Sandra Marinello bei der Individual-EM 2012 in Aktion. Fotos: CP.
Sandra Marinello (l.) und Birgit Michels bei der Individual-EM 2012 mit ihrer Bronzemedaille.
Sandra Marinello (hinten links) jubelt im Februar 2012 zusammen mit den anderen Mitgliedern des deutschen Damen-Teams über den Gewinn des EM-Titels.

Die EM-Dritte Sandra Marinello beendet ihre internationale Karriere

 (13.06.2012, CP) Eine der erfolgreichsten deutschen Spielerinnen der jüngeren Vergangenheit beendet ihre internationale Karriere: Wie die 43-malige Nationalspielerin Sandra Marinello sagte, habe sie diese Entscheidung zu Beginn dieser Woche unter anderem ihrem Trainer Boris Reichel, ihrer langjährigen Doppelpartnerin Birgit Michels und der DBV-Führung mitgeteilt. Die 29-Jährige möchte sich ab sofort primär auf ihre berufliche Laufbahn konzentrieren. Dem Badmintonsport wird Sandra Marinello dennoch „erhalten“ bleiben: Für den 1. BC Düren, mit dem sie in der Saison 2011/2012 Meister in der 2. Bundesliga Nord wurde und entsprechend den Aufstieg in die Eliteklasse bejubeln durfte, geht sie auch in der nächsten Spielzeit auf Punktejagd.

 

Ich hatte nun den ganzen Mai Zeit, nicht nur über das letzte Jahr, sondern auch über meine Karriere, meine Wünsche jetzt und meine Zukunftspläne nachzudenken. Ich habe in meinem Leben bisher schon viel erreicht und ich glaube, ich kann sagen, dass ich sehr stolz auf und froh bin über das, was ich bisher geschafft habe. Ich verdanke dem Sport viele tolle Erlebnisse und Erfahrungen, die ich nicht missen möchte! Nicht zuletzt spiele ich nun seit 22 Jahren Badminton und seit fast 20 Jahren für Deutschland im Kader. Ich habe mich nach vielen Gesprächen, Emotionen, Bildern, Erinnerungen, Treffen mit der Familie und mit Freunden und Gedanken dafür entschieden, meine internationale Karriere für den DBV vorzeitig zu beenden“, erläuterte Sandra Marinello, die Mitte April 2012 den größte Erfolg bei einem Individualturnier verzeichnete: Gemeinsam mit Birgit Michels gewann die angehende Lehrerin bei der EM in Karlskrona die Bronzemedaille im Damendoppel.

 

Zuvor hatte Sandra Marinello bereits als Mitglied des deutschen Damen- oder Mixed-Teams mehrere EM-Medaillen geholt, darunter im Februar 2012 bei der EM für Herren- und für Damennationalmannschaften in Amsterdam die goldene (vgl. Steckbrief und Erfolge). 2006 gewann sie zudem mit dem deutschen Damen-Team WM-Bronze. Ihr größter Traum bleibt allerdings unerfüllt: die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Nach der EM in Karlskrona hatten Sandra Marinello und Birgit Michels noch rund zwei Wochen lang gehofft, dass sie das Ticket nach London lösen würden. Doch Anfang Mai stand fest, dass ihnen die Teilnahme am olympischen Badmintonturnier im Damendoppel verwehrt bleiben würde. „Olympia wäre der krönende Abschluss gewesen. Nach der verpassten Qualifikation höre ich nun einfach einige Wochen früher auf international zu spielen“, meinte Sandra Marinello und fügte hinzu: „Ich habe unheimlich Lust drauf, nun etwas anderes zu machen und bin zugleich sehr dankbar für die tolle Unterstützung, die ich vom DBV in all den Jahren erfahren habe, auch finanziell!“

 

Inwieweit Sandra Marinello künftig noch an nationalen Titelkämpfen teilnehmen wird, kann sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. „Die DM 2013 in Bielefeld ist noch zu weit weg. Ich werde dann schon einige Monate im Beruf sein und kann nicht absehen, was dann möglich ist. Das lasse ich vorerst offen“, erläuterte die gebürtige Duisburgerin, die in Düsseldorf wohnt und bislang am Bundesstützpunkt der Damen in Mülheim an der Ruhr trainiert hat.

 

Nun wird sie bald ihr Referendariat beginnen: Französisch und Sport für Gymnasium/Gesamtschule hat Sandra Marinello studiert. „Ich freue mich darauf, dass ich ein neues Kapitel eröffnen kann – mit neuen Erfahrungen und beruflichen Herausforderungen. Natürlich freue ich mich auch sehr auf mehr Zeit mit meinem Verlobten David, meinen Freunden und mit meiner Familie“, meinte die viermalige Deutsche Meisterin im Damendoppel (jeweils mit Birgit Michels).

 

badminton.de wünscht Sandra Marinello auf diesem Wege alles Gute für ihren weiteren Lebensweg!

 

Stars: Siegerinterview mit Sandra Marinello und Birgit Michels

(07.02.2012, CP) Video-Interview anlässlich der 60. Deutschen Einzelmeisterschaften im Badminton in Bielefeld (2. bis 5. Februar 2012). Christian Holzmacher spricht mit Sandra Marinello und Birgit Michels nach dem gewonnenen Finale im Damendoppel. Hier geht´s zum Video …

 

Viel Abwechslung und einige Traditionen

Foto: Claudia Pauli.

(16.12.2011, CP) Viele von Ihnen, liebe Badmintonfans, wissen sicherlich schon seit Wochen, wie sie die Weihnachtsfeiertage verbringen und Silvester feiern werden – nicht zuletzt deshalb, weil sich über die Jahre bestimmte Traditionen entwickelt haben, an denen auch 2011 festgehalten wird. Doch wie verbringen eigentlich die Spitzenspielerinnen und -spieler des DBV das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel? Ist die Situation in diesem Jahr aufgrund der laufenden Olympiaqualifikation eventuell eine ganz besondere? badminton.de hat sich unter den Top-Leuten umgehört. Nachfolgend schildert die Deutsche Meisterin im Damendoppel, Sandra Marinello (28), ihre Pläne:

 

Ich bin froh, dass ich über Weihnachten mit meinen Eltern, meiner Schwester und meinem Verlobten zusammen sein kann. Heiligabend ist bei uns noch traditionell so, dass wir ‚Kinder’ zu meinen Eltern nach Kempen heim fahren. Dort wird der Baum gemeinsam geschmückt, wir spielen Spiele, laufen vielleicht Schlittschuh, backen Plätzchen, kredenzen Kakao und Bratapfel und verbringen einfach viel Zeit geruhsam vor dem Kamin. Vielleicht packen Papa und ich die Querflöten aus ... Zu essen gibt es entweder Ente oder Gans – vielleicht auch mal wieder ein schönes Fondue ... Da wir dieses Jahr aufgrund der Olympiaquali bis kurz vor Weihnachten und dann wieder ab dem 31. Dezember für Turniere unterwegs sind, werden die Winterferien für uns dieses Jahr ausfallen. Meine Doppelpartnerin Birgit Michels und ich absolvieren vor dem Abflug nach Korea noch einige Tage einen Lehrgang in Saarbrücken. Insofern findet auch zwischen Weihnachten und Neujahr Training statt. Die Pause können wir uns erst später gönnen – nach April, wenn die Qualifikationsphase für die Olympischen Spiele vorbei ist ... Silvester werde ich gewissermaßen auf dem Weg nach Asien feiern, von dort aus mit meinen Liebsten engen telefonischen Kontakt halten und zusammen mit Birgit aufs neue, hoffentlich erfolgreiche Jahr anstoßen.“

 

Sandra Marinello und Birgit Michels im Video-Interview

 

(08.08.2011, CP) Video-Interview mit den Deutschen Badminton-Meisterinnen im Damendoppel, Sandra Marinello (r.) und Birgit Michels, nach ihrem Auftaktsieg am 8. August 2011 bei den Individual-Weltmeisterschaften in London. Erstrundengegnerinnen waren Hsieh Pei Chen und Wang Pei Rong aus Taiwan. Hier geht´s zum Video …

 

 

Sandra Marinello und Birgit Michels im Video-Interview

(07.07.2011, CP) Die Deutschen Meisterinnen im Damendoppel, Sandra Marinello und Birgit Michels, legten Anfang Juli gewissermaßen einen „Zwischenstopp“ in Deutschland ein: Nach drei Turnieren in Asien im Juni beginnen sie am 8. Juli bereits eine Nordamerika-Tour. Im Video-Interview blicken die Weltranglisten-17. auf die vergangenen Wochen zurück und auf die anstehenden Turniere, inklusive der Individual-WM in London, voraus. Hier geht´s zum Video …

 

   

Weltrangliste: Juliane Schenk und Fuchs/Overzier jeweils auf Rang 6

(02.12.2010, CP) Wer sich die Weltrangliste vom 2. Dezember 2010 (KW 48) anschaut, der kommt nicht umhin, vom Abschneiden der DBV-Asse begeistert zu sein: Juliane Schenk belegt im Dameneinzel derzeit ebenso Platz sechs wie Michael Fuchs und Birgit Overzier im Mixed. Damit verbesserte sich das relativ neu formierte Duo im Vergleich zur Vorwoche, als beide erstmals in ihrer Karriere zu den Top 10 der Welt zählten, noch einmal um drei Plätze. Die herausragende Bilanz des DBV komplettieren Marc Zwiebler als 13. im Herreneinzel, das Herrendoppel Ingo Kindervater/Johannes Schöttler auf Rang 15 und Sandra Marinello/Birgit Overzier als 17. im Damendoppel. Auch die deutsche Rekord-Nationalspielerin Nicole Grether wird aktuell zusammen mit ihrer kanadischen Doppelpartnerin Charmaine Reid in den Top 20 geführt (19.).  

  

Historische Weltranglistenpositionen

(26.11.2010) Deutschlands Badmintonasse sind in der Weltrangliste derzeit so gut platziert wie noch nie zuvor: Erstmals in der Geschichte ist der DBV in zwei Disziplinen gleichzeitig in den Top 10 vertreten, zudem zählen erstmals in allen fünf Disziplinen zeitgleich deutsche Spielerinnen bzw. Spieler zu den Top 20 der Welt. Lesen Sie die entsprechende Pressemitteilung dazu ...

 

Sandra Overzier war bei der Individual-WM dabei

(27.08.2010, CP) Hier geht´s zu den Pressemitteilungen von den Titelkämpfen, die vom 23. bis 29. August in Paris stattfanden ...

 

Birgit Overzier und Sandra Marinello im Video-Interview

(20.08.2010) Beide Damen haben sich sowohl im Mixed als auch im Damendoppel für die Weltmeisterschaften in Paris qualifiziert. Was sich die langjährigen Nationalspielerinnen für die Titelkämpfe in der Disziplin vorgenommen haben, in der sie 2009 und 2010 die Goldmedaille bei den nationalen Meisterschaften gewannen, erfahren Sie direkt von Birgit Overzier und Sandra Marinello. Hier geht´s zum Video ...

 

Johannes Schöttler und Sandra Marinello im Video-Interview

(18.08.2010, CP) Die Deutschen Vizemeister im Mixed haben sich für die Individual-WM qualifiziert, die Ende August in Paris ausgetragen wird. Im Interview erzählen Johannes Schöttler und Sandra Marinello unter anderem, welche Chancen sie sich bei den Titelkämpfen ausrechnen und welche Turniere nach der WM für sie anstehen. Hier geht´s zum Video ...

 

Sandra Marinello kann nun befreit aufspielen

Foto: CP.

(05.08.2010, CP) Große Freude bei Sandra Marinello: Die Deutsche Meisterin im Damendoppel von 2009 und 2010 hat seit Ende Mai ihr 1. Staatsexamen in der Tasche. Damit hat die Doppelbelastung von Studium und Leistungssport ein Ende. Die 27-Jährige konzentriert sich nun ganz auf Badminton, speziell auf DAS große Ziel: die erfolgreiche Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London.

Die Qualifikationsphase beginnt bereits im Mai 2011, und darauf richtet die Spezialistin für Doppel und Mixed den Fokus. Erst danach wird die EM-Dritte von 2010 mit dem deutschen Damenteam ihr Referendariat angehen.

Sandra Marinello hat an der Universität Duisburg-Essen Französisch und Sport für Gymnasium/Gesamtschule auf Lehramt studiert. Aufgrund ihres Studienabschlusses musste die 31-malige Nationalspielerin auf eine Teilnahme an den Thomas und Uber Cup-Finals verzichten, die Mitte Mai in Malaysia ausgetragen wurden. Im Februar dieses Jahres hatte Sandra Marinello noch wesentlich dazu beigetragen, dass sich die deutsche Damennationalmannschaft – ebenso wie die der Herren – als EM-Dritter für das prestigeträchtige Turnier qualifizierte.

Nach absolvierten Prüfungen an der Uni ging es für die in Düsseldorf wohnende Sandra Marinello auch im Sport erfolgreich weiter: Bei den Kanada Open (Grand Prix-Turnier) erreichte sie zusammen mit Birgit Overzier das Finale im Damendoppel, eine Woche später, bei den US Open (Turnier der Kategorie Grand Prix Gold), zog das Duo in die Vorschlussrunde ein.

 

Titel erfolgreich verteidigt!

(10.02.2010) Bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld gewann Sandra Marinello in diesem Jahr gleich zwei Medaillen: Im Damendoppel verteidigte sie an der Seite von Birgit Overzier den im Vorjahr eingefahrenen Titel erfolgreich. Wenige Stunden zuvor hatte sich die angehende Lehrerin zusammen mit Johannes Schöttler die Silbermedaille im Mixed gesichert. Im Finale stand sie unter anderem ihrer Doppelpartnerin und guten Freundin Birgit Overzier gegenüber. "Wir haben uns gegenseitig schon immer den Erfolg gegönnt. Bei uns kommt absolut kein Neid auf", betonte Sandra Marinello nach dem Match.

            


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.