Die Siegerliste der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft

badminton.de-Info

   

Ausgespielt seit 1957 - Bundesliga seit 1971/72

  

Mülheims Serie zu knacken, wird Jahrhundert-Aufgabe sein

 

Wie in anderen Sportarten, wurde auch im Badminton die Art und Weise, wie der Deutsche Mannschaftsmeister ermittelt wurde, im Laufe der Jahrzehnte verändert. Ein bedeutender Schritt war dabei die Einführung einer Bundesliga im Jahre 1971. Hierbei wurde ebenso ein Schritt vollzogen, den andere Sportarten vorgemacht hatten, wie bei der späteren Hinzufügung von Play-off-Runden. Durch sie sollte weitere Publikumswirksamkeit geschaffen werden. In den letzten Jahren wurde dabei allerdings mehrfach mit den Detailregelungen des Modus experimentiert, ohne den Stein der Weisen zu finden.

Meisterermittlung mittels Endrundenturnier zwischen den Meistern der Oberligen Nord, West, Südwest, Süd.
1957   1. DBC Bonn
1958   STC BW Solingen
1959   1. DBC Bonn
1960   1.DBC Bonn
1961   1.DBC Bonn
1962   MTV 79 München
1963   VfB Lübeck
1964   MTV 79 München
1965   MTV 79 München
1966   MTV 79 München
1967   MTV 79 München
1968   1.BV Mülheim
1969   1.BV Mülheim
1970   1.BV Mülheim
1971   1.BV Mülheim
Ab Saison 1971/72 Bundesliga mit 8 Mannschaften. Punkterunde mit Hin- und Rückspiel.
1972   1. BV Mülheim
1973   1. BV Mülheim
1974   1. BV Mülheim
1975   1. BV Mülheim
1976   1. BV Mülheim
1977   1. BV Mülheim
1978   1. BV Mülheim
1979   1. BV Mülheim
1980   1. BV Mülheim
1981   1. BC Beuel
1982   1. BC Beuel
1983   1. DBC im SSF Bonn
1984   OSC 04 Rheinhausen
1985   TV Mainz-Zahlbach
1986   TV Mainz-Zahlbach
1987   TV Mainz-Zahlbach
1988   1. DBC im SSF Bonn
1989   FC Langenfeld 54
1990   SV Fortuna Regensburg
Nach Punkterunde einfache Play-off-Spiele der besten Vier.
1991   TuS Wiebelskirchen
1992   TuS Wiebelskirchen
Modus der Play-off-Runde: »Best of three«
1993   FC Bayer 05 Uerdingen
1994   FC Bayer 05 Uerdingen
1995   FC Bayer 05 Uerdingen
1996   SSV Heiligenwald
1. Liga mit 10 Mannschaften. Play-off-Runde: »Best of two«
1997  Eintracht Südring Berlin
1998  Bayer 05 Uerdingen
1999 Eintracht Südring Berlin
1. Liga mit 9 Teams. Meisterrunde der ersten fünf der Vorrunde. Hin- und Rückrunde.
2000 Eintracht Südring Berlin
2001 Eintracht Südring Berlin
Play-off-Runde der besten vier: »Best of two«
2002 Bayer 05 Uerdingen
1. Liga mit 8 Mannschaften. Play-off-Runde: »Best of two«. Erstmals auch Play-down-Runde zur Ermittlung des Absteigers.
2003 SC Bayer 05 Uerdingen
2004 FC Langenfeld
2005 1. BC Beuel
2006 1. BC Bischmisheim
2007 1. BC Bischmisheim

2008 1. BC Bischmisheim

2009 1. BC Bischmisheim

2010 1. BC Bischmisheim

2011 SG EBT Berlin

2012 SG EBT Berlin
2013 SG EBT Berlin
2014 SC Union Lüdinghausen
2015 1. BC Bischmisheim
2016 1. BC Bischmisheim.

 

Quelle: Deutscher Badminton-Almanach, DBV.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.