Weltmeisterschaften - Individual

  

   

Seit 1977 werden von der BWF (damals noch IBF) Weltmeisterschaften in den Individualwettbewerben ausgetragen. Zuächst alle drei Jahre, ab 1985 alle zwei Jahre und ab 2005 in jedem Jahr, außer im olympischen. Seit 2003 ist die Mannschafts-Weltmeisterschaft ("Sudirman Cup") von der Individual-WM abgekoppelt und wird in einer eigenen Veranstaltung ausgespielt.

          

Die WM 2018 ist noch nicht vergeben.
2016 im Olympiajahr keine WM.

Die WM 2017 findet vom 21.-27. August in Glasgow (SCO) statt.

Zur WM 2015 in Jakarta.

Zur WM 2014 in Kopenhagen.

Zur WM 2013 in Guangzhou.

Zur WM 2011 in London.

Zur WM 2010 in Paris.

Zur WM 2009 in Hyderabad.

Zur WM 2007 in Kuala Lumpur.

Zur WM 2006 in Madrid.

Zur WM 2005 in Anaheim.

 Zur WM 2003 in Birmingham. 

   

       

WM ging für 2011 nach London als Vorspiel für Olympische Spiele
(20.12.07) Das BWF-Council hat auf seiner Sitzung in der vergangenen Woche in Kuala Lumpur die Individual-Weltmeisterschaft für 2011 in die Olympiastadt London vergeben. Die Bewerbung von Badminton England wurde unterstützt von der Londoner Touristenorganisation "Visit London" und Bürgermeister Ken Livingston. Damit können sowohl Ausrichter als auch Spieler die Gegebenheiten testen, mit denen sie bei den Olympischen Spielen 2012 konfrontiert sind. Schon die WM 2009 war von der BWF als "Testevent" ins indische New Delhi vergeben worden, wo 2010 die Commonwealth Games ausgetragen werden.

   

2010 findet erstmals eine WM in Frankreich statt
(18.12.06) Lesen Sie WM 2010 nach Paris vergeben.   

                           

Die WM 2009 wurde an Indien vergeben
(11.12.05) Ausgetragen wird sie in New Delhi, voraussichtlich im September 2009. Für die Inder dient sie auch als Generalprobe für die 2010 nach New Delhi vergebenen Commonwealth Games. Zu diesem Zwecke wird ein neues Indoor Sport Stadium errichtet, das schon zur WM genutzt werden soll.
Konkurrenten um die Ausrichtung waren Dänemark und Macao, die aber ihre Bewerbungen zugunsten New Delhis vor der Council-Entscheidung zurückzogen. V.K. Verma, der Präsident der Badminton Association of India glaubt, dass die Vergabe an sein Land einen großen Schritt bedeuten würde, um Badminton dort populärer zu machen. „Wir hoffen, bis zu den Olympischen Spielen 2012 einen Medaillenkandidaten aufgebaut zu haben, dazu wird die WM sicherlich einen Schub geben“, erklärte er der indischen Presse.
2008 wird - wie in jedem Olympiajahr - wegen der Olympischen Spiele keine Individual-WM ausgetragen.
Zur ganzen Meldung.
(1.1.07) Als Termin ist im BWF-Kalender der 10. bis 16. August 2009 eingetragen.

        

Kuala Lumpur setzte sich für 2007 gegen Dänemark durch
(8.5.05) Bei der ersten Sitzung des am Vormittag beim AGM in Peking neu gewählten IBF-Councils wurde am Nachmittag die Individual-Weltmeisterschaft für 2007 nach Kuala Lumpur (Malaysia) vergeben. Unterlegener Bewerber war Dänemark.

~Yonex-Logo


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.