Badminton-Spielabzeichen

    

Badminton-Sportabzeichen

        

Das Referat Breitensport im DBV hat in Anlehnung an das Sportabzeichen des Deutschen Sportbundes einen Leistungstest für Badminton entwickelt, der im Anfängerbereich eingesetzt werden kann. Jeder, der Freude am Badmintonspiel hat und seinen Könnensstand überprüfen möchte, kann zunächst das Spielabzeichen, danach das Sportabzeichen erwerben. Eingesetzt werden kann die "Abnahme" überall dort, wo Badminton gespielt wird, also im Verein, in der Schule oder in Badminton-Centern. Die Maßnahme eignet sich auch vorzüglich, um Interessenten Freude aufs Badmintonspielen zu vermitteln, also zum Beispiel bei Akionstagen oder Mitgliederwerbungsveranstaltungen. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Prüfling eine Urkunde.

        

Hier stehen zum Runterladen bereit...

(jeweils als pdf-Datei)

Die beiden Urkunden

Die beiden Prüfungsbögen

DIN-A3-Plakat zur Prüfungsabnahme.

   

    

Aufgaben für das Spielabzeichen
Das Badminton-Spielabzeichen ist hauptsächlich für Einsteiger/innen, Kinder und Jugendliche vorgesehen. Zu absolvieren sind fünf Übungen:

Federball-Hochspielen,
Überkopf-Rückschlag,
Hoher Aufschlag,
Überkopf-Zielschlag,
Sternlauf.

Einzelheiten und Ausführungsbestimmungen sind auf den Prüfungsbögen zu finden.

   

Aufgaben für das Sportabzeichen
Das Badminton-Sportabzeichen ist für Spieler/innen gedacht, die bereits Erfahrung im Badminton haben. Zu absolvieren sind sechs Übungen:

Hoher Aufschlag,
Kurzer Aufschlag,
Unterhand-Clear,
Überkopf-Clear und Überkopf-Drop,
Smash,
Eine Komplexüb
ung.

Einzelheiten und Ausführungsbestimmungen sind auf den Prüfungsbögen zu finden.

   

Abnahme der Prüfung
Folgende Personen sind berechtigt, die Prüfung abzunehmen: 

- Übungsleiterinnen und Übungsleiter Breitensport
- Trainerinnen und Trainer C
- Trainerinnen und Trainer B
- Trainerinnen und Trainer A
- Diplom-Trainerinnen und -Trainer
- Sportlehrerinnen und Sportlehrer.

   

Wertung
Je nach erzielter Leistung gibt es die Abzeichen in Gold, Silber oder Bronze (wird vom Prüfer in die Urkunde eingetragen).
Spielabzeichen: Bronze 40 Punkte, Silber ab 60 Punkte, Gold ab 80 Punkte.
Sportabzeichen Altersklasse I (16-49 Jahre): Bronze 50, Silber 65, Gold 75 Punkte. 
Sportabzeichen Altersklasse II (unter 15 und über 50 Jahre): Bronze 40, Silber 50, Gold 65 Punkte.
Bonus
Hat der Prüfling das Deutsche Sportabzeichen (mit Nachweis) in den letzten 12 Monaten abgelegt, werden 10 weitere Punkte für die Wertung des Badminton-Abzeichens berechnet.

   

Bezugsquellen
Die Unterlagen zu die beiden Abzeichen (Prüfungsbögen mit den Prüfungsbestimmungen, Urkunden, Plakat mit Freifeld und ein Aufkleber) sind erhältlich beim Deutschen Badminton-Verband e.V., Referat Breitensport, Südstraße 25, 45470 Mülheim an der Ruhr. Fax 0208-3082755, E-Mail: breitensport @ badminton.de (ohne Leerzeichen). Bitte Anforderung (mit Anzahl) von Spielabzeichen und Sportabzeichen getrennt angeben.
Außerdem können sie als pdf-Datei von dieser Seite heruntergeladen werden (s.o.).
In der Regel sind die Unterlagen auch erhältlich bei der Geschäftsstelle des für den jeweiligen Verein zuständigen Landesverbandes.

Aufkleber ist wieder da
(9.10.2006) Wie DBV-Vizepräsident Klaus Walter mitteilte, stehen jetzt auch wieder die Aufkleber mit dem Logo des Spiel- und Sportabzeichens zur Verfügung: "Der DBV hat jetzt wieder welche nachdrucken lassen. Ab sofort gehen mit den anderen Unterlagen auch wieder die Aufkleber raus."
Der Aufkleber kann von den Vereinen, die das Spiel- oder das Sportabzeichen abnehmen, an die Teilnehmer ausgegeben werden.

Statistik
Im Jahre 2000 wurde das Spiel- und Sportabzeichen überarbeitet und im Mai des Jahres in einem neuen Design vorgestellt. Seither sind folgene Anforderungen dazu eingegangen:

 

Jahr

Spielabzeichen

Anfordernde
Stellen

Sportabzeichen

Anfordende
Stellen

2000

3754

155

3873

151

2001

6090

204

4993

198

2002

3135

177

3064

173

2003

2004

2005


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.