Superseries 2014

Die Sieger auf einen Blick

 

       

Zu den Siegerlisten...

2007

2008

2009

2010

2011

2012 

2013

2015

Zu den Turnieren...

2007

2008

2009

2010

2011

 2012

2013

2014

      

Das Jahresabschlussturnier BWF Superseries Finals findet vom 17. bis 21. Dezember 2014 statt. In jeder Disziplin waren die besten acht der eigenständig geführten Superseries-Ranglisten zugelassen.

Superseries Premiere 2014 (Minimum 500 000 US-Dollar Preisgeld)

Nat

HE

DE

HD

DD

MX

MAS

LEE Chong Wei (MAS)

LI Xuerui (CHN)

V Shem GOH & Khim Wah LIM (MAS)

BAO Yixin & TANG Jinhua (CHN)

XU Chen & MA Jin (CHN)

ENG

LEE Chong Wei (MAS)

WANG Shixian (CHN)

Mohammad Ahsan & Hendra Setiawan (INA)

WANG Xiaoli & YU Yang (CHN)

Tontowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA)

INA

Jan O. Jörgensen (DEN)

LI Xuerui (CHN)

LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR)

TIAN Qing & ZHAO Yunlei (CHN)

Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN)

DEN

CHEN Long (CHN)

LI Xuerui (CHN)

FU Haifeng & ZHANG Nan (CHN)

WANG Xiaoli & YU Yang (CHN)

XU Chen & MA Jin (CHN)

CHN

K. Srikanth (IND)

Saina Nehwal (IND)

LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR)

WANG Xiaoli & YU Yang (CHN)

Zhang Nan & ZHAO Yunlei (CHN)

Finale

CHEN Long (CHN)

TAI Tzu Ying (TPE)

LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR)

Misaki Matsutomo & Ayaka Takahashi (JPN)

ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN)

Superseries 2014 (Minimum 250 000 US-Dollar Preisgeld)

Nat

HE

DE

HD

DD

MX

KOR

CHEN Long (CHN)

WANG Yihan (CHN)

Carsten Mogensen & Mathias Boe (DEN

BAO Yixin & TANG Jinhua (CHN)

ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN)

IND

LEE Chong Wei (MAS)

WANG Shixian (CHN)

Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN)

TANG Yuanting & YU Yang (CHN)

Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN)

SIN

Simon Santoso (INA)

WANG Yihan (CHN)

CAI Yun & LU Kai (CHN)

BAO Yixin & TANG Jinhua (CHN)

Tontowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA)

JPN

LEE Chong Wei (MAS)

LI Xuerui (CHN)

LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR)

Misaki Matsutomo & Ayaka Takahashi (JPN)

ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN)

AUS

LIN Dan (CHN)

Saina Nehwal (IND)

LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR)

TIAN Qing & ZHAO Yunlei (CHN)

KO Sung Hyun & KIM Ha Na (KOR)

FRA

CHOU Tien Chen (TPE)

WANG Shixian (CHN)

Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN)

WANG Xiaoli & YU Yang (CHN)

Tontowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA)

HKG

SON Wan Ho (KOR)

TAI Tzu Ying (TPE)

Mohammad Ahsan & Hendra Setiawan (INA)

TIAN Qing & ZHAO Yunlei (CHN)

ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN)

Erfolgreiche Partnerschaften: Zhao Yunlei mit Tian Qing...
...und Zhang Nan. Fotos: Edwin Leung.

Siegerstatistik 2014*: Ein Schatten liegt auf Lee Cong Weis vier Superseries-Siegen

   

Zhao Yunlei holte wie im Vorjahr die meisten Siege 

   

Eine klare Dominanz wie im Vorjahr als Lee Chong Wei und das Mixed Zhang Nan & Zhao Yunlei jeweils sechs der zwölf Turniere gewannen, war in diesem Jahr nicht auszumachen. Erstaunlich vor allem die Siegerliste im Herreneinzel. Dort sind immerhin acht Namen verzeichnet.
Ein Schatten fällt auf Lee Chong Weis Jahresbilanz, da bei ihm bei der WM im August verbotene Substanzen nachgewiesen wurden und derzeit noch ein Doping-Verfahren gegen ihn läuft.
Nicht überraschend kommen die jeweils vier Siege von Li Xuerui im Dameneinzel, Lee Yong Dae & Yoo Yeon Seong im Herrendoppel, Wang Xiaoli & Yu Yang im Damendoppel und Zhang Nan & Zhao Yunlei im Mixed. Sie stellen zurzeit im Weltbadminton das Maß aller Dinge dar. Da Zhao Yunlei zudem auch noch dreimal im Damendoppel gewann, steht sie bei den Gesamtsiegen ganz oben. Sie muss überhaupt in diesem Jahr, vielleicht sogar in dieser Epoche, als weltbeste Doppel- und Mixed-Spielerin angesehen werden. Immerhin wurde sie 2014 in beiden Disziplinen auch noch Weltmeisterin.
Von den Europäern schafften es Boe & Mogensen erfreulicherweise dreimal nach ganz oben aufs Treppchen. Fischer & Pedersen waren zweimal erfolgreich und Jan Jörgensen immerhin einmal.
Die erfreulichsten Ergebnisse aus deutscher Sicht gab es im Monat Juni. Michael Fuchs & Birgit Michels drangen in Japan und Australien jeweils bis ins Mixed-Finale vor. Und in der Jahresbilanz konnten die beiden sich als achtes Paar für das Superseries-Finalturnier in Dubai qualifizieren. Im November schaffte es Marc Zwiebler bei den China Open bis ins Halbfinale
.
* Ohne Superseries-Finalturnier.

4 Siege
HE: LEE Chong Wei (MAS)
DE: LI Xuerui (CHN)
HD: LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR)
DD: WANG Xiaoli & YU Yang (CHN)
MX: Zhang Nan & ZHAO Yunlei (CHN)
3 Siege
DE: WANG Shixian (CHN)
HD: Carsten Mogensen & Mathias Boe (DEN)
DD: BAO Yixin & TANG Jinhua (CHN) 
      TIAN Qing & ZHAO Yunlei (CHN)
MX: Tontowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA)
2 Siege
HE: CHEN Long (CHN)
DE: WANG Yihan (CHN) 
      Saina Nehwal (IND)
HD: Mohammad Ahsan & Hendra Setiawan (INA)
MX: XU Chen & MA Jin (CHN) 2
      Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN)
1 Sieg
HE: Jan O. Jörgensen (DEN)
      Simon Santoso (INA)
      LIN Dan (CHN)
      CHOU Tien Chen (TPE
      K. Srikanth (IND)
      SON Wan Ho (KOR)
DE: TAI Tzu Ying (TPE)
HD: FU Haifeng & ZHANG Nan (CHN) 
      CAI Yun & LU Kai (CHN) 
      V Shem GOH & Khim Wah LIM (MAS)
DD: YU Yang & TANG Yuanting (CHN) 
      Misaki Matsutomo & Ayaka Takahashi (JPN)
MX: KO Sung Hyun & KIM Ha Na (KOR). 
      
   
Addierte Siege aus Doppel und Mixed
Zhao Yunlei 3+4    = 7
ZHANG Nan  1+4   = 5
Yu Yang              = 5 (mit zwei Partnerinnen)

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV
Fotos von EDWIN LEUNG

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.