28. Universiade 2015 in Gwangju

 

Vom 3. bis 14. Juli 2015 - Badminton-Wettkämpfe vom 6. bis 12. Juli  
Teamwettbewerb Badminton von Mo 6. bis Mi 8. Juli im Hwasun Hanium Culture Sports Center

Zeitdifferenz: Südkorea ist sieben Stunden voraus. 15 Uhr Ortszeit sind 8 Uhr MESZ.
Zum Ergebnisdienst der Universiade-Website. Zu den Tagesergebnissen: 
Montag - Dienstag - Mittwoch. Zur Ergebnisübersicht bei tournamentsoftware.

    

Zur Hauptseite

Zum Individualturnier

   

Teamwettbewerb

Erneut gewann Südkoreas Nationalmannschaft

 

Die Koreaner hatten auch bei dieser Universiade - wie schon vor zwei Jahren - ihre Top-Spieler im Aufgebot. Alle stehen in den aktuellen Weltranglisten auf vorderen Plätzen. Im Laufe des Turniers wurden auch alle, je nach vermeintlicher Stärke des Gegners, zum Einsatz gebracht. Vergleicht man die koreanische Endspiel-Aufstellung mit denen bei der Mannschafts-WM im Mai, unterscheidet sie sich kaum.

Endspiel: Südkorea - China 3:0
MX: KIM Gi Jung & SHIN Seung Chan - ZHANG Wen & OU Dongni 15:21 21:17 21:7
HE: SON Wan Ho - GAO Huan 21:13 21:8
HD: LEE Yong Dae & KO Sung Hyun - ZHANG Wen & WANG Yilv 21:19 21:8
DE: SUNG Ji Hyun - XIRUI Hui und
DD: LEE So Hee & SHIN Seung Chan - OU Dongni & YU Xiaohan nicht mehr gespielt
.
   
Halbfinale I: China - Thailand 3:1
MX: WANG Yilv* & YU Xiaohan - Nipitphon PHUANGPHUAPET & Chayanit CHALADCHALAM 20:22 21:13 21:12
HE: QIAO Bin -+ Tanongsak SAENSOMBOONSUK 16:21 21:16 17:21 
HD: ZHANG Wen & WANG Yilv* - Bodin ISSARA & Nipitphon PHUANGPHUAPET 21:19 21:12
DE: XIRUI Hui - Busanan ONGBAMRUNGPHAN 22:20 22:20
DD: OU Dongni & YU Xiaohan - Rawinda PRAJONGJAI & Jongkonphan KITTIHARAKUL nicht mehr gespielt.
*Unter dem Namen WANG Yilyu.
Halbfinale II: Südkorea - Malaysia 3:0
HD: KIM Gi Jung & KIM Sa Rang - LOW Juan Shen & Jagdish SINGH 22:20 21.18
DE: KIM Hyo Min - Sylvia Kavita KUMARES 21:4 21:7
HE: JEON Hyeok Jin - Mohamad Arif ABDUL LATIF 21:16 21:18
DD: LEE So Hee & SHIN Seung Chan - Chiew Yen Daphne NG & TI Wei Chyi und
MX: KO Sung Hyun & YOO Hae Won - MOHD ISMAIL Muhammad Syawal & Lyddia Yi Yu CHEAH nicht mehr gespielt
.

Unsere Studies waren wieder unter den besten acht dabei

Viertelfinals

Halbfinals

Endspiel

(*1) China

 

 

 

CHN 3:0

 

Japan

 

 

 

 

CHN 3:1 

Chinese Taipei

 

 

 

THA 3:2 

 

Thailand

 

 

 

 

Südkorea

Indonesien

 

 3:0

 

MAS 3:2

 

Malaysia

 

 

 

 

KOR 3:0

Deutschland

 

 

 

KOR 3:0

 

(*2) Südkorea

 

 

Die Spiele werden beendet, wenn eine Mannschaft drei Punkte erreicht hat. Die Verlierer der Halbfinalspiele erhalten beide Bronzemedaillen.

     

.

Die deutschen Spiele:

Gruppenspiel 6.7.2015: Deutschland – Botswana 5:0

MX: Fabian Holzer & Linda Efler - Tumisang OLEKANTSE & Dintle MALEPA 21:2 21:5
HE: Fabian Roth - Gaone TAWANA 21:5 21:10
DE: Franziska Volkmann - Botho MAKUBATE 21:7 21:12
HD: Mark Lamsfuß & Peter Käsbauer - Gaone Tawana & Tumisang Olekantse 21:2 21:3
DD: Franziska Volkmann & Isabel Herttrich - Dintle Malepa & Botho Makubate 21:6 21:15.

Gruppenspiel 7.7.2015: Deutschland – Kanada 4:1 

MX: Mark Lamsfuß & Isabel Herttrich - Philippe Gaumond & Tracy Ching Ting WONG 21:13 21:10
HE: Fabian Roth - Alexis Gohier-Drolet 21:9 21:10
HD: Peter Käsbauer & Fabian Holzer - Maxime Tetreault & Philippe Charron 21:16 21:14
DE: Franziska Volkmann -+  Stephanie Pakenham 9:21 10:21
DD: Isabel Herttrich & Linda Efler - Caroline Beauregard & Vicky Girard-Simmons 18:21 21:3 21:10.

Viertelfinalspiel 7.7.2015: Deutschland - Südkorea 0:3

MX: Mark Lamsfuß & Isabel Herttrich -+ KO Sung Hyun & LEE So Hee 21:11 17:21 20:22
HE: Fabian Roth -+ JEON Hyeok Jin 18:21 19:21
HD: Peter Käsbauer & Fabian Holzer -+ KIM Gi Jung & KIM Sa Rang 15:21 15:21
DE: Franziska Volkmann - KIM Hyo Min und
DD: Isabel Herttrich & Linda Efler - LEE So Hee & SHIN Seung Chan nicht mehr gespielt
.

.

Die Begegnungen um die Plätze 9 bis 16:

  

Viertelfinals
Frankreich - Polen 3:0
Indien - Sri Lanka 3:1
Russland - Finnland 3:1
Großbritannien - Kanada 3:1
Halbfinals
Indien - Frankreich 3:2
Großbritannien - Russland 3:1
Spiel um Platz 9
Indien - Großbritannien 3:2.

  

  

Die Spiele um die Plätze 17 bis 24:

  

Viertelfinals
USA - Philippinen 3:0 o.K./wo
Schweiz - Australien 3:2
Hongkong - Brasilien 3:1
Uganda - Botswana 3:1
Halbfinals
Schweiz - USA 3:0
Hongkong - Uganda 3:0
Spiel um Platz 17
Schweiz - Hongkong 3:0.

  

Endstand Mannschaftswettbewerb

1. Südkorea, 2. China, 3. Malaysia und Thailand, 5. Deutschland, Japan, Indonesien, Chinese Taipei, 9. Indien, 10. Großbritannien, 11. Frankreich, Russland, 13. Sri Lanka, Kanada, Polen, Finnland, 17. Schweiz, 18. Hongkong, 19. USA, Uganda, 21. Australien, Brasilien, Philippinen, Botswana, 25. Estland.

Die Gruppenspiele:
25 Teams in acht Gruppen. Gespielt wird in sieben 3er Gruppen und einer 4er Gruppe. Die ersten jeder Gruppe spielen um die Medaillen im Viertelfinale weiter. Die Gruppenzweiten spielen um die Plätze neun bis 16, Die Gruppendritten um 17 bis 24.
Zu den Ergebnissen: Montag - Dienstag - Mittwoch.

   

Unser Team zog locker ins Viertelfinale ein

Gruppe A
CHN - USA 5:0 / POL - USA 5:0 // CHN - POL 5:0
1. China (*1) 2:0, 2. Polen 1:1, 3. USA 0:2.
Gruppe B
JPN - PHI 5:0 / FRA - PHI 5:0 // JPN - FRA 4:1
1. Japan 2:0, 2. Frankreich 1:1, 3. Philippinen 0:2;
Gruppe C
TPE - SRI 5:0 / SRI - AUS 3:2 // TPE - AUS 5:0
1. Chinese Taipei 2:0, 2. Sri Lanka 1:1, 3. Australien 0:2;
Gruppe D
THA - IND 5:0 / IND - SUI 4:1 // THA - SUI 5:0
1. Thailand 2:0, 2. Indien 1:1, 3. Schweiz 0:2;
Gruppe E
RUS - EST 4:1 / INA - HKG 5:0 / RUS - HKG 5:0 / INA - EST 5:0 // HKG - EST 4:1 / INA - RUS 3:2 (22:20 im Dritten des letzten Spiels);
1. Indonesien 3:0, 2. Russland 2:1,  3. Hongkong 1:2, 4. Estland 0:5;
Gruppe F
MAS - FIN 5:0 / FIN - BRA 5:0 // MAS - BRA 5:0
1. Malaysia 2:0, 2. Finnland 1:1, 3. Brasilien 0:2;
Gruppe G
GER - BOT 5:0 / CAN - BOT 5:0 // GER - CAN 4:1
1. Deutschland 2:0, 2. Kanada 1:1, 3. Botswana 0:2;
Gruppe H
KOR - UGA 5:0 / GBR - UGA 5:0 // KOR - GBR 5:0
1. Korea (*2) 2:0, 2. Großbritannien 1:1, 3. Uganda 0:2.


Auslosung Teamwettbewerb
Die deutsche Mannschaft hat Botswana und Kanada als Gruppengegner bekommen
(5.7.15) Die beiden Gruppenspiele:
Montag 2 Uhr MESZ Deutschland - Botswana
Dienstag 2 Uhr Deutschland - Kanada.
Interessant wird sein, wer bei der deutschen Mannschaft das Dameneinzel spielt, da keine der im Aufgebot befindlichen Damen als Einzelspezialistin gilt.
Das botswanische Aufgebot
Damen: Botho Makubate, Tebogo Ndzinge, Dintle Malepa;
Herren:  Gaone Tawana, Tlholego Chamo, Tumisang Katlego Olekantse.
Das kanadische Aufgebot
Damen: Stephanie Pakenham, Caroline Beauregard, Tracy Ching Ting Wong, Vicky Girard-Simmons, Joanne Yu Chen;
Herren: Philippe Gaumond, Philippe Charron, Maxime Tetreault, Maxime Marin, Alexis Gohier-Drolet.
Es geht zügig weiter
Ab Dienstag um 8 Uhr MESZ beginnen dann die K.-o.-Runden mit Ausspielen der Plätze. Am Mittwoch um 11 Uhr findet das Mannschafts-Endspiel statt.
Der Weltverband FISU bietet unter livefisu.tv Livestreamings und Highlights an. Allerdings ist eine vorherige Registrierung notwendig.

25 Teams bedeuten Rekordmeldeergebnis
Deutschland 5/8 gesetzt
(4.7.15) Die Auslosung für den Mannschaftswettbewerb findet in Gwanju am morgigen Sonntag um 7 Uhr MESZ im Rahmen des Teammanager-Meetings statt.
Disziplinchef Bastian Kruse meldet den Stand vor der Auslosung:
25 Teams von allen fünf Kontinenten sind gemeldet. Sie werden in sieben Dreier- und einer Vierergruppe spielen. Dies ist eine neuer Rekord bei den Universiaden, vor zwei Jahren in Kazan traten 20 Teams an.
Danach geht es in die K.-o.-Runden, in denen allerdings zusätzlich die Plätze ausgespielt werden.
Die Gruppenersten spielen um die Plätze eins bis acht, wobei beide Verlierer des Halbfinals Bronze erhalten.
Die Gruppenzweiten spielen um 9 bis 16, die Dritten um 17 bis 24.
Die deutsche Mannschaft ist mit Setzplatz 5/8 Gruppenkopf.
Gestern fand in Gwangju die Eröffnungsfeier statt. Lesen Sie dazu bei adh.de 28. Sommer-Universiade 2015 in Gwangju eröffnet.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.