DONGFENG CITROËN Thomas Cup / Uber Cup 2012
Mannschafts-WM der Herren und der Damen
 

 

Vom 20. bis 27. Mai in Wuhan (Provinz Hubei, China), Wuhan Sports Gymnasium Centre. Jeweils 12 teilnehmende Nationen. Referee: Juniarto Suhandinata (INA).
Zeitdifferenz: Die Provinz Hubei ist sechs Stunden voraus. 14 Uhr dort sind 8 Uhr MESZ.

Zur Titelseite Thomas-/Uber Cup.

Zur Turnierwebsite in Chinesisch.

 

Das deutsche Thomas-Cup-Team in Wuhan 2012: (v.l.) Videoanalysist Dr. Hanno Felder, Physiotherapeut Andi Richter, Chef-Bundestrainer Jakob Hoi, Bundestrainer Jeroen van Dijk, Michael Fuchs, Johannes Schöttler, Oliver Roth, Dieter Domke, Marc Zwiebler, Ingo Kindervater, Josche Zurwonne, Marcel Reuter, Peter Käsbauer, Lukas Schmidt, Teammanager Martin Kranitz.
Diese Frauen bildeten das deutsche Uber-Cup-Team 2012: (v.l.) Carola Bott, Isabel Herttrich, Fabienne Deprez, Johanna Goliszewski, Karin Schnaase und Carla Nelte. Fotos: Edwin Leung

Edwin Leung schickte Fotos von der Eröffnungsfeier und vom Geheimtraining der deutschen Herrendoppel

Die beiden deutschen Teams sind gestern nach Wuhan aufgebrochen
Einzug ins Viertelfinale angestrebt
Von Claudia Pauli
(18.5.12) Mit dem Gewinn der Silbermedaille bzw. des Titels bei der Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften im Februar dieses Jahres in Amsterdam/Niederlande haben sich die Asse des DBV souverän für die Thomas & Uber Cup-Finals qualifiziert. Bei der alle zwei Jahre stattfindenden Weltmeisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften streben beide Teams das Erreichen des Viertelfinals an.
Australien und USA müssen besiegt werden
Um in die Runde der besten acht Mannschaften und damit in die K.o.-Runde einzuziehen, müssen die deutschen Spieler und Spielerinnen nach der Vorrunde mindestens Platz zwei in ihrer Gruppe belegen. Die Damen treffen in der Vorrundengruppe C auf die Teams aus Australien (Montag, 21. Mai 2012) und Korea (Dienstag, 22. Mai 2012), die Herren müssen sich in der Gruppe D mit der Auswahl aus den USA (Montag, 21. Mai 2012) sowie ebenfalls mit dem Team aus Korea (Dienstag, 22. Mai 2012; Spielbeginn jeweils 13.00 Uhr Ortszeit) auseinandersetzen. Während Korea – als Titelverteidiger bei den Damen und als Viertelfinalist von 2010 bei den Herren – sowohl im Uber Cup als auch im Thomas Cup gegenüber der deutschen Mannschaft favorisiert ist, haben die deutschen Teams in den Partien gegen Australien bzw. gegen die USA gute Chancen auf einen Sieg. Ein Erfolg über einen der beiden Gruppengegner garantiert das Erreichen des Viertelfinals.
Damen ohne Schenk, Konon und Michels
Die deutsche Damenmannschaft geht im Vergleich zur EM im Februar, als erstmals in der Geschichte von Titelkämpfen dieser Art eine DBV-Auswahl die Goldmedaille gewann, deutlich verändert an den Start. So können die EM-Dritte im Damendoppel, Birgit Michels (Bänderanriss im Fuß), und die Deutsche Meisterin im Dameneinzel, Olga Konon (Rehabilitation nach operativem Eingriff am Knie), verletzungsbedingt nicht in Wuhan aufschlagen.
Zudem verzichtet die WM-Dritte und Vize-Europameisterin im Dameneinzel Juliane Schenk auf die Reise nach China. Im Hinblick auf die Olympischen Spiele, an denen die Sportsoldatin der Bundeswehr in diesem Sommer zum dritten Mal in ihrer Karriere teilnehmen wird, und die im Juni in Indonesien und Singapur anstehenden Top-Turniere wäre die Belastung zu hoch. Anders als noch bei der EM zählt dafür Carola Bott (BV Gifhorn) zum deutschen Aufgebot. Die 27-Jährige ist bei den internationalen Titelkämpfen für das dritte Dameneinzel vorgesehen.
Herren mit dem Vize-EM-Team
Im Herrenbereich tritt hingegen exakt die Mannschaft an, die bei der EM als Silbermedaillengewinner nur dem Team aus Dänemark den Vortritt lassen musste. Mit dabei ist somit auch der Europameister im Herreneinzel, Marc Zwiebler. Ihre WM-Premiere im Erwachsenenbereich erleben in Wuhan Isabel Herttrich, Lukas Schmidt und Josche Zurwonne. Während Isabel Herttrich und Josche Zurwonne den DBV bereits als Jugendliche bei internationalen Titelkämpfen vertraten, ist Lukas Schmidt erstmals in seiner Karriere bei Weltmeisterschaften dabei.
Bemerkenswerte Serie
Bei der Weltmeisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften dürfen lediglich jeweils zwölf Teams antreten. Dank der herausragenden Leistungen der deutschen Badmintonasse bei der EM in Amsterdam qualifizierte sich der DBV zum sechsten Mal nacheinander (2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012) mit beiden Mannschaften für die Finalrunden. 2006 und 2008 spielten speziell die deutschen Damen ein herausragendes Turnier und durften letztlich über den Gewinn der Bronzemedaille jubeln.
Zweimal Setzplatz 5/8
2012 sind beide Auswahlen des DBV an Nummer 5/8 gesetzt. Der dritte Platz wird nicht ausgespielt, d.h. die unterlegenen Halbfinalisten erhalten beide die Bronzemedaille. Somit haben alle Nationen, die in die Vorschlussrunde einziehen, Edelmetall sicher.
Bei den Titelkämpfen vor zwei Jahren in Kuala Lumpur mussten sich die deutschen Herren im Viertelfinale Japan mit 1:3 geschlagen geben. Die deutschen Damen, die in Malaysia mit einem stark verjüngten und aufgrund von Ausfällen einiger leistungsstarker Athletinnen zudem nicht optimal besetzten Aufgebot angetreten waren, schieden nach der Gruppenphase aus. Bei den Herren gewann 2010 China den Titel, bei den Damen wurden die Spielerinnen aus dem „Reich der Mitte“ hinter dem Team aus Korea Zweite.

Die deutschen Aufgebote:

Herren

Damen

Dieter Domke (1. BC Bischmisheim)
Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) 
Peter Käsbauer (PTSV Rosenheim)
Ingo Kindervater (1. BC Beuel)
Marcel Reuter (1. BC Bischmisheim)
Oliver Roth (PTSV Rosenheim)
Lukas Schmidt (1. BC Bischmisheim) 
Johannes Schöttler (1. BC Bischmisheim) 
Josche Zurwonne (Union Lüdinghausen)
Marc Zwiebler (1. BC Beuel)

Carola Bott (BV Gifhorn)
Fabienne Deprez (FC Langenfeld)
Johanna Goliszewski (1. BV Mülheim)
Isabel Herttrich (VfL 93 Hamburg)
Sandra Marinello (1. BC Düren)
Carla Nelte (TV Refrath)
Karin Schnaase (Union Lüdinghausen)
  

  

  

Die Nominierungen für die beiden deutschen Mannschaften
Die deutschen Damen spielen ohne Juliane Schenk
(26.3.12) DBV-Sportdirektor Martin Kranitz gab die Nominierungen für die beiden Mannschaften bekannt, die in Wuhan die Thomas-Cup- und Uber-Cup-Endrunde bestreiten sollen.
Deutschlands Top-Dame Juliane Schenk ist nicht im Aufgebot. Kranitz: "Für Juliane steht die Olympiavorbereitung im Vordergrund. Das hat höchste Priorität. Das Gesamtpaket was der Terminkalender für die Monate Mai und Juni vorsieht, macht keinen optimalen Start in die Endphase der Olympiavorbereitung möglich. Anfang Mai Bundesliga mit Play-off-Halbfinale und gegebenenfalls Finale. Dann Thomas- und Uber-Cup mit anderthalb Wochen China. Und im Juni muss sie schon wieder zu den beiden Superseriesturnieren in Indonesien und Singapore, wo Juliane als Topten-Spielerin nach BWF-Vorgaben antreten muss. So haben sich alle Beteiligten dafür entschieden, die Belastungen von Juliane durch den Verzicht auf die Uber-Cup-Teilnahme zu reduzieren."

Herren
Für die Einzel: Marc Zwiebler, Dieter Domke, Marcel Reuter, Lukas Schmidt;
Für die Doppel: Ingo Kindervater & Johannes Schöttler, Michael Fuchs & Oliver Roth, Peter Käsbauer & Josche Zurwonne.
Damen
Für die Einzel: Karin Schnaase, Fabienne Deprez, Carola Bott;
Für die Doppel: Birgit Michels & Sandra Marinello, Johanna Goliszewski & Carla Nelte sowie Isabel Herttrich.
Als Trainer sind dabei: Jakob Hoi, Jeroen van Dijk und Xuyan Wang.
Physiotherapeut ist Andi Richter, Videoanalysist ist Dr. Hanno Felder. Teammanager ist Martin Kranitz.

BWF gab Setzliste bekannt

Beide deutschen Teams an 5/8 gesetzt

(23.3.12) Die BWF hat die Setzlisten für die Endrunden im Thomas- und Uber Cup erstellt. Sowohl unsere Damenmannschaft als auch die Herren sind jeweils an 5/8 gesetzt. In beiden Fällen ist Dänemark das beste europäische Team. Wie nicht anders zu erwarten steht China in beiden Wettbewerben an Platz eins. Zugrunde gelegt wurden die Weltranglisten vom 1. März 2012. Den letzten Platz im Uber Cup erhielt Indonesien, das gemäß Weltrangliste deutlich mehr Punkte hatte als Russland (INA 189 326 - RUS 117 712).
Setzliste Thomas Cup: 1 China, 2 Korea 3/4 Dänemark, Japan 5/8 Indonesien, Malaysia, Deutschland, Russland.
Setzliste Uber Cup: 1 China, 2 Japan, 3/4 Südkorea, Chinese Taipei 5/8 Thailand, Dänemark, Indonesien, Deutschland.
Der Auslosungstermin wurde noch nicht bekannt gegeben.

Hier gibt es die vollständige Liste (pdf).

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV
Begrüßung: Vor der Halle sind die Flaggen der beteiligten 16 Nationen aufgezogen.
Beeindruckend: Das Wuhan Sports Center. Grafik: Wuhansport.
Wer gegen wen?
Nach den Gruppenspielen wurden die Paarungen...
...für die Viertelfinals ausgelost.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.