27. Universiade 2013 in Kazan

 

Vom 6. bis 17. Juli 2013  
Teamwettbewerb vom 5. bis 7. Juli in der Tennis Academy, 101 Orenburgsky Trakt St. 

    

Zur Hauptseite

Zum Individualwettbewerb

   

Teamwettbewerb

Südkoreas Nationalmannschaft ließ China keine Chance

 

Die Koreaner hatten unter anderen Lee Yong Dae, Ko Sung Hyun, Kim Ki Jung, CHANG (=JANG) Ye Na, Sung Ji Hyun und Kim So Young im Aufgebot. Alle stehen in den aktuellen Weltranglisten auf vorderen Plätzen. Und dann holte auch noch der "Schwächste" HONG Ji Hoon (WRL Platz 100) die Herreneinzel gegen Thailand und China.

Endspiel: Südkorea - China 3:0
MX: LEE Yong Dae & JANG Ye Na - LIU Cheng & LUO Yu 21:14 21:16
HE: HONG Ji Hoon - GAO Huan 21:19 17:21 21:18
HD: KO Sung Hyun & LEE Yong Dae - LI Gen & CHEN Luoxun 21:9 21:11 
DE: ?SUNG Ji Hyun - SUN Yu und  
DD: ?JANG Ye Na & KIM So Young - TIAN Qing & LUO Yu nicht mehr gespielt
.

Das deutsche Team war unter den besten acht dabei

Viertelfinals

Halbfinals

Endspiel

(*1) China

 

 

 

CHN 3:0

 

Deutschland

 

 

 

 

CHN 3:2 

(*3/4) Chinese Taipei

 

 

 

TPE 3:1 

 

Japan

 

 

 

 

Südkorea

Malaysia

 

 3:0

 

THA 3:2

 

(*3/4) Thailand

 

 

 

 

KOR 3:2

Polen

 

 

 

KOR 3:0

 

(*2) Südkorea

 

 

Die Spiele werden beendet, wenn eine Mannschaft drei Punkte erreicht hat. Die Verlierer der Halbfinalspiele erhalten beide Bronzemedaillen. Die unteren Plätze werden dagegen ausgespielt.

     

Platzierungsspiele der unterlegenen Viertelfinalisten um fünf bis acht:

HF: Japan - Deutschland 3:0 und Malaysia - Polen 3:2.
Um Platz 5: Malaysia - Japan 3:2
Um Platz 7: Polen - Deutschland 3:2.

Die deutschen Spiele:

Gruppenspiel 5.7.2013: Deutschland – USA 5:0

MX: Hannes Käsbauer & Kira Kattenbeck - Michael Buasan & Danae Long 21:15 21:15
HE: Lukas Schmidt - Randy Ma 21:10 21:9
DE: Fabienne Deprez - Sharon Ng 19:21 21:11 21:18
HD: Max Schwenger & Andreas Heinz - Randy Ma & Michael Buasan 21:4 21:7
DD: Kira Kattenbeck & Fabienne Deprez - Sharon Ng & Danae Long 21:18 17:21 21:13.

Gruppenspiel 5.7.2013: Deutschland – Macau 5:0 

MX: Hannes Käsbauer & Kira Kattenbeck - IO Keng Iao & IAO Mei Ha 21:6 21:8
HE: Lukas Schmidt - LEONG Kin Fai 21:14 21:16
DE: Fabienne Deprez - IEONG Pek San 21:7 21:9
HD: Max Schwenger & Andreas Heinz - LEONG Kin Fai & IO Keng Iao 21:7 21:10
DD: Kira Kattenbeck & Fabienne Deprez - IAO Mei Ha & IEONG Pek San 21:11 21:11.

Gruppenspiel 5.7.2013: Deutschland – Japan 1:4

DE: Fabienne Deprez -+ Eriko Tamaki 19:21 14:21
HE: Lukas Schmidt -+ Kenta Nishimoto 15:21 15:21
DD: Fabienne Deprez & Kira Kattenbeck -+ Miri Ichimaru & Shiho Tanaka 11:21 10:21
HD: Andreas Heinz & Max Schwenger - Shohei Hoshino & Yoshinori Takeuchi 23:21 10:21 20:22
MX: Hannes Käsbauer & Kira Kattenbeck -+ Akira Koga & Sayaka Kumagai 18:21 15:21.

Zwischenrunde zum Erreichen des Viertelfinales 6.7.2013:
      Deutschland – Großbritannien 3:1 

MX: Hannes Käsbauer & Kira Kattenbeck -+ Peter Briggs & Sophie Brown 19:21 14:21
HE: Lukas Schmidt - James Bonsels 21:14 17:21 21:16
DE: Fabienne Deprez - Emma Smethurst 21:12 21:15 
HD: Max Schwenger & Andreas Heinz - Peter Briggs & Harley Towler 21:14 17:21 21:13
DD: Kira Kattenbeck & Fabienne Deprez - Spohie Brown & Emma Smethurst nicht mehr gespielt

Viertelfinale: Deutschland - China 0:3 

MX: Hannes Käsbauer & Kira Kattenbeck -+ LIU Cheng & TIAN Qing* 11:21 14:21
HE: Lukas Schmidt -+ GAO Huan 13:21 19:21
DE: Fabienne Deprez - YAO Xue 21:11 21:4
HD: Max Schwenger & Andreas Heinz und  
DD: Fabienne Deprez & Kira Kattenbeck nicht mehr gespielt
.
* Olympiasiegerin DD. 

Um Platz fünf bis acht: Halbfinale Deutschland - Japan 0:3   

MX: Hannes Käsbauer & Kira Kattenbeck -+ Shohei Hoshino & Shiho Tanaka 13:21 13:21
HE: Lukas Schmidt -+ Kenta Nishimoto 23:21 15:21 18:21
DE: Fabienne Deprez -+ Eriko Tamaki 14:21 5:11 Aufgabe GER
HD: Andreas Heinz & Max Schwenger - Akira Koga & Taichi Saito und
DD: Fabienne Deprez & Kira Kattenbeck - Sayaka Kumagai & Aki Hirai nicht mehr gespielt
.

Um Platz sieben: Deutschland - Polen 2:3

MX: Hannes Käsbauer & Kira Kattenbeck -+ Wojciech Szkudlarczyk & Agnieszka Wojtkowska 19:21 21:18 13:21
HE: Lukas Schmidt - Michal Rogalski 21:16 15:21 21:15
DE: Fabienne Deprez - Aneta Wojtkowska 21:17 21:17
HD: Max Schwenger & Andreas Heinz - Wojciech SzkudlarczykMichal Rogalski 18:21 21:9 20:22
DD: Fabienne Deprez & Kira Kattenbeck - Aneta Wojtkowska & Agnieszka Wojtkowska 14:21 15:21.

Zwischenrunde (letzten 16):  
Sieger erreichen Viertelfinale

  

Malaysia - Russland 3:1
Deutschland - Großbritannien 3:1
Japan - Indonesien 3:0
Polen - Frankreich 3:2 (in einem nach 2:1 für FRA dramatischen Spiel).

  

Platzierungsspiele um die Plätze neun bis zwölf:
HF: Russland - Frankreich 3:0 und Indonesien - Großbritannien 3:0
Um Platz 9: Indonesien - Russland 3:1
Um Platz 11: Großbritannien - Frankreich 3:2

  

Platzierungsspiele um 13 bis 16:
VF: UKR - USA 3:1 / MAC - SRI 3:0 / AUS - EST 3:0 / CAN - BRA 3:2
HF: UKR - MAC 3:0 / CAN - AUS 3:2
Um Platz 13: Ukraine - Canada 3:1
Platz 15: Macau und Australien.
Platz 17: USA, Sri Lanka, Estland, Brasilien.

  

Endstand Mannschaftswettbewerb
1. Südkorea, 2. China, 3. Thailand und Chinese-Taipei, 5. Malaysia, 6. Japan, 7. Polen, 8. Deutschland, 9. Indonesien, 10. Russland, 11. Großbritannien, 12. Frankreich, 13. Ukraine, 14. Kanada, 15. Macau und Australien, 17. USA, Brasilien, Sri Lanka, Estland.

Die Gruppenspiele:
20 Teams in vier Gruppen. Gespielt wird in vier 3er Gruppen und zwei 4er Gruppe. Die beiden ersten jeder Gruppe spielen um die Medaillen weiter. Dabei standen die an eins bis vier Gesetzten sofort im Viertelfinale. Die anderen acht Teams wurden für eine Zwischenrunde ausgelost.

   

Niederlage gegen Gruppengegner Japan warf deutsche Mannschaft nicht entscheidend zurück

Gruppe A
CHN - EST 5:0 / FRA - EST 5:0 / CHN - FRA 4:1
1. China (*1) 2:0, 2. Frankreich 1:1, 3. Estland 0:2.
Gruppe B
THA - BRA 5:0 / MAS - BRA 5:0 / THA - MAS 3:2
1. Thailand (*3/4) 2:0, 2. Malaysia 1:1, 3. Brasilien 0:2.
Gruppe C
RUS - CAN 5:0 / POL - SRI 5:0 // RUS - SRI 5:0 / POL - CAN 3:2 // RUS - POL 5:0 / CAN - SRI 5:0
1. Russland (*5/6) 3:0, 2. Polen 2:1, 3. Canada 1:2, 4. Sri Lanka 0:3.
Gruppe D
JPN - MAC 5:0 / GER - USA 5:0 // GER - MAC 5:0 / JPN - USA 5:0 // JPN - GER 4:1 / USA - MAC 4:1
1. Japan (*5/6) 3:0, 2. Deutschland 2:1, 3. USA 1:2, 4. Macau 0:3.
Gruppe E
TPE - AUS 5:0 / INA - AUS 5:0 / TPE - INA 4:1
1. Chinese Taipei (*3/4) 2:0, 2. Indonesien 1:1, 3. Australien 0:2
Gruppe F
KOR - UKR 5:0 / GBR - UKR 3:2 / KOR - GBR 5:0
1. Korea (*2) 2:0, 2. Großbritannien 1:1, 3. Ukraine 0:2.

 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.