Zur Titelseite WM U19.

Weltmeisterschaft U19 2016

BWF World Junior Championships 2016

Mannschafts-WM um den Suhandinata-Cup - Mi 2. bis So 6. November

    

Referee Teamwettbewerb: Chau Yat Kwong (HKG).

Keine Zeitdifferenz. Zur Veranstaltungsseite bei der BWF. Zur Turnierseite des Ausrichters. Zu den Ergebnissen bei tournamentsoftware.

    

Zur Hauptseite.

Zu den deutschen Mannschaftsspielen.

Zum Individualturnier.

Zum Individualturnier - Deutsche.

        

Erwartetes Weltmeisterteam: China. Alle Fotos: BWF/Shi Tang
Unerwarteter Vizeweltmeister: Malaysia.

Die Endrunde:

   

Dänemark wie immer bestes europäisches Team - Malaysia schaffte nach 2011 mal wieder einen Finaleinzug

              

Keine Überraschung: China wieder vorn

     


Um die Plätze 1 bis 4

Sa 19 Uhr Halbfinale I: China - Japan 3:0

MX: HE Jiting & DU Yue - Hiroki Okamura & Nami Matsuyama 21:17 21:16
HE: SUN Feixiang - Koki Watanabe 9:21 21:10 21:17
HD: HAN Chengkai & ZHOU Haodong - Masayuki Onodera & Hiroki Okamura 21:19 21:12
DE: CHEN Yufei - Natsuki Nidaira und
DD: DU Yue & XU Ya - Nami Matsuyama & Sayaka Hobara nicht mer gespielt.

Sa 19 Uhr Halbfinale II: Malaysia - Thailand 3:1

MXMX: OOI Zi Heng & TAN Pearly Koong Le -+ Pakin Kuna-Anuvit & Ruethaichanok Laisuan 22:20 20:22 12:21
HE: LEE Zii Jia - Kantaphon Wangcharoen 21:18 21:13
DE: GOH Jin Wei - Pornpawee Chochuwong 21:12 21:15
HD: CHEN Tang Jie & MAN Wei Chong - Warit Sarapat & Panachai Worasaktayanan 21:18 21:12
DD: GOH Jin Wei & Thinaah M. - Ruethaichanok Laisuan & Alisa Sapniti nicht mehr gespielt.

    

So 14 Uhr Endspiel: China - Malaysia 3:0

MX: HE Jiting & DU Yue - CHEN Tang Jie & Thinaah M. 17:21 21:13 21:12
HE: SUN Feixiang - LEONG Jun Hao 21:15 21:13
DE: CHEN Yufei - GOH Jin Wei 22:20 14:21 21:8
HD: HAN Chengkai & ZHOU Haodong - HOO Pang Ron & Ameer Amri ZAINUDDIN und
DD: DU Yue & XU Ya - GOH Jin Wei & Thinaah M. nicht mehr gespielt

Endstand: 1. China, 2. Malaysia, 3. Thailand und Japan;
2014 erhielten die Halbfinalverlierer erstmals beide Bronze, 2015 wurde wieder ein Spiel um Platz drei durchgeführt. Diesmal erhalten wieder beide Bronze. 

    

        

Viertelfinals

Halbfinals

Endspiel

China

 

 

 

CHN 3:0

 

Chinese Taipei  

 

 

 

 

CHN 3:0

Japan 

 

 

 

JPN 3:0

 

Dänemark 

 

 

 

 

China 3:0

Malaysia 

 

 

 

MAS 3:1

 

Indonesien 

 

 

 

 

MAS 3:1

Indien 

 

 

 

THA 3:2

 

Thailand 

 

 

In der Hauptrunde werden die Spiele beendet, wenn eines der beiden Teams drei Siege vorzuweisen hat. Die Plätze werden ausgespielt.
VF: Freitag, ab 12 Uhr. / HF: Samstag, um 19 Uhr / Finale: Sonntag, um 14 Uhr.

Musste sich im Halbfinale China geschlagen geben: Japan.
Unterlag im Halbfinale Malaysia: Thailand.

Die Verlierer der Viertelfinals spielen um die Plätze 5 bis 8

Halbfinals:
   TPE - DEN 3:0 und INA - IND 3:0

Um Platz 5: Indonesien - Chinese Taipei 3:1
Um Platz 7: Dänemark - Indien 3:2

Um die Plätze 9 bis 16
Viertelfinals:
   England - Polen 3:0 und Singapore - USA 3:0
   Südkorea - Tschechien 3:1 und Frankreich - Deutschland 3:2
Halbfinals Gewinner:
    SIN - ENG 3:0 und  KOR - FRA 3:0
Halbfinals Verlierer:
    USA - POL 3:1 und  GER - CZE 3:2
Um Platz 9:   Südkorea - Singapore 3:0
Um Platz 11: Frankreich - England 3:0
Um Platz 13: Deutschland - USA 3.0
Um Platz 15: Polen - Tschechien 3:1
       

Um die Plätze 17 bis 24
Viertelfinals:
   Kanada - Russland 3:0 und Hongkong - Slowenien 3:1
   Schweden - Weißrussland 3:0 und Niederlande - Ukraine 3:2
Halbfinals Gewinner:
    HKG  - CAN 3:1 und  SWE - NED 3:1
Halbfinals Verlierer:
    RUS - SLO 3:0 und  UKR - BLR 3:0
Um Platz 17: Hongkong - Schweden 3:0
Um Platz 19: Kanada - Niederlande 3:1
Um Platz 21: Russland - Ukraine 3:2
Um Platz 23: Slowenien - Weißrussland 3:0

 

Um die Plätze 25 bis 32
Viertelfinals:
   Australien - Belgien 3:1 und Neuseeland - Macau 3:2
   Spanien - Mexiko 3:0 und Portugal - Estland 3:1
Halbfinals Gewinner:
    AUS - NZL 3:2 und  ESP - POR 3:2
Halbfinals Verlierer:
    BEL - MAC 3:0 und  EST - MEX 3:0
Um Platz 25: Spanien - Australien 3:2
Um Platz 27: Neuseeland - Portugal 3:1
Um Platz 29: Belgien - Estland 3:1
Um Platz 31: Macao - Mexiko 3:0

    

Um die Plätze 33 bis 40
Viertelfinals
   Schottland - Ungarn 3:2 und Peru - Lettland 3:0
   Sri Lanka - Litauen 3:0 und Bulgarien - Slowakei 3:0
Halbfinals Gewinner:
    SCO - PER  3:1 und  BUL - SRI 3:1
Halbfinals Verlierer:
    HUN - LAT 3:0 und  SVK - LIT 3:1
Um Platz 33: Bulgarien - Schottland 3:0
Um Platz 35: Peru - Sri Lanka 3:0
Um Platz 37: Ungarn - Slowakei 3:1
Um Platz 39: Lettland - Litauen 3:0

  

Um die Plätze 41 bis 48
Viertelfinals
   Rumänien - Armenien 3:0 und Island - Südafrika 3:1
   Norwegen - Mongolei 3:0 und Färöer - Costa Rica 3:0

Halbfinals Gewinner:
    ROU - ISL 3:2 und  NOR - FRO 3:1
Halbfinals Verlierer:
    RSA - ARM 3:0 und  MGA - CRC 3:1
Um Platz 41: Rumänien - Norwegen 3:1
Um Platz 43: Island - Färöer 3:2
Um Platz 45: Südafrika - Mongolei 3:0
Um Platz 47: Costa Rica - Armenien 3:1

 

Um die Plätze 49 bis 52

Halbfinals:
   Moldawien - Georgien 3:0 und  Finnland - Algerien 3:1
Um Platz 49: Finnland - Moldawien 3:0
Um Platz 51: Algerien - Georgien 3:0.

  

 

 

 

Gruppenspiele:
52 Länder in acht Gruppen - Die Gruppensieger spielen um die Plätze eins bis acht usw.
Zu den Ergebnissen der Gruppenspiele bei tournamentsoftware.
     

          

Zehn WM-Neulinge dabei: Algerien, Färöer, Georgien, Lettland, Litauen, Moldawien, Norwegen, Portugal, Slowakei, Weißrussland

          

Südkorea konnte sich nicht für die besten acht qualifizieren - der deutschen Mannschaft wurde der Weg durch Thailand versperrt 

                 

Gruppe A
Untergruppe A1: 1. China (*1) 2:0, 2. Kanada 1:1, 3. Armenien 0:2;
Mi CHN - CAN 5:0 / CAN - ARM 5:0 // Do CHN - ARM 5:0;
Untergruppe A2: 1. England 2:0, 2. Australien (*9/16) 1:1, 3. Schottland 0:2;
Mi AUS - SCO 3:2 / ENG - SCO 4:1 // Do ENG - AUS 3:2.

Do Sieger A1-A2: China - England 3:0
Do Zweite A1-A2: Kanada - Australien 3:1
Do Dritte A1-A2: Schottland - Armenien 3:0.

Endstand A: 1. China, 2. England, 3. Kanada, 4. Australien , 5. Schottland, 6. Armenien.

Gruppe B
Untergruppe B1: 1. Polen (*5/8) 2:0, 2. Belgien 1:1, 3. Rumänien 0:2;
Mi POL - BEL 4:1 / BEL - ROU 4:1 // Do POL - ROU 4:1;
Untergruppe B2: 1. Chinese Taipei (*9/16) 3:0, 2. Russland 2:1, 3. Ungarn 1:2, 4. Moldawien 0:3;
Mi TPE - MDA 5:0 / RUS - HUN 5:0 // TPE - HUN 5:0 / RUS - MDA 5:0
Do TPE - RUS 4:1 / HUN - MDA 5:0.

Do Sieger B1-B2: Chinese Taipei - Polen 3:1
Do Zweite B1-B2: Russland - Belgien 3:1
Do Dritte B1-B2: Ungarn - Rumänien 3:0

Endstand B: 1. Chinese Taipei, 2. Polen, 3. Russland, 4. Belgien, 5. Ungarn, 6. Rumänien, 7. Moldawien.

Gruppe C
Untergruppe C1: 1. Japan (*3/4) 2:0, 2. Neuseeland 1:1, 3. Südafrika 0:2;
Mi JPN - NZL 5:0 / NZL - RSA 5:0 // Do JPN - RSA 5:0;
Untergruppe C2: 1. Singapore 3:0, 2. Hongkong (*9/16) 2:1, 3. Peru 1:2, 4. Georgien 0:3;
Mi HKG - GEO 5:0 / SIN - PER 5:0 // HKG - PER 5:0 / SIN - GEO 5:0
Do SIN - HKG 3:2 / PER - GEO 5:0.

Do Sieger C1-C2: Japan - Singapore 3:0
Do Zweite C1-C2: Hongkong - Neuseeland 3:0 
Do Dritte C1-C2: Peru - Südafrika 3:0

Endstand C: 1. Japan, 2. Singapore, 3. Hongkong, 4. Neuseeland,  5. Peru, 6. Südafrika, 7. Georgien.

Gruppe D
Untergruppe D1: 1. USA 2:0, 2. Slowenien (*5/8) 1:1, 3. Island 0:2;
Mi SLO - ISL 5:0 / USA - ISL 5:0 // Do USA - SLO 4:1;
Untergruppe D2: 1. Dänemark (*9/16) 2:0, 2. Macau 1:1, 3. Lettland 0:2, Ghana.
Mi DEN - LAT 5:0 / MAC - LAT 3:2 // Do DEN - MAC 5:0. 

Do Sieger D1-D2: Dänemark - USA 3:0
Do Zweite D1-D2: Slowenien - Macau 3:0
Do Dritte D1-D2: Lettland - Island 3:1

Endstand D: 1. Dänemark, 2. USA, 3. Slowenien, 4. Macau, 5.Lettland, 6. Island.

Gruppe E
Untergruppe E1: 1. Malaysia (5/8) 1:0, 2. Mexiko 0:1, Zambia;
Mi MAL - MEX 5:0 
Untergruppe E2: 1. Tschechien (9/16) 3:0, 2. Weißrussland 2:1, 3. Litauen 1:2, 4. Mongolei 0:3,
Mi CZE - LIT 5:0 / BLR - MGL 4:1 // BLR - LIT 3:2 / CZE - MGL 5:0
Do CZE - BLR 4:1 / LIT - MGL 5:0.

Fr Sieger E1-E2: Malaysia - Tschechien 3:0
Do Zweite E1-E2: Weißrussland - Mexiko 3:2
Do Dritte E1-E2: Litauen o.K./wo

Endstand E: 1. Malaysia, 2. Tschechien, 3. Weißrussland, 4. Mexiko, 5. Litauen, 6. Mongolei.

Gruppe F
Untergruppe F1: 1. Indonesien (*3/4) 2:0, 2. Spanien 1:1, 3. Norwegen 0:2;
Mi INA - NOR 5:0 / ESP - NOR 3:2 // Do INA - ESP 4:1;
Untergruppe F2: 1. Korea (*9/16) 3:0, 2. Schweden 2:1, 3. Sri Lanka 1:2, 4. Algerien 0:3;
Mi KOR - SRI 5:0 / SWE - ALG 5:0 // KOR - ALG 5:0 / SWE - SRI 5:0
Do KOR - SWE 5:0 / SRI - ALG 5:0.

Fr Sieger F1-F2: Indonesien - Südkorea 3:0
Fr Zweite F1-F2: Schweden - Spanien 3:1
Fr Dritte F1-F2: Sri Lanka - Norwegen 3:2

Endstand F: 1. Indonesien, 2. Südkorea, 3. Schweden, 4. Spanien, 5. Sri Lanka, 6. Norwegen.

Gruppe G
Untergruppe G1: 1. Frankreich (*5/8) 2:0, 2. Estland 1:1, 3. Costa Rica 0:2;
Mi FRA - EST 4:1 / EST - CRC 5:0 // Do FRA - CRC 5:0;
Untergruppe G2: 1. Indien (*9/16) 3:0, 2. Niederlande 2:1, 3. Bulgarien 1:2, 4. Finnland 0:3;
Mi IND - NED 5:0 / BUL - FIN 4:1
Do IND - BUL 5:0 / NED - FIN 5:0 // IND - FIN 5:0 / NED - BUL 4:1.

Fr Sieger G1-G2: Indien - Frankreich 3:0
Fr Zweite G1-G2: Niederlande - Estland 3:0
Fr Dritte G1-G2: Bulgarien - Costa Rica 3:0

Endstand G: 1. Indien 2. Frankreich, 3. Niederlande, 4. Estland, 5. 5. Bulgarien, 6. Costa Rica, 7. Finnland.

Gruppe H
Untergruppe H1: 1. Thailand (*2) 2:0, 2. Ukraine 1:1, 3. Slowakei 0:2;
Mi THA - UKR 5:0 // Do UKR - SVK 5:0 / THA - SVK 5:0;
Untergruppe H2: 1. Deutschland (*9/16) 2:0, 2. Portugal 1:1, 3. Färöer 0:2.
Mi  GER - POR 5:0 // Do POR - FRO 5:0 / GER - FRO 5:0

Fr Sieger H1-H2: Thailand - Deutschland 3:0
FR Zweite H1-H2: Ukraine - Portugal 3:0
Fr Dritte H1-H2: Slowakei - Färöer 3:1

Endstand H: 1. Thailand, 2. Deutschland, 3. Ukraine, 4. Portugal, 5. Slowakei, 6. Färöer.


54 Teams bedeuten Rekordteilnehmerzahl
Deutschland hat die Färöer Inseln in seiner Gruppe
(20.10.16) Eine sensationelle Rekordteilnehmerzahl verzeichnete die Meldeliste für die Mannschafts-WM in Bilbao. Insgesamt wurden 54 Teams in 16 Untergruppen gelost, einige ungewohnte Ländernamen sind darunter. Im letzten Jahr in Lima haben 39 Mannschaften teilgenommen, was damals ebenfalls schon einen Rekord darstellte.
Top gesetztes Team ist wie gewohnt China. An zwei steht Thailand, die Setzplätze drei/vier gingen an Japan und Indonesien.
Die deutsche Mannschaft erhielt Setzplatz 9/16 und muss sich in ihrer Untergruppe mit den Färöer Inseln und Portugal auseinandersetzen.
Die beiden Sieger der Untergruppen spielen um den Gruppensieg. Bei planmäßigem Turnierverlauf müsste Deutschland also gegen Thailand gewinnen, um in die Runde der besten acht vorzudringen. In Lima wurde die DBV-Auswahl Zwölfter.

Gruppe A
Untergruppe A1: China (1), Armenien, Kanada;
Untergruppe A2: Australien (*9/16), England, Schottland.
Gruppe B
Untergruppe B1: Polen (5/8), Rumänien, Belgien;
Untergruppe B2: Chinese Taipei (9/16), Russland, Ungarn, Moldawien.
Gruppe C
Untergruppe C1: Japan (3/4), Südafrika, Neuseeland;
Untergruppe C2: Hongkong  (9/16), Singapore, Peru, Georgien.
Gruppe D
Untergruppe D1: Slowenien (5/8), USA, Island;
Untergruppe D2: Dänemark (*9/16), Macao, Ghana, Lettland.
Gruppe E
Untergruppe E1: Malaysia (5/8), Zambia, Mexiko;
Untergruppe E2: Tschechien (9/16), Weißrussland, Mongolei, Litauen.
Gruppe F
Untergruppe F1: Indonesien (3/4), Spanien (*9/16), Norwegen;
Untergruppe F2: Korea  (9/16) , Schweden, Algerien, Sri Lanka.
Gruppe G
Untergruppe G1: Frankreich (5/8), Costa Rica, Estland;
Untergruppe G2: Indien (9/16), Finnland, Bulgarien, Niederlande.
Gruppe H
Untergruppe H1: Thailand (2), Slowakei, Ukraine;
Untergruppe H2: Deutschland (9/16), Färöer, Portugal.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.