedern ermöglichen, mit einem Spitzenspieler zu trainieren, als auch den Sport in der Umgebung Mainz/Wiesbaden mehr publik machen“, erläutert der begeisterte Badmintonspieler und auch –fan. „Michael Fuchs habe ich bereits mehrmals bei Bundesligaheimspielen des 1. BC Bischmisheim getroffen, ebenso bei den Bitburger Open. Er zeigte sich gleich interessiert, als ich ihn bei den Bitburger Open auf meine Idee angesprochen habe“, meint Alexander P. Liebscher.

Ausschlaggebend für die Zusage von Michael Fuchs war mitunter auch die geographische Lage des Vereins bzw. der Halle, in welcher das Training am 15. August stattfinden wird: Wenn der Spezialist für Herrendoppel und Mixed an einem freien Wochenende von Saarbrücken, wo der Bundesstützpunkt der Herren angesiedelt ist, aus nach Hause zu seiner Familie nach Triefenstein-Lengfurt fährt, kommt er auf dem Weg dorthin quasi an Ginsheim vorbei. Ein Sonntag – noch dazu im August, bevor die neue Bundesligasaison beginnt – bot sich entsprechend für eine solche Aktion an. 

„Ich mache so etwas immer wieder mal, wenn es sich ergibt. Insbesondere natürlich daheim, in der Region des TV Marktheidenfeld“, meint Michael Fuchs, für den nach der Aktion in Ginsheim die direkte Vorbereitung auf die Individual-WM in Paris ansteht. Bei den Titelkämpfen vom 23. bis 29. August 2010 tritt der Student gemeinsam mit Ingo Kindervater im Herrendoppel an. Das Duo hatte im April im englischen Manchester bei der EM die Bronzemedaille gewonnen.

Der BC Ginsheim-Mainspitze 2000 & 1954 ist das Produkt einer Fusion der Vereine BC Mainspitze 1954 und BC Ginsheim und hat aktuell etwa 150 Mitglieder.

Weitere Informationen zum Training mit Michael Fuchs am 15. August 2010 erhalten Sie auf der Vereinswebseite unter www.bcginsheim-mainspitze.de.

Gesponsert wird die Veranstaltung von der ECITRA International GmbH & Co. KG, die Michael Fuchs mit einem Reisegepäck der Marke Carlton Travel Goods (nicht zu verwechseln mit der im Badmintonbereich tätigen Firma Carlton) ausstattet.

 

Fuchs/Overzier mit erstem Titelgewinn

(25.07.2010, CP) Dank mehrerer Weltklasse-Vorstellungen in Folge haben sich die deutschen Badmintonasse Michael Fuchs und Birgit Overzier ihren ersten gemeinsamen Titelgewinn beschert - und das gleich bei einem Turnier der Kategorie Grand Prix Gold! Das Duo setzte sich im Finale der mit 120.000 US-Dollar dotierten US Open in Kalifornien durch. Noch nie zuvor war es einer deutschen Paarung gelungen, bei einem Turnier dieser Kategorie den Sieg zu erringen.

 

Lesen Sie die Pressemitteilung dazu ...

 

Michael Fuchs gewinnt EM-Bronze

(15.04.2010) Toller Erfolg für Michael Fuchs: Der 27-Jährige erreichte bei den Individual-Europameisterschaften in Manchester zusammen mit seinem Partner Ingo Kindervater (1. BC Beuel) das Halbfinale im Herrendoppel und gewann damit die Bronzemedaille. Für Michael Fuchs bedeutet dies die erste Medaille bei Titelkämpfen dieser Art.

  

Zwei Medaillen bei der DM

(10.02.2010) Bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld kam Michael Fuchs gleich in zwei Disziplinen auf das Podest: Im Herrendoppel gewann er in einer Neuauflage des Vorjahresfinals erneut Silber, im Mixed erreichte der gebürtige Würzburger die Vorschlussrunde und sicherte sich damit Bronze. Und das, obwohl er noch nie zuvor mit seiner Partnerin Gemischtes Doppel gespielt hatte! Nachdem Annekatrin Lillie, mit der er 2009 den Titel im Mixed gewonnnen hatte, 2010 mit Maurice Niesner zusammen spielen wollte, fanden Michael Fuchs und Nicole Pitro gewissermaßen durch Zufall zueinander - beide waren auf der Suche nach einem Partner. Und mit ihrer großen Erfahrung machten die beiden Athleten die fehlende gemeinsame Spielpraxis wett.

    

Sensationelle Leistungen der DBV-Asse bei den Dutch Open

(19.10.2009) Hervorragend haben sich die Spielerinnen und Spieler des Deutschen Badminton-Verbandes e. V. (DBV) bei den Dutch Open in Almere (13.-18.10.2009) präsentiert.

 

„Das war für den DBV eines der besten Turniere. Wen unsere Athletinnen und Athleten alles geschlagen haben, war sensationell: Kristof Hopp und Johannes Schöttler besiegten zum Beispiel die derzeit besten indischen Doppelspieler in zwei Sätzen, Michael Fuchs und Ingo Kindervater die besten Russen. Bei der Mixed-Team-EM Anfang des Jahres mussten unsere Spieler gegen das Duo noch eine Zweisatz-Niederlage einstecken. Auch unser erfolgreichstes Damendoppel hat bei den Dutch Open Top-Gegner geschlagen“, sagte Boris Reichel, Bundestrainer Damendoppel, begeistert. Schließlich treten bei Grand Prix-Turnieren die weltbesten Badmintonspielerinnen und –spieler gegeneinander an.

 

Gleich drei deutsche Paarungen erreichten bei dem mit 50.000 US-Dollar dotierten Turnier das Finale. Dabei kam es im Herrendoppel zur Neuauflage des Finals der Deutschen Meisterschaften 2009: Kristof Hopp/Johannes Schöttler (beide 1. BC Bischmisheim) trafen auf Michael Fuchs/Ingo Kindervater (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel). Auch in Almere setzten sich Kristof Hopp und Johannes Schöttler durch. Sie gingen nach 33 Minuten und einem 21:15, 21:16-Erfolg über ihre Nationalmannschaftskollegen als Sieger vom Court. Für Kristof Hopp und Johannes Schöttler, die erst seit Herbst 2008 gemeinsam bei Turnieren antreten, ist dies der erste Titelgewinn bei einem Grand Prix-Turnier.

 

Glücklich durften auch Birgit Overzier und Sandra Marinello (1. BC Beuel/1. BC Düren) über ihr Abschneiden bei den Dutch Open sein, bei denen sie einen ihrer größten Erfolge verbuchten. Die Badmintonasse, die am Bundesstützpunkt der Damen in Mülheim an der Ruhr trainieren, mussten sich erst im Endspiel geschlagen geben. Darin unterlagen die Deutschen Meisterinnen mit 13:21, 17:21 den russischen EM-Dritten Valeria Sorokina/Nina Vislova, die bei den Dutch Open als Topgesetzte an den Start gingen. Anfang Oktober hatten Birgit Overzier/Sandra Marinello bereits bei den Bitburger SaarLorLux Badminton Open, ebenfalls ein Grand Prix-Turnier, mit dem Einzug ins Halbfinale überzeugt.

 

Sehr erfreulich auch die Leistung von Carola Bott: Die Spezialistin für Dameneinzel erreichte bei den Dutch Open das Halbfinale und betrat damit ebenfalls Neuland bei einem Grand Prix-Turnier. In der Vorschlussrunde unterlag die Deutsche der an Nummer zwei gesetzten Lokalmatadorin Judith Meulendijks aus den Niederlanden nach einer tollen Leistung mit 13:21, 16:21.

 

 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.