Zur Titelseite WM U19.

Weltmeisterschaft U19 2015

YONEX BWF World Junior Championships 2015

Mannschafts-WM um den Suhandinata-Cup - Mi 4. bis So 8. November

    

Zeitdifferenz: Peru ist sechs Stunden zurück, 9 Uhr dort sind 15 Uhr MEZ.
Zur 
Veranstaltungsseite bei der BWF. Zur Turnierseite des Ausrichters. Zu den Ergebnissen bei tournamentsoftare.

    

Zur Hauptseite.

Zu den deutschen Mannschaftsspielen.

  Zum Individualturnier.

    

Die Endrunde:

   

Dänemark als bestes europäisches Team auf Platz sieben - Deutschland wurde Zwölfter

              

China vor Indonesien: Wiederholung des Vorjahresfinales brachte mit 3:0 das gleiche Ergebnis

     

Noch nie gelang Indonesien seit Einführung der U19-Mannschafts-WM im Jahr 2000 ein Titelgewinn, sie standen zuvor überhaupt erst 2013 und 2014 zweimal im Finale. Jetzt hatten sie also ihren dritten Versuch. Gegner war wie im Vorjahr Dauersieger China, das den Titel bis dahin schon neunmal gewann. Auch diesmal gelang es den Indonesiern nicht, China vom Thron zu stürzen. Nicht mal ein einziger Satzgewinn steht im Endspiel zu Buche.
Zuvor hatte im Halbfinale Japan wie in Alor Setar 2014 gegen China den Kürzeren gezogen. Auch im Spiel um Platz drei mussten sich die Japaner geschlagen geben. Chinese Taipei gewann zum zweitenmal Mannschafts-Bronze nach 2011.
Um die Plätze 1 bis 4

Halbfinale I A1-B1: China - Japan 3:2

MX: ZHENG Siwei & CHEN Qingchen - Yuta Watanabe & Chiharu Shida 21:11 21:15
HE: LIN Guipu -+ Koki Watanabe 15:21 21:17 17:21
HD: HE Jiting & ZHENG Siwei -+ Kenya Mitsuhashi & Yuta Watanabe 21:11 16:21 19:21
DE: HE Bingjiao - Saena Kawakami 18:21 21:17 21:13
DD: CHEN Qingchen & JIA Yifan - Nami Matsuyama & Chiharu Shida 21:14 21:14.

Halbfinale II C1-D1: Indonesien - Chinese Taipei 3:1 

MX: Andika Ramadiansyah & Mychelle Crhystine Bandaso - YANG Ming-Tse & LEE Chia-Hsin 17:21 21:8 21:19
HE: Firman Abdul Kholik - LU Chia-Hung 23:21 21:19
HD: Andika Ramadiansyah & Rinov Rivaldy -+ PO Li-Wei & YANG Ming-Tse 21:12 16:21 12:21
DE: Gregoria Mariska Tunjung - SUNG Shuo-Yun 21:11 21:8
DD: Mychelle Crhystine Bandaso & Serena Kani - CHEN Wan-Ting & LEE Chia-Hsin nicht mehr gespielt.

  

Um Platz drei: Chinese Taipei - Japan 3:0

MX: YANG Ming-Tse & LEE Chia-Hsin - Shuto Morioka & Chiharu Shida 19:21 23:21 21:16
HE: LU Chia-Hung - Koki Watanabe 21:12 21:16
HD: PO Li-Wei & YANG Ming-Tse - Kenya Mitsuhashi & Yuta Watanabe 18:21 21:13 21:13
DE: HSU Wen-Chi - Moe Araki und
DD: CHEN Wan-Ting & LEE Chia-Hsin - Nami Matsuyama & Chiharu Shida nicht mehr gespielt.

Im Vorjahr erhielten die Halbfinalverlierer erstmals beide Bronze, diesmal stand wieder ein Spiel um Platz drei im Programm.   

Endspiel: China - Indonesien 3:0

MX: ZHENG Siwei & CHEN Qingchen - Andika Ramadiansyah & Marsheille Gischa Islami 21:10 21:14
HE: LIN Guipu - Panji Ahmad Maulana 21:11 21:16
HD: HE Jiting & ZHENG Siwei - Andika Ramadiansyah & Rinov Rivaldy 21:13 21:10
DE: HE Bingjiao - Gregoria Mariska Tunjung und
DD: CHEN Qingchen & JIA Yifan - Mychelle Crhystine Bandaso & Serena Kani nicht mehr gespielt.

Endstand: 1. China, 2. Indonesien, 3. Chinese Taipei, 4. Japan;

Um die Plätze 5 bis 8
   HF I A2-B2:  MAS - HKG 3:0 / HF II C2-D2: THA - DEN 3:1
   Um Platz 5: MAS - THA 3:1
   Um Platz 7: DEN - HKG 3:2
5. Malaysia, 6. Thailand, 7. Dänemark, 8. Hongkong;

    

Um die Plätze 9 bis 12
   HF I A3-B3: IND - GER 3:0 / HF II C3-D3: KOR - SIN 3:1
   Um Platz 9: IND - KOR 3:0
   Um Platz 11: SIN - GER 3:2
9. Indien, 10. Südkorea, 11. Singapore, 12. Deutschland;

  

Um die Plätze 13 bis 16
   HF I A4-B4: CAN - NED 3:2 / HF II C4-D4: ENG - ESP 3:0
   Um Platz 13: CAN - ENG 3:2
   Um Platz 15: NED - ESP 3:2
13. Kanada, 14. England, 15. Niederlande, 16. Spanien;

  

Um die Plätze 17 bis 20
   HF I A5-B5: FRA - USA 3:1 / HF II C5-D5: SWE - PER 3:0
   Um Platz 17: FRA - SWE 3:0
   Um Platz 19: USA - PER 3:0
17. Frankreich, 18. Schweden, 19. USA, 20. Peru;

 

Um die Plätze 21 bis 24
   HF 1: A6-B6: TUR - GUA 3:2 / HF II C6-D6: AUS - CUB 3:1
   Um Platz 21: TUR - AUS 3:0
   Um Platz 23: CUB - GUA 3:2
21. Türkei, 22. Australien, 23. Kuba, 24. Guatemala;

 

Um die Plätze 25 bis 28
   HF I A7-B7: HUN - MEX 3:2 / HF II C7-D7: SLO - RSA 3:0
   Um Platz 25: HUN - SLO 3:0
   Um Platz 27: MEX - RSA 3:0
25. Ungarn, 26. Slowenien, 27. Mexiko, 28. Südafrika;

 

Um die Plätze 29 bis 32
   HF I A8-B8: DOM - ESA 3:0 / HF II C8-D8: NZL - CHI 3:0
   Um Platz 29: NZL - DOM 3:0
   Um Platz 31: CHI - ESA 3:1
29. Neuseeland, 30. Dominikanische Republik, 31. Chile, 32. El Salvador;

  

Um die Plätze 33 bis 36
   HF I A9-B9: ITA - MAC 3:1 / HF II C9-D9: ISL - CRC 3:0
   Um Platz 33: ISL - ITA 3:1
   Um Platz 35: MAC - CRC 3:0 
33. Island, 34. Italien, 35. Macau, 36. Costa Rica;

 

Um die Plätze 37-39
   HF I (A10-) B10: COL / HF II C10-D10: VEN - GUY 3:0
   Um Platz 37: VEN - COL 3:0
   Platz 39: GUY
37. Venezuela, 38. Kolumbien, 39. Guyana.

Gruppenspiele:
39 Länder in vier Gruppen - Die Gruppensieger spielen um die Plätze eins bis vier usw.
Zu den Ergebnissen der Gruppenspiele bei tournamentsoftware.
     

          

Viele WM-Neulinge waren dabei: Italien, Island, Ungarn sowie El Salvador, Guatemala, Kolumbien, Chile, Guayana, Kuba und Costa Rica

          

Dänemark schlug Südkorea, konnte sich aber nicht mit Medaillenrang belohnen - Deutschland Gruppendritter 

                 

Gruppe A
Untergruppe A1: 1. China (*1) 4:0 , 2. Kanada (*9/16) 3:1, 3. Türkei 2:2, 4. Mexiko 1:3, 4. Italien 0:4;
Mi CAN - MEX 4:1 / TUR - ITA 4:1 // CHN - MEX 5:0 / CAN - TUR 3:2
Do CHN - TUR 5:0 / CAN - ITA 5:0 // CHN - ITA 5:0 / TUR - MEX 4:1
Fr  CHN - CAN 5:0 / ITA - MEX - ITA 4:1
Untergruppe A2: 1. Malaysia (*5/8) 3:0, 2. Indien (*9/16) 2:1, 3. USA 1:2, 4. El Salvador 0:3, Sambia;
Mi IND - ESA 5:0 // MAS - ESA 5:0
Do IND - USA 4:1 // MAS - USA 3:2
Fr MAS - IND 4:1 / USA - ESA 5:0

Fr Sieger A1 - A2: China - Malaysia 3:0
Fr Zweite A1 - A2: Indien - Kanada 3:1
Fr Dritte A1 - A2: USA - Türkei 3:1
Fr Vierte A1 - A2: Mexiko - El Salvador 3:0
Fr Fünfte A1: Italien

Endstand A: 1. China, 2. Malaysia, 3. Indien, 4. Kanada, 5. USA, 6. Türkei, 7. Mexiko, 8. El Salvador, 9. Italien.

Gruppe B
Untergruppe B1: 1. Japan (*3/4) 4:0, 2. Niederlande (*9/16) 3:1, 3. Guatemala 2:2, 4. Dominikanische Republik 1:3, 5. Macau 0:4;
Mi NED - MAC 5:0 / GUA - DOM 3:2 // JPN - MAC 5:0 / NED - DOM 5:0
Do JPN - DOM 5:0 / NED - GUA 4:1 // JPN - GUA 5:0 / DOM - MAC 3:2
Fr JPN - NED 5:0 / GUA - MAC 3:2
Untergruppe B2: 1. Hongkong (*5/8) 4:0, 2. Deutschland (*9/16) 3:1, 3. Frankreich 2:2, 4. Ungarn 1:3, 5. Kolumbien 0:4;
Mi GER - COL 5:0 / FRA - HUN 3:2 // GER - HUN 5:0 / HKG - COL 5:0 
Do HKG - HUN 5:0 / GER - FRA 3:2 // HKG - FRA 5:0 / HUN - COL 5:0
Fr HKG - GER 5:0 / FRA - COL 5:0

Fr Sieger B1 - B2: Japan - Hongkong 3:0
Fr Zweite B1 - B2: Deutschland - Niederlande 3:2
Fr Dritte B1 - B2: Frankreich - Guatemala 3:0
Fr Vierte B1 - B2: Ungarn - Dominikanische Republik 3:0
Fr Fünfte B1 - B2: Macau - Kolumbien 3:0

Endstand B: 1. Japan, 2. Hongkong, 3. Deutschland, 4. Niederlande, 5. Frankreich, 6. Guatemala, 7. Ungarn, 8. Dominikanische Republik, 9. Macau, 10. Kolumbien.

Gruppe C
Untergruppe C1: 1. Indonesien (*3/4) 4:0, 2. Singapore (*9/16) 3:1, 3. Peru 2:2, 4. Chile 1:3, 5. Guayana 0:4;
Mi SIN - PER 5:0 / CHI - GUY 3:2 // INA - PER 5:0 / SIN - GUY 5:0
Do INA - GUY 5:0 / SIN - CHI 5:0 // PER - GUY 5:0 / INA - CHI 5:0
Fr INA - SIN 4:1 / PER - CHI 5:0
Untergruppe C2: 1. Thailand (*5/8) 4:0, 2. Spanien (*9/16) 3:1, 3. Kuba 2:2, 4. Südafrika 1:3, 5. Costa Rica 0:4;
Mi CUB - RSA 5:0 / ESP - CRC 5:0 // THA - CRC 5:0 / ESP - RSA 5:0
Do THA - RSA 5:0 / ESP - CUB 5:0 // THA - CUB 5:0 / RSA - CRC 5:0
Fr THA - ESP 5:0 / CUB - CRC 5:0

Fr Sieger C1-C2: Indonesien - Thailand 3:1
Fr Zweite C1-C2: Singapore - Spanien 3:1
Fr Dritte C1-C2: Peru - Kuba 3:0
Fr Vierte C1-C2: Südafrika - Chile 3:0
Fr Fünfte C1-C2: Costa Rica - Guayana 3:1

Endstand C: 1. Indonesien, 2. Thailand, 3. Singapore, 4. Spanien, 5. Peru, 6. Kuba, 7. Südafrika, 8. Chile, 9. Costa Rica, 10. Guayana.

Gruppe D
Untergruppe D1: 1. Dänemark (*9/16) 4:0, 2. Korea (*2) 3:1, 3. Australien 2:2, 4. Neuseeland 1:3, 5. Venezuela 0:4;
Mi DEN - VEN 5:0 / AUS - NZL 3:2 // KOR - VEN 5:0 / DEN - AUS 5:0
Do KOR - AUS 5:0 / DEN - NZL 5:0 // KOR - NZL 5:0 / AUS - VEN 5:0
Fr DEN - KOR 4:1 / NZL - VEN 5:0
Untergruppe D2: 1. Chinese Taipei (*5/8) 4:0, 2. England (*9/16) 3:1, 3. Schweden 2:2, 4. Slowenien 1:3, 5. Island 0:4
Mi  ENG - SLO 4:1 / SWE - ISL 5:0 // TPE - SLO 4:1 / ENG - SWE 3:2
Do TPE - SWE 5:0 / ENG - ISL 5:0 // TPE - ISL 5:0 / SWE - SLO 4:1
Fr TPE - ENG 4:1 / SLO - ISL 4:1

Fr Sieger D1-D2: Chinese Taipei - Dänemark 3:0
Sa Zweite D1-D2: Korea - England 3:0
Sa Dritte D1-D2: Schweden - Australien 3:1
Sa Vierte D1-D2: Slowenien - Neuseeland 3:2
Sa Fünfte D1-D2: Island - Venezuela 3:0

Endstand D: 1. Chinese Taipei, 2. Dänemark, 3. Südkorea, 4. England, 5. Schweden, 6. Australien, 7. Slowenien, 8. Neuseeland, 9. Island, 10. Venezuela.


BWF führte Neuauslosung durch
Deutschland hat nun Frankreich in der Gruppe dabei
(23.10.15) Der Weltverband hat gestern eine Neuauslosung der Gruppenzusammensetzung des Mannschaftswettbewerbs bei der U19-WM durchgeführt. Man hatte die Dominikanische Republik vergessen. Gleichzeitig wurde offenbar Surninam rausgenommen. Beim Auslosungsprozedere blieben die Auslosungen für die Setzplätze 1 bis 16 bestehen, nur die "Kleinen" wurden neu ausgelost.
Die deutsche Mannschaft traf es dabei hart. Sie bekam mit Frankreich, dem EM-Dritten vom April, einen der schwierigsten Gegner in die Gruppe gelost. Pikant dabei: Die beiden Verbände hatten sich im Vorfeld als WM-Vorbereitung zu zwei U19-Länderspielen in Tauberbischofsheim und Plettenberg verabredet. Die werden nun vom Aufstellungspoker gekennzeichnet sein.
Die neuen Gruppenzusammensetzungen:
Gruppe A
Untergruppe A1: China (1), Kanada (*9/16), Italien, Türkei, Mexiko;
Untergruppe A2: Malaysia (5/8), Indien (*9/16), USA, Sambia, El Salvador;
Gruppe B
Untergruppe B1: Japan (3/4), Niederlande (*9/16), Guatemala, Dominikanische Republik, Macau;
Untergruppe B2: Hongkong (5/8), Deutschland (*9/16), Frankreich, Ungarn, Kolumbien;
Gruppe C
Untergruppe C1: Indonesien (3/4), Singapore (*9/16), Chile, Guayana, Peru;
Untergruppe C2: Thailand (5/8), Spanien (*9/16), Kuba, Südafrika, Costa Rica;
Gruppe D
Untergruppe D1: Korea (2), Dänemark (*9/16), Neuseeland, Australien, Venezuela;
Untergruppe D2: Chinese Taipei (5/8), England (*9/16), Island, Schweden, Slowenien.   

  

Gruppenauslosung in Kuala Lumpur: Viele panamerikanische Teams wurden gemeldet

Hongkong ist nicht der stärkstmögliche Gruppengegner für die deutsche Mannschaft

(15.10.12) 40 Mannschaften haben für die Mannschafts-WM gemeldet. Das ist eine Rekordbeteiligung. Möglich wurde sie, weil viele mittel- und südamerikanische Mannschaften in Lima dabei sein wollen. Die Auslosung im BWF-Hauptquartier in Kuala Lumpur ergab für die deutsche Mannschaft eine Gruppenzusammensetzung, die eine Chance auf eine vordere Platzierung mit sich bringt.

Gruppenkopf ist das an 5/8 gesetzte Hongkong. Damit hat unser Nachwuchs, der aufgrund der Weltranglistenplatzierungen an 9/16 gesetzt wurde, vom Namen her einen der leichtesten möglichen Gegner erhalten. Siege über Slowenien, Italien und Guatemala vorausgesetzt, geht es gegen Hongkong um den Sieg in der Untergruppe. Der Sieger spielt dann um eins bis acht, der Unterlegene um neun bis sechzehn. Bei der letztjährigen WM belegte Deutschland Platz elf, Hongkong wurde Achter. Bundesjugendtrainer Matthias Hütten: "Mit Hongkong haben wir eine tolle asiatische Mannschaft in der Gruppe. Gegen deren Spieler anzutreten, darauf freuen wir uns. Gegen Slowenien und Italien müssen wir gewinnen, das ist unser Anspruch. Guatemala hat in der Vergangenheit immer mal wieder gute Spieler herausgebracht. Wir kennen die Mannschaft nicht, daher müssen wir aufpassen. Aber sich mit unbekannten Spielern auseinanderzusetzen, das bringt unsere Spieler weiter."

Gruppe A
Untergruppe A1: China (1), Kanada (*9/16), Mexiko, Schweden, Südafrika;
Untergruppe A2: Malaysia (5/8), Indien (*9/16), Suriname, USA, Chile;
Gruppe B
Untergruppe B1: Japan (3/4), Niederlande (*9/16), Island, Kuba, Peru;
Untergruppe B2: Hongkong (5/8), Deutschland (*9/16), Slowenien, Italien, Guatemala;
Gruppe C
Untergruppe C1: Indonesien (3/4), Singapore (*9/16), Türkei, Kolumbien, Guayana;
Untergruppe C2: Thailand (5/8), Spanien (*9/16), Sambia, Costa Rica, El Salvador;
Gruppe D
Untergruppe D1: Korea (2), Dänemark (*9/16), Ungarn, Australien, Frankreich
;
Untergruppe D2: Chinese Taipei (5/8), England (*9/16), Venezuela, Macau, Neuseeland. 

              

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.