TV Goldbach

Landesverband Bayern

  

     

Zur Vereinswebsite www.tv-goldbach.de

Zeigten sich in Goldbach als hoffnungsvolle Talente: Lara Käpplein...
...und Johannes Pistorius. Fotos: Martin Köhler.

Beim Goldbacher Jubiläums-Masters für U 13 gab es reichlich Preise

Nervosität wich Spielfreude

Von Martin Köhler
(7.11.07) Die Premierensieger des German U13-Masters stehen fest. Bei der Erstauflage des Goldbacher Schülerturniers kommen die beiden Sieger aus Bayern und Baden-Württemberg. Johannes Pistorius spielt beim TSV Freystadt, Lara Käpplein beim SSV Waghäusel. Überhaupt drückte die Gruppe Südost dieser Veranstaltung den Stempel auf. Im Jungeneinzel erreichten gleich sieben Spieler das Viertelfinale. Bei den Mädchen landeten vier Spielerinnen unter den ersten acht.
Die jüngsten DBV-Spieler ließen sich in der professionell hergerichteten Goldbacher Halle zu tollen Leistungen animieren. Aus vier Gruppen mit je vier Teilnehmer/innen wurden die Achtelfinalisten ermittelt. Danach begann der K.-o.-Modus, wobei alle Plätze ausgespielt wurden. So hatte jeder Teilnehmer am Samstag sechs Spiele zu absolvieren. Für die meisten ging es auch gleich mit dem ersten Match richtig zur Sache. Lange Vorgeplänkel waren fehl am Platz, um die Körner für die entscheidenden Spiel zu bewahren. Und dies gelang am besten Pistorius und Käpplein, die am Ende ganz oben standen und die Ehrenpreise der Gemeinde Goldbach und der Fa. Yonex in Empfang nehmen durften.
Am Sonntag standen fünf Doppelspiele auf dem Programm. Vor allem bei den Mädchen gab es durchweg ausgeglichen Spiele. Am Ende setzten sich knapp Jenny Karnott & Janice Kaulitzky gegen Lara Käpplein & Jasmin Wu durch. Deutlicher war das Leistungsgefälle bei den Jungen. Einen sicheren Turniersieg feierten Fabian Roth & Johannes Pistorius, die Tim Specht & Moritz Herkner in zwei Sätzen bezwangen. Nach dem Marathon-Programm von elf Spielen an beiden Tagen wurden die Sieger im Doppel nochmals mit Preisen der Fa. Nintendo reichlich belohnt.
Unterm Strich war von Trainern und Spielern das Turnier sehr gut angenommen worden. Für die Spieler bedeutete das Masters ein erste Standortbestimmung auf deutscher Ebene. Man merkte ihnen an, wie im Laufe der Veranstaltung die anfängliche Nervosität der Spielfreude auf hohem Niveau wich.

Ergebnisse:

Jungeneinzel
HF: Pistorius – Schänzler 21:19 21:15 und Bertholdo – Roth 21:19 12:21 21:15
Finale: Johannes Pistorius (TSV Freystadt BAY) – Francesco Bertholdo (TV Kippenheim BAW) 22:20 21:14
Platz 3: Fabian Roth (SpFr. Neusatz BAW) - Lars Schänzler (TTSC Brauweiler NRW) 21:10 18:21 21:15
Mädcheneinzel
HF: Karnott - Geppert 21:17 21:17 und Käpplein – Kaulitzky 21: 9 21:11
Finale: Lara Käpplein (SSV Waghäusel BAW) - Jenny Karnott (1. BC Düren NRW) 21:12 21:13
Platz 3: Janice Kaulitzky (1. BC Bonn NRW) – Lisa Geppert (OTG 1902 Gera THÜ)  21:18 21:5.
Jungendoppel
HF: Roth & Pistorius – Bertholdo & Erben 21:12 21:18
Specht & Herkner – Schänzler & Flosbach 21:15 8:21 21:19
Finale: Fabian Roth & Johannes Pistorius (SpFr. Neusatz BAW/TSV Freystadt BAY) - Tim Specht & Moritz Herkner (TV Marktheidenfeld BAY/TV Dillingen BAY) 21:10 21:14
Platz 3: Francesco Bertholdo & Alan Erben (TV Kippenheim BAW/SG Dossenheim BAW) - Lars Schänzler & Nils Flosbach  (TTC Brauweiler NRW/TV Refrath NRW) 21:9 21:18
Mädchendoppel
HF: Karnott & Kaulitzky – Efler & Schumacher 21:19 21:19
Käpplein & Wu – Wurm & Geppert 21:18 21:17
Finale: Jenny Karnott & Janice Kaulitzky (1. BC Düren NRW/1. BC Beuel NRW) - Lara Käpplein & Jasmin Wu (SSV Waghäusel BAW/BV Esslingen BAW) 21:19 21:19
Platz 3: Theresa Wurm & Lisa Geppert (TV Goldbach BAY/OTG 1902 Gera THÜ) - Linda Efler & Janina Schumacher (TV Emsdetten NRW/TV Aldingen BAW) 21:14 13:21 & 21:18.

Berichte, die vollständigen Ergebnisse und Fotos gibt es auf tv-goldbach.de.

Vorbericht:

Am kommenden Wochenende Einladungsturnier zum 110-jährigen Vereinsjubiläum

Goldbach legt German Masters wieder neu auf - diesmal für die Altersstufe U13

Von Martin Köhler
(31.10.07) Die Macher des German Masters von 1998 und 99 bieten diesmal dem Nachwuchs die Chance, sich überregional zu präsentieren. Im Rahmen des 110-jährigen Vereinsjubiläums rückt in der Badmintonabteilung am 3. und 4. November die Altersstufe U13 in den Blickpunkt. Ähnlich wie bei der offiziellen U13 DBV-Rangliste in Hövelhof, sind vom TV Goldbach je drei Jungen und Mädchen der vier DBV-Gruppen eingeladen worden, mit dem Ziel die ersten drei jeder Gruppe starten zu lassen. Dazu haben die Goldbacher noch je vier „Wildcards“ vergeben und das Teilnehmerfeld im Einzel auf 16 Spieler/innen begrenzt.
Am Samstag, dem 3.11. beginnen um 12 Uhr die Gruppenspiele im Einzel. Aus vier Gruppen mit je vier Spieler/innen, qualifizieren sich die Plätze eins und zwei für die Endrunde um die Plätze eins bis acht. Die Gruppendritten und –vierten spielen die Ränge neun bis sechzehn aus. Es wird  nach der Gruppenphase jeweils im K.-o.-Modus unter Ausspielung aller Plätze gespielt. Damit haben alle Spieler sechs Einzelspiele zu absolvieren. Am Sonntag gibt es als Zusatzangebot ab 9 Uhr noch eine Doppelkonkurrenz.
Auf Goldbacher Seite freute man sich über die umfangreichen Meldungen aus allen vier Gruppen mit vielen Kindern aus dem TTD U13. Leider konnten nicht alle Meldungen berücksichtigt werden und der Veranstalter musste zu diesem privaten Turnier sogar einige Absagen erteilen.

Hier gibt es bei tv-goldbach.de Einzelheiten.

 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.