24. Universiade 2007 in Bangkok

 

Vom 8. bis 18. August. Ausrichter ist die Thammasat University in Bangkok (Thailand).

Das Wort "Universiade" ist eine Zusammenfügung aus "University" und "Olympiade". Sie findet alle zwei Jahre statt und versteht sich als ein internationales Sport- und Kulturfestival. Veranstalter ist die FISU. Es gibt eine Sommer- und eine Winteruniversiade, die im gleichen Jahr ausgetragen werden. Die erste Universiade fand 1959 in Turin statt, doch gibt es viele vorhergehende internationale studentische Sportveranstaltungen.
13 Standardsportarten gehören zum Sommer-Programm: Leichtathletik, Schwimmen, Basketball, Fechten, Fußball, Turnen, Rhythmische Sportgymnastik, Judo, Tischtennis, Tennis, Volleyball, Wasserspringen, Wasserball. Der Ausrichter hat zudem das Recht, fünf Sportarten zusätzlich auswählen zu dürfen. 2007 wurde von den Thailändern neben Taekwondo, Softball, Schießen, Golf auch Badminton gewählt. Für 2009 haben die Belgrad allerdings gleich neun Sportarten hinzugenommen, unter anderen Handball, Wasserball, Rudern und Ringen.
Üblicherweise werden für Sportarten, die nicht zum Universiade-Standardprogramm gehören - also auch für Badminton -, von der FISU die Studierenden-Weltmeisterschaften ausgerichtet.

 

Der Badmintonwettbewerb bei der Universiade 2007 fand von Do 9. bis Mi 15. August im Gymnasium 2 im Rangsit Center, Pathumtani statt. Die ersten drei Tage gab es einen Mannschaftswettbewerb im Sudirman-Cup-Format, danach die Individual-Wettbewerbe.

Zur englischsprachigen Universiade-Website (lange Ladezeit, die Aufforderung zum Fröhlichsein kann unten links ausgeschaltet werden). Hier direkt zu den Ergebnissen.
Eine
umfangreiche Berichterstattung gibt es bei adh.de.
Zeitdifferenz: Bangkok ist fünf Stunden voraus. 12 Uhr Ortszeit sind 7 Uhr MEZ.

 

Zum
Mannschaftswettbewerb

Zum
Individualwettbewerb

          

           

Die Universiade-Sieger 2007

HE: Boonsak Ponsana (THA)
DE: WANG Yihan (CHN)
HD: Sudket Prapakamol & Phattapol Ngesrisuk (THA)
DD: CHENG Wen-Hsing & CHIEN Yu-Chin(TPE)
MX: YOO Yeon Seong & KIM Min Jung (KOR)
Team: Thailand
.

             

 

Studentischer Medaillenspiegel
Gastgeber schaffte es, erfolgreichste Nation zu werden

 

Gold

Silber

Bronze

Thailand

3

-

5

China

1

3

4

Chinese Taipei

1

3

2

Südkorea

1

-

-

Indonesien

-

-

1

 

               

      


  

Studies machten sich auf den Weg nach Bangkok
(3.8.07) Gestern Abend 19.30 Uhr war auf dem Frankfurter Flughafen der Abflug für unsere Badmintonspieler nach Bangkok. Delegationsleiter Bastian Kruse: "Bis auf Sebastian Schöttler fliegen alle mit. Sebastian hat noch Klausuren zu erledigen, er kommt nach. Wir haben dann bis zum Beginn unserer Wettkämpfe ausreichend Zeit zum akklimatisieren."
Am Mittwoch hatte der adh anlässlich der 24. Sommer-Universiade zu einem Pressegespräch in der Commerzbank-Arena in Frankfurt eingeladen. Gordon Geib (Basketball), Jannis Dakos (Taekwondo) und Riccarda Rau (Judo) äußerten sich neben den Verbandsverantwortlichen Olaf Tabor und Thorsten Hütsch zu Hintergründen und Erwartungen an die Weltspiele der Studierenden.
Lesen Sie Aufbruch zur Sommer-Universiade nach Bangkok auf adh.de.

      

Große Besetzung für Badmintonturnier kündigt sich an

Herrenendspiel Chen Hong gegen Ponsana?

(29.7.07) Aus verschiedenen Pressemeldungen geht hervor, dass es trotz der gleichzeitig in Kuala Lumpur stattfindenden Weltmeisterschaft eine international hochwertige Besetzung beim Badmintonturnier der Universiade geben wird.
Vor allem das Ausrichterland Thailand hat ein Interesse an einem guten Abschneiden und soll seine besten Spieler, allen voran Boonsak Ponsana nicht in Kuala Lumpur sondern im eigenen Land an den Start schicken. Ebenso soll Taiwan die Universiade vorziehen.
Aus China sollen Chen Hong, der an der Beijing University of Technology studiert, und Ex-Weltmeister Xia Xuanze an den Start gehen.
Wie Bastian Kruse mitteilt, finden die Teamauslosung am 7. August und die Individualauslosung am 11. August statt.

   

Die deutschen Teilnehmer für das Badmintonturnier
(23.7.07) Das Nominierungsrecht für die deutschen Teilnehmer hat der
adh.
Er ist auch für Finanzierung, Organisation und Einkleidung zuständig. Bastian Kruse, der Disziplinchef Badminton im adh, gibt die Namen der Spielerinnen und Spieler bekannt, die im Rahmen der 175-köpfigen adh-Mannschaft den Badmintonsport vertreten werden:
Caren Hückstädt (UdK Berlin)
Mona Reich (Uni Mainz)
Sven Eric
Kastens (Uni des Saarlandes)
Marcel Reuter (Uni des Saarlandes)
Johannes Schöttler (Uni des Saarlandes).
Bastian Kruse wird als Betreuer dabei sein.
Hier gibt es die gesamte adh-Mannschaft. Hier den Wettkampfplan Badminton (beides pdf-Dateien).


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.