03.03.2010

Die Termine für die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga Süd stehen fest

Das meldet Benjamin Wahl aus Schorndorf. Die Meister der Regionalliga Südost Süd und der Regionalliga Südost Ost treten in Hin- und Rückspiel gegeneinander an, um den zweiten Aufsteiger zur 2. Liga Süd zu ermitteln. Gespielt wird am 27. März um 14 Uhr in Zittau und am 28. März um 14 Uhr in Schorndorf. Es werden enge Spiele erwartet, denn sowohl die SG Schorndorf als auch Robur Zittau haben bis jetzt keinen einzigen Punkt in der Liga abgegeben.

Hinspiel: 27. März 2010 um 14 Uhr in Zittau, Sporthalle Ottokarplatz.
Rückspiel: 28. März 2010 um 14 Uhr in Schorndorf, Karl Wahl-Halle.

Ulrich Kolb von der SG Schorndorf schickt folgende Vorschau:

Am Sonntag, den 28. März findet in der Schorndorfer Karl Wahl-Halle (14.00 Uhr) das „Spiel des Jahres“ statt. Die SG Schorndorf, Meister der Regionalliga Süd, spielt gegen die SG Robur Zittau den Aufstieg in die 2. Bundesliga aus. Es ist empfehlenswert, sich Karten vorab zu sichern unter www.sg-schorndorf.de/badminton.
Ein „Spiel des Jahres“ ist die Partie in jedem Fall für die SG Schorndorf. Vielleicht sogar mehr als das. Nach 9 Jahren Zweitligaabstinenz klopfen die Schorndorfer wieder an die Tür zur 2. Bundesliga.
Das Spiel gegen Zittau ist ein echtes Endspiel. Darum ist zu erwarten, dass es in der Karl Wahl-Halle rappelvoll sein wird – und auch sehr laut. Am 27.03.2010 spielt Schorndorf in Zittau. Das Rückspiel findet tags drauf in der Daimlerstadt statt. Die Sachsen sind in jedem Fall bärenstark. Wie die SG Schorndorf stand Zittau bereits am drittletzten Spieltag als Meister fest. Die Favoritenrolle liegt beim Gegner. Mit den Spielern Sam Phillips (England), Tobias Axmann, Stefan Adam, Julia Engelhardt, Björn Wippich, Nicole Bartsch, Jan Segec (Tschechei), Gemma Whiting und Jack Molyneux (beide England) sind die Sachsen international besetzt und zudem sehr spielerfahren.
Für Schorndorf spricht: Das Team hat einen Lauf und ist eine verschworene Gemeinschaft. In der Saison bewies das Team zudem Nervenstärke und war sehr kampfstark. Im Kader für die Spiele gegen Zittau stehen Anette Grohmann, Sophia Koutsomitis, Natalie Tropf, Kerstin Wagner, Lucas Bednorsch, Christian Beutel, Lars Boyde, Benjamin Wahl, Marco Weese und Frederik Weil.
In Schorndorf setzt man auch auf den Pluspunkt Zuschauerunterstützung.

Für das Schorndorfer Spiel können Karten vorbestellt werden unter www.sg-schorndorf.de/badminton.

Hier gibt es Informationen aus Zittau: www.roburzittau-badminton.de/


zurück zur Übersicht

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.