German U11 Masters Serie - Saison 2014/15
(Einführungssaison)

   

Ins Leben gerufen wurden die Turnierserie für die Jahrgangsstufen U11 und jünger von interessierten Trainern und Funktionären der Landesverbände mit dem Ziel, Kindern einen früheren Start in Wettkämpfe zu ermöglichen. Zur Serie gehören deutschlandweit aktuell zehn Turniere. Vier davon gehen in eine Ranglistenwertung ein. Die besten 14 Einzel- (2 Wildcards) und die besten 7 Doppel (1 Wildcard) qualifizieren sich für ein "German-U11-Masters Finale". Dies ist neben dem Gruppenpokal eine offizielle Sichtungsmaßnahme des Bundestrainers und findet parallel zu den Yonex German Open in Mülheim statt.

Zur Titelseite U11-Masters-Serie.

  

    

Turniere in der Saison 2014/15
für Spieler der Jahrgänge 2004 und jünger

4./5.10.2014 Babolat-U11-Cup in Neustadt a. Rübenberge (NIS). 
8./9.11.2014  Victor U11 Masters in Neustadt/Orla (THÜ).
15./16.11.2014 Hamburg U11 Future Cup in Bergedorf (HAM).
14.2.2015  Informativer Meldeschluss für das Masters Finale.
21./22.2.2015 U11-Babolat-Berlin-Cup 2015 (BBB).
Qualifikationsranglisten für das U11-Masters-Finale
                ME-MD-JE-JD alle (Stand 23.2.2015 pdf).
28.2./1.3.2015 Babolat German Masters Finale in Mülheim.  

Ohne Ranglistenwertungen:
11./12.4.2015
Gruppenpokal U11 in Maintal.  
25./26.4.2015 Oliver U11-Cup für Minimannschaften in Mülheim a.d. Ruhr. Zur Ausschreibung
  

15.-17.5.15 U11-Turnier im Rahmen des Bodensee-Jugendturniers in Friedrichshafen (BAW)
23.-25.5.2015 U11-Turnier im Rahmen des Oliver-Junior Cups in Hamburg, ausgerichtet durch Team Bergedorf.
6./7.6.2015  
U11 Salzland-Junior-Cup in Staßfurt (SAH)  
13./14.6.2015 
Yonex-U11-Masters in Mössingen (BAW)
4./5.7.2015 U11-Turnier im Rahmen des
Spessart-Pokal Juniors
                  in Goldbach (BAY)
29./30.8.2015 Babolat U11 Refrath Cup in Bergisch-Gladbach (NRW).
Die Ranglisten werden auch nach dem Finalturnier weitergeführt. Zu Beginn der Saison 2015/16 werden sie dann bereinigt. Der Jahrgang 2004 wird herausgenommen, Spieler der Jahrgänge 2005 und jünger bleiben drin.  

Siegerehrung im Mädcheneinzel: (v.l.) Janina Hartmann (TSG Salach), Esin Habiboglou (TS Esslingen), Ros Riedel (SG Gittersee), Amelie Lehmann (SV Demitz-Thumitz). Foto: privat.

8. Turnier der U11-Masters-Serie 2014/15: Im Rahmen des 3. Spessart-Pokals Juniors in Goldbach

Am 4./5. Juli 2015 in Goldbach, Sporthalle an der Mühlstr. 17. Ausrichter: TV 1897 Goldbach (LV BAY). Zur Turnierseite bei tv-goldbach.de.
Zeitplan: Sa ab 14, So ab 9 Uhr. Zur Ergebnisübersicht bei turnier.de.

         

Hitziges U11-Masters in Goldbach

    

Von Martin Köhler
Das betraf aber weniger das Temperament der U11-Spieler/innen, sondern die Temperaturen am vergangenen Wochenende.
Der TV Goldbach richtet im Rahmen seines Spessartpokal-Juniors erstmals auch ein U11-Masters-Turnier aus. Insgesamt wickelten die 130 Teilnehmer ca. 350 Spiele an den beiden Tagen ab. Das war allerdings nur möglich, weil die meisten Spiele auf zwei Gewinnsätze bis 15 angesetzt waren.
Das betraf auch die 16 Masters-Jungs und 12 Masters-Mädels, die den Weg in die Goldbacher Sporthalle gefunden hatten. Dabei u.a. eine Landesauswahl aus Sachsen und Baden-Württemberg, eine Bezirksauswahl aus Mittelfranken und aus Schwaben, Teilnehmer aus München, Berlin und Thüringen ließen sich nicht von der Hitzewelle abbringen und kämpften um Ranglistenpunkte für das Mastersfinale in Thüringen.
Mädcheneinzel ging nach Baden-Württemberg
Am Samstag verliefen die Gruppenspiele recht „unspektakulär“. Es gab nur selten Duelle über drei Sätze. Das setzte sich vor allem bei den Mädchen auch in der K.-o.-Runde fort. Souveräne Siegerin wurde am Ende Esin Habiboglou (TS Esslingen). In keinem Spiel geriet sie richtig in Gefahr. Das Finale (bis 21) gewann sie souverän mit 21:10 21:10 gegen ihre Verbandskollegin Janina Hartmann (TSG Salach). Zuvor hatten die beiden im Halbfinale die Konkurrenz aus Sachsen geschlagen.
Ganz knappes Endspiel bei den Jungs
Auch bei den Jungs erreichten die beiden Top-Gesetzten das Finale. Diese wurde zu einem rein hessischen Duell. Simon Krax (1. BV Maintal) schaltete in der Vorschlussrunde Jannik Cerny (TV Augsburg) aus. Kiran-Kaushal Suryadevara (TG Unterliederbach) hatte mit Lino Degenkolb (ESV Flügelrad Nürnberg) ebenfalls keine Mühe. Bei den Jungs ging es ab dem Halbfinalspielen über die normale Distanz. Das Endspiel war dann an Spannung kaum zu überbieten. Kiran-Kaushal Suryadevara konnte den Auftaktsatz mit 21:19 für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang hatte Simon Krax mit 21:12 klar Oberwasser. Im Entscheidungssatz musste die Verlängerung herhalten, ehe Kiran-Kaushal Suryadevara mit 23:21 dieses Spiel gewinnen konnte.
Die Einzelfinalisten gewannen auch die Doppel
Am Sonntag wurde dann die Doppelkonkurrenz ausgespielt. Bei den Mädchen ging natürlich kein Weg an den beiden Baden-Württembergerinnen Hartmann & Habiboglou vorbei. In der 5er-Gruppe setzten sie sich in allen vier Spielen mehr als deutlich durch. Der Abstand zu den Zweitplatzierten Maya Höfle & Fenja Schilling (TSV Neubiberg-Ottobrunn/TSG Ausgburg) war nicht zu übersehen (21:13 21:8).
Die Jungen begannen mit Gruppenspielen, in denen sich die Favoriten auch sicher durch setzten. Suryadevara & Krax schlugen Rötzer & Hahn (SG Gittersee) mit 21:7 21:2. Knapper ging es im internen Bayernduell zu. Degenkolb & Cerny benötigten die Verlängerung, ehe der 22:20 21:17-Erfolg über Shaunak & Klamt (TSV Neubiberg-Ottobrunn/TV Neugablonz) feststand. Im Finale konnten sie Suryadevara & Krax beim 7:21 13:21 nicht lange Paroli bieten.
Ausrichter ist frisch fusioniert
Alles in allem war es überraschend, wie gut die Youngster die Hitze in der Halle wegsteckten. Einige konnten auch, trotz Hallenübernachtung, mit guten Auftritten im Doppel überzeugen. Von Seiten des Ausrichters (der frisch fusionierten) BVG Goldbach/Laufach zog man eine mehr als positive Bilanz zur Einbettung des Masters in den Spessartpokal Juniors.

7. Turnier der U11-Masters-Serie 2014/15: 1. YONEX U11-Masters in Mössingen

Am 13./14.6.2015 in Mössingen, Steinlachhalle, Goethestr. 45. Ausrichter: Spvhh Mössingen (LV BAW). Zur Turnierseite bei spvggmoessingen.de. Zeitplan: Sa ab 14 Uhr, So ab 9 Uhr. Detailergebnisse beim Ausrichter (pdf).

         

Die U11-Masters-Serie machte Station im Süden

    

Jungeneinzel
1. Jannik Czerny (TV Augsburg 1847)
2. Jonathan Reiser (TV Dillingen)
3. Shaunak Kulkarni (TSV Neubiberg/Ottobrunn 1920)
4. Jan Grenzheuser (RC Nußloch); 
Mädcheneinzel
1. Esin Habiboglou (TS Esslingen)
2. Janina Hartmann (TSG Salach)
3. Amera Dubinovic (Spvgg Mössingen)
4. Mira Hamm (TSV Haunstetten);
Jungendoppel
1. Elias Kleinle & Jonathan Reiser (TV Dillingen)
2. Jannik Czerny & Shaunak Kulkarni (TV Augsburg 1847/TSV Neubiberg/Ottobrunn 1920)
3. Jivithesh Anagani & Felix Linke (TG Unterliederbach/BV Rastatt)
4. Lion Rullkötter & Janne Straub (Spvgg Mössingen);
Mädchendoppel
1. Esin Habiboglou & Janina Hartmann (TS Esslingen/TSG Salach)
2. Mira Hamm & Maya Höfle (TSV Haunstetten/TSV Neubiberg/Ottobrunn 1920)
3. Amera Dubinovic & Sarah Napp (Spvgg Mössingen)
4. Sanchi Sadana & Lucie Salz (TG Unterliederbach/BV Rastatt).

6. Turnier der U11-Masters-Serie 2014/15: U11 Salzland-Junior-Cup 2015 in Staßfurt

Am 6./7. Juni 2015 in Staßfurt, Paul-Merkewitz-Sporthalle. Ausrichter: SV Lok Staßfurt (LV SAH). Zur Turnierseite bei sv-lok-stassfurt.de.
Zeitplan: Sa 14 bis 19 Uhr, So 9 bis 14 Uhr. Zur Ergebnisübersicht bei turnier.de.

         

Stassfurt hat seinen Salzland Junior Cup um die U11-Serie erweitert

    

Jungeneinzel
HF: Kenneth Neumann - Luca Wiechmann (Güstrower SC 09) 21:18 21:7
Max Mannstein - Anton Dingethal (SV Lok Staßfurt) 21:14 21:14
Fin.: Kenneth Neumann (VfL Stade) - Max Mannstein (BC Stollberg-Niederdorf) 21:11 21:12; 
Mädcheneinzel
HF: Lilly Klügel - Hannah Berge (BV Tröbitz) 21:6 21:3
Laura Bode - Lara Peiser (SAH) 21:18 21:5
Fin.: Lilly Klügel (TSV Niederwürschnitz) - Laura Bode (BV Sohland) 21:10 21:16;
Jungendoppel
1. Max Mannstein & Jaron Rittmeister (BC Stollberg-Niederdorf/ATSV Freiberg), 2. Rick Liu & Julius Körner (SAH), 3. Anton Blühdorn & Hannes Blühdorn (SV Eidelstedt);
Mädchendoppel
1. Lara Peiser & Jessica Wilde (SAH), 2. Lilly Klügel & Laura Bode (TSV Niederwürschnitz/BV Sohland), 3. Hannah Berge & Celine Tannenberg (BV Tröbitz.

5. Turnier der U11-Masters-Serie 2014/15: Im Rahmen des Oliver Junior Cups in Hamburg

Am 24./25. Mai 2015 in Hamburg. Sporthalle Ladebeker Furtweg und TSG Sportforum. Ausrichter: TSG Bergedorf (LV HAM). Referee: ?. Zur Turnierseite bei badminton-bergedorf.de. Zur Ergebnisübersicht bei turnier.de.

         

Mit internationaler Beteiligung in Bergedorf

    

Jungeneinzel
1. Steven Pärnasalu (Team Odense DEN)
2. Erik Tilch (Team Bergedorf HAM)
3. Tauri Kilk (EST) und Jannik Schlüter (BW Wittorf SLH); 
Mädcheneinzel
1. Lara Dietz  (MTV Nienburg NIS)
2. Alina Jochim (MTV Nienburg NIS)
3. Lea Dietz (MTV Nienburg NIS) und Susanna Brenske (TuS Ottensen HAM);
Jungendoppel
1. Jonathan Dresp & Jannik Schlüter (Horner TV HAM/Blau-Weiß Wittorf SLH)
2. Kenneth Neumann & Nils Ole Ryga (VfL Stade/BV Gifhorn NIS)
3. Finn Martens & Erik Tilch (BC 68 Hamburg/Team Bergedorf HAM) und Thor Hornshøj-Schierbeck & Philip Kryger Boe (DGI Østjylland/Team Odense DEN);
Mädchendoppel
1. Lara Dietz & Lea Dietz (MTV Nienburg NIS)
2. Alina Jochim & Pia Konow (MTV Nienburg/Altwarmbüchener BC NIS)
3. Sara Jäger & Cara Siebrecht (TSV Heimaterde Mülheim NRW).


Abschlussturnier: Babolat German Masters Finale 2015 in Mülheim

Turnier findet am Rande der German Open statt.
Am 28.2./1.3.2015 in Mülheim a.d. Ruhr, Sporthalle Von-Bock-Straße. Ausrichter: TSV Heimaterde 1925 Mülheim (LV NRW).
Zur Turnierseite des Ausrichters mit Zeitplan. Zur Ausschreibung.
Die Startberechtigung (je 14 Einzel, je 7 Doppel) ergibt sich aus den U11-Ranglisten nach den ersten vier Saisonturnieren. Hinzu kommen aufgrund von Wildcards des Bundesnachwuchstrainers je zwei Einzel und je ein Doppel).
Melderegelung: Kinder bzw. deren Vereine, die teilnehmen wollen, geben nach den ersten drei Turnieren bis zum 14.2.15 eine Absichtserklärung ab. Der spätere "U11-Babolat-Berlin Cup" geht allerdings noch in die Ranglistenwertung, die über die Startberechtigung für das Masters-Finale entscheidet, ein. Es besteht daher auch noch die Möglichkeit, am Turnierende in Berlin zu melden. Der endgültig zugelassene Teilnehmerkreis wird am Montag, den 23.2.2015 von Bundesnachwuchstrainer Dirk Nötzel bekanntgegeben.
Zeitplan: Sa 9 bis ca. 15 Uhr Einzel, So 9 bis ca. 13 Uhr Doppel.
Zum Teilnehmerkreis. Zur Ergebnisübersicht bei turnier.de. Zu den Tagesergebnissen
Bei Youtube gibt es einen zusammenfassenden Videobericht vom zweiten Tag.

               

Die Kleinsten sollten und konnten sich bei den internationalen Stars der gleichzeitig stattfindenden German Open Appetit holen

    

Jungeneinzel
HF: Marczinczyk - Saurya Singh (TG Unterliederbach HES) 21:18 21:16 
Schlüter - Jarne Schlevoigt (1.BV Mülheim NRW) 24:22 21:23 21:9
Fin.: Niklas Marczinczyk (PSV Gelsenkirchen-Buer NRW) - Jannik Schlüter (BW Wittorf SLH) 21:4 21:14; 
Mädcheneinzel
HF: Kanschik - Jule Alberts (TSV Heimaterde Mülheim NRW) 22:20 16:21 21:15 
Mosenhauer - Sarah Bertuleit (TuS Bad Marienberg RHL) 21:11 18:21 21:15 
Fin.: Lia Mosenhauer (TSV Vellmar HES) - Michelle Kanschik (BC Potsdam BBB) 21:9 21:9;
Jungendoppel
HF: Schlevoigt & Sufryd -Tarik Krukowski & Saurya Singh (SV Lok Staßfurt SAH/TG Unterliederbach HES) 21:6 21:15
Heppner & Kastenholz - Finn Martens & Erik Tilch (BC 68 Hamburg/TSG Bergedorf HAM) 21:15 21:12
Fin.: Jarne Schlevoigt & Karl Sufryd (1. BV Mülheim NRW) - Dean Heppner & Robin Kastenholz (TSV Heimaterde Mülheim NRW) 22:24 21:9 30:28;
Mädchendoppel
HF: J. Alberts & A. Tobien - Sandora-Kim Göhlich & Katharina Rudert (TSG Tübingen BAW/ASV Möhrendorf BAY) 20:22 21:7 21:10 
J. Meyer & E. Sonnenschein - Sarah Bertuleit & Lia Mosenhauer (BC TuS Bad Marienberg RHL/TSV 1892 Vellmar HES) 21:9 11:21 21:18   
Fin.: Julia Meyer & Elina Sonnenschein (1. BV Mülheim/RW Wesel NRW) - Jule Alberts & Annouk Tobien (TSV Heimaterde Mülheim NRW/VSG 70 Bad Frankenhausen THÜ) 21:18 21:14.
Die Gewinner: (Fotos: Dirk Nötzel und Martin Knupp)

Lia Mosenhauer
Niklas Marczinczyk
Jarne Schlevoigt (li) & Karl Sufryd
Julia Meyer (li) & Elina Sonnenschein

4. Turnier der U11-Masters-Serie 2014/15: U11-Babolat-Berlin-Cup 2015

Am 21./22.2.2015 in Berlin-Wilmersdorf, Sporthalle Güntzelstr. 34/35. Ausrichter: Zehlendorfer TSV 88 und Pro Sport 24 (LV BBB). Zur Ausschreibung.
Zeitplan: Sa 14 bis 19 Uhr, So 9 bis 14 Uhr. Zu den Auslosungen und Ergebnissen bei turnier.de.

         

In Berlin wurden die letzten Punkte für das U11-Masters-Finale in Mülheim gesammelt

    

Jungeneinzel
HF: Jonathan Dresp - Kiran-Kaushal Suryadevara (TG Unterliederbach HES) 3:2 (13:15 6 -7 14:12)
Jarne Schlevoigt - Jannik Schlüter (BW Wittorf SLH) 3:0 (9 7 6)
Fin.: Jarne Schlevoigt (1.BV Mülheim NRW) - Jonathan Dresp (Horner TV HAM) 3:1 (11:13 4 6 7); 
Mädcheneinzel
HF: Sandora Göhlich - Sarah Bertuleit (TuS Bad Marienberg RHL) 3:2 (-8 6 1 10:12 9)  
Lilly Klügel - Michelle Kanschik (BC Potsdam BBB) 3:0 (8 8 15:14)   
Fin.: Sandora Göhlich (TSG Tübingen BAW) - Lilly Klügel (TSV Niederwürschnitz SAC) 3:0 (9 8 5);
Jungendoppel
HF: Schlevoigt & Singh - Jonatan Suprijadi & Frieder Tausch (Spvgg. Mössingen BAW) 3:0 (6 8 15:14)
Bhatia & Suryadevara - Jonathan Dresp & Justin Rastel (Horner TV HAM) 3:1 (15:14 -6 8 6)  
Fin.: Jarne Schlevoigt & Saurya Singh (1.BV Mülheim NRW/TG Unterliederbach HES) - Arnav Bhatia & Kiran-Kaushal Suryadevara (TG Unterliederbach HES) 3:1 (7 -8 6 7);
Mädchendoppel
HF: Goltzsche & Klügel - Sandora Göhlich & Pia Konow (TSG Tübingen BAW/Altwarmbüchener BC NIS) 3:1 (-5 5 9 8) 
Bertuleit & Mosenhauer - Michelle Kanschik & Emely Weissenborn (BC Potsdam/BV Tröbitz BBB) 3:0 (1 7 7) 
Fin.: Sarah Bertuleit & Lia Mosenhauer (TuS Bad Marienberg RHL/TSV Vellmar HES) - Emely Goltzsche & Lilly Klügel (Radebeuler BV/TSV Niederwürschnitz SAC) 3:0 (5 7 13:11).

68 Meldungen - Wer schafft den Sprung zum großen Finale nach Mülheim?
Ein Vorbericht zum Babolat- Berlin- Cup 2015 von Kay Witt
(11.2.15) Ganz im Zeichen des ein Wochenende später stattfindenden Masters- Finale steht am 21./22.2.2015 der U 11–Babolat- Berlin-Cup, gilt es doch für die Teilnehmer, noch Punkte für einen Start im Masters-Finalturnier zu sammeln. So verwundert auch die Rekordteilnehmerzahl von 41 Jungen und 27 Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005 aus allen Ecken Deutschlands nicht.
Das von den Berliner Vereinen ProSport 24 und Zehlendorfer TSV ausgerichtete Turnier ist das Vierte einer vom DBV ins Leben gerufenen bundesweiten U 11-Turnierserie, bei dem Kinder durch erfolgreiches Abschneiden Punkte sammeln können, um dann in Mülheim/ Ruhr am 28. Februar und 1. März 2015 die bundesweiten Sieger zu ermitteln.
In Berlin werden mit Sicherheit heißumkämpfte und hochklassige Spiele zu sehen sein, da fast ausnahmslos die Besten der aktuellen Ranglisten in den Meldelisten zu finden sind.
Um den Kindern viele Spiele zu ermöglichen, ist das Turniersystem entgegen üblichen DBV-Ranglistenturnieren modifiziert worden. In Vorrundengruppen à 5 oder 6 Spieler/innen werden in zwei Kurzgewinnsätzen bis 11 Punkte die beiden Kinder ermittelt, die als Gruppenerste und -zweite in die K.-o.-Runde einziehen, in der es dann über drei Gewinnsätzen bis 11 Punkte gehen wird.
Chancen für die Gastgeber
Aus dem Landesverband Berlin-Brandenburg gehen die leistungsstärksten U11- Kinder an den Start und haben insbesondere in den Mädchendisziplinen große Chancen, einen Platz im Finale zu erkämpfen. Gespannt darf man insbesondere auf das Abschneiden von Emily Weissenborn (BV Tröbitz), die aufgrund zweier Turniersiege die Rangliste im Mädcheneinzel anführt, und Michelle Kanschik (BC Potsdam) sein, die Emily leistungsmäßig ebenbürtig ist. Zudem treten beide zusammen im Doppel an und haben auch hier berechtigte Hoffnungen, um den Turniersieg mitspielen zu können.
Das Turnier findet in der Sporthalle Güntzelstraße in Berlin-Wilmersdorf statt. Am Samstag ab 14 Uhr werden die Einzeldisziplinen bis einschließlich Viertelfinale absolviert und am Sonntag geht es mit den Halbfinalspielen im Einzel um 9 Uhr weiter. Darauffolgend werden die Doppeldisziplinen durchgeführt. Die Finalspiele sind auf 13:30 Uhr terminiert.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Eine Cafeteria wird vorhanden sein. Die Veranstalter freuen sich über Zuschauer und sind sich sicher, dass es keiner bereuen wird, unsere besten Nachwuchsspieler in Aktion zu sehen.
Weitere Informationen zur U11 German- Masters-Serie auf der Website U11-masters.de.

3. Turnier der U11-Masters-Serie 2014/15: Hamburg U11 Future Cup

Am 15./16.11.2014 in Hamburg-Bergedorf, Sporthalle Ladenbeker Furtweg (gegenüber Hausnummer 180). Ausrichter: TSG Bergedorf (LV HAM). Referee: ?. Zur Website des Ausrichters. Zählweise: Drei Gewinnsätze bis elf.
Zeitplan: Sa 14 bis 20 Uhr, So 9 bis 14 Uhr. Zur Ergebnisübersicht bei turnier.de.

         

Für Emely Weißenborn und Karl Sufryd war es jeweils der zweite Saisonsieg

    

Jungeneinzel
1. Karl Sufryd (1. BV Mülheim NRW)
2. Jannik Schlüter (BW Wittorf SLH)
3. Febian Fernardin (DIBVM BBB) und Dean Heppner (TSV Heimaterde Mülheim NRW); 
Mädcheneinzel
1. Emely Weißenborn (BV Tröbitz BBB)
2. Jule Alberts (TSV Heimaterde Mülheim NRW)
3. Lara Dietz (MTV Nienburg NIS) und Michelle Kanschik (BC Potsdam BBB);
Jungendoppel
1. Jarne Schlevoigt & Karl Sufryd (1.BV Mülheim NRW)
2. Lucas Nissen & Jannik Schlüter (BW Wittorf SLH)
3. Finn Martens & Erik Tilch (BC 68 Hamburg/TSG Bergedorf HAM) und Jonathan Dresp & Justin Rastel (Horner TV HAM);
Mädchendoppel
1. Jule Alberts & Annouk Tobien (TSV Heimaterde Mülheim NRW/VSG 70 Bad Frankenhausen THÜ)
2. Lara Dietz & Lea Dietz (MTV Nienburg NIS)
3. Sara Jäger & Nikola Schmidt (TSV Heimaterde Mülheim NRW) und Michelle Kanschik & Lilo Marinkovic (BC Potsdam/Pro Sport 24 Berlin BBB).

2. Turnier der U11-Masters-Serie 2014/15: Victor U11 Masters in Neustadt/Orla.

Am 8./9.11.2014 in Neustadt an der Orla, Sport- und Festhalle, Friedhofstraße 1. Ausrichter: SV Blau Weiß ‘90 e.V. Neustadt/Orla (LV THÜ). Referee: ?. Zur Turnierseite bei badminton-neustadt-orla.de. Dort zur Ausschreibung. Zählweise: Drei Gewinnsätze bis elf.
Zeitplan: Sa 14 bis 19 Uhr, So 9 bis 14 Uhr. Zur Ergebnisübersicht bei turnier.de.

         

Diesmal war das thüringische Neustadt an der Orla Gastgeber

    

Jungeneinzel
1. Saurya Singh (TG Unterliederbach HES)
2. Kiran-Kaushal Suryadevara (TG Unterliederbach HES)
3. Tarik Krukowski  (SV Lok Staßfurt SAH) und Erik Tilch (TSG Bergedorf HAM); 
Mädcheneinzel
1. Emely Weißenborn (BV Tröbitz BBB)
2. Annouk Tobien (VSG 70 Bad Frankenhausen (THÜ)
3. Julia Meyer (1.BV Mülheim NRW) und Lilly Klügel (TuS Bad Marienberg RHL);
Jungendoppel
1. Arnav Bhatia & Kiran-Kaushal Suryadevara (TG Unterliederbach HES)
2. Jonathan Supriyadi & Frieder Tausch (Spvgg. Mössingen BAW)
3. Jonathan Dresp & Justin Rastel (Horner TV HAM) und Simon Krax & Huy An Nguyen (1.BV Maintal/SV Fun-Ball Dortelweil HES);
Mädchendoppel
1. Sarah Bertuleit & Lia Mosenhauer (TuS Bad Marienberg RHL/TSV Vellmar HES)
2. Emely Goltzsche & Lilly Klügel (Radebeuler BV/TSV Niederwürschnitz SAC)
3. Annouk Tobien & Satine Tobien (VSG 70 Bad Frankenhausen THÜ) und Christine Adler & Sandora Göhlich (
TSV Schlierbach/TSG Tübingen BAW).

1. Turnier der U11-Masters-Serie 2014/15: 1. Babolat-U11-Cup in Neustadt a. Rbg.

Am 4./5.10.2014 in Neustadt am Rübenberge, BBZ Sporthalle, Bunsestr. 6. Ausrichter: Heesseler SV & TSV Neustadt am Rübenberge (LV NIS). Referee: ?.
Zeitplan: Sa 13 bis 19 Uhr, So 9 bis 15 Uhr. Zur Ergebnisübersicht bei turnier.de.

         

Das Premierenturnier der U11-Serie fand am Rübenberge statt

    

Jungeneinzel
HF: Karl Sufryd - Frieder Tausch (Spvgg. Mössingen BAW) 3:0 (5 5 4)    
Jarne Schlevoigt - Dean Heppner (TSV Heimaterde Mülheim NRW) 3:1 (6 -9 9 10)
Fin.: Karl Sufryd (1. BV Mülheim NRW) - Jarne Schlevoigt (1. BV Mülheim NRW) 3:2 (9 -5 10 -6 9)  
Mädcheneinzel
HF:  Elina Sonnenschein - Annouk Tobien (VSG 70 Bad Frankenhausen THÜ) 3:0 (1 0 5)    
Julia Meyer - Sandora Göhlich (TSG Tübingen BAW) 3:1 (9 -6 5 10)  
Fin.: Elina Sonnenschein (RW Wesel NRW) - Julia Meyer (1. BV Mülheim NRW) 3:0 (3 9 10)
Jungendoppel
HF: Jarne Schlevoigt & Karl Sufryd  - Simon Krax & Huy An Nguyen (1. BV Maintal/Fun-Ball Dortelweil HES) 3:0 (3 3 6)    
Dean Heppner & Niklas Marczinczyk - Nils Ole Ryga & Keno Stemmler (BV Gifhorn/TuS Heidkrug NIS) 3:1 (-7 2 4 9)
Fin.: Jarne Schlevoigt & Karl Sufryd (1.BV Mülheim NRW)- Dean Heppner & Niklas Marczinczyk (TSV Heimaterde Mülheim/PSV Gelsenkirchen-Buer NRW)3:0 (10 4 10)
Mädchendoppel
HF: Julia Meyer & Elina Sonnenschein - Christine Adler & Sandora Göhlich (TSV Schlierbach/TSG Tübingen BAW) 3:0 (3 6 6)    
Jule Alberts & Annouk Tobien - Lara Peiser & Jessica Wilde (SV Wallendorf SAH) 3:0 (6 6 4)  
Fin.: Jule Alberts & Annouk Tobien (TSV Heimaterde Mülheim NRW/VSG 70 Bad Frankenhausen THÜ) - Julia Meyer & Elina Sonnenschein (1. BV Mülheim/RW Wesel NRW) 3:0 (10 7 8).

In Staßfurt wird auch in der Altersstufe U11 gespielt.
Mikko Ziegler, Eigengewächs vom Ausrichterverein TSV Heimaterde Mülheim, als Werbeträger: Veranstaltungsplakat für das erste U11-Masters-Finalturnier.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.