Zur Titelseite Jugend trainiert für Olympia.

Jugend trainiert für Olympia

Alljährlicher Bundeswettbewerb der Schulen 

        Talentwettbewerb Badminton
Wettkampf für gemischte Mannschaften im Alter von 10-12 Jahren bzw. Klassenstufe 5 und 6
(Früher Wettkampfklasse IV - 10 bis 14 Jahre)
Wettkämpfe in dieser jüngsten Wettkampfklasse werden nur bis zur Landesebene durchgeführt. Es erfolgt keine Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin

Ab 2006/07 wird der "Talentwettbewerb" durchgeführt 

Auf Anregung des DOSB entwickelte eine Arbeitsgruppe des DBV (Detlef Poste, Klaus Walter, Marcus Busch) den "Talentwettbewerb Badminton". Ab dem Schuljahr 2006/07 ersetzt dieser Wettbewerb nach einem Beschluss der Kultusministerkonferenz vom März 2006 beim Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in der Wettkampfklasse IV den alten "Vielseitigkeitswettkampf", der seit dem Schuljahr 1996/97 durchgeführt wurde. (Siehe Spieletipp 7 zum Badminton-Aktionstag.)
Konzipiert ist er als Mannschaftswettbewerb: Drei Mädchen und drei Jungen bilden ein Team. In den Vorbemerkungen zum neuen Wettbewerb heißt es: „Der Ansatz dieses Talentwettbewerbes liegt in einer sportartspezifischen Vielseitigkeit.“

   

Wettkampfprogramm
Der Wettkampf besteht aus vier Wettbewerben.

Halbfeldeinzel:  Jeder Spieler macht zwei Spiele im Paarkreuzsystem (jeweils ein Satz bis 11).
Spezifischer Balltransport: Federbälle werden aus der Mitte einer Feldseite in Ablagezonen transportiert.
Speedminton: Zwei Spieler stehen sich auf halbem Feld gegenüber, das Netz ist niedriger gehängt. Spielfläche ist nur das innerste Rechteck der Feldlinien.
Spezifischer Biathlon: Lauf mit Federball auf dem Schläger und abschließendem Schlag gegen eine Matte. 
 

Für die Wettbewerbe gibt es Wertungsbögen mit Punktewertungssystemen.   

     

Download
Hier können die 14-seitigen Ausführungsbestimmungen als DOC-Datei heruntergeladen werden. (0,5 MB.)


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.