Individual-WM 2007

Vom 13. bis 19. August in Kuala Lumpur (Malaysia), Putra Stadium, National Sports Complex in Bukit Jalil. 

Zur Turnierwebsite. Zu den Tagesergebnissen.

 

Hauptseite/Main

Zu den Spielen der Deutschen

Lin Dan verteidigt Titel - Schöne Überraschungen durch Wang Chen und Sony Dwi Kuncoro

   

Indonesier mit zwei Titeln diesmal auf der Sonnenseite der WM

  

Nachdem die Indonesier bei der vorjährigen WM nicht eine einzige Medaille holen konnten, lief es diesmal erfreulich gut für die Top-Nation. Zwei Titel und dazu noch die Finalteilnahme von Kuncoro. Indonesiens Nummer zwei sprang in die Bresche, die durch Hidayats frühes Ausscheiden entstand und spielte mit Siegen über Lee Chong Wei, Peter Gade und Chen Yu ein blendendes Turnier. Die großen Verlierer waren Malaysia und die Europäer. Die Gastgeber hatten sich im Herrendoppel und vielleicht sogar im Herreneinzel Siege ausgerechnet und mussten sich am Ende mit einmal Bronze begnügen. Die Europäer, die durch England, Dänemark und Deutschland in Madrid noch sieben Medaillen geholt hatten, gingen völlig leer aus.

    

Herreneinzel
HF: Lin Dan (CHN) - BAO Chunlai (CHN) 21:12 22:20
Sony Dwi Kuncoro (INA) - CHEN Yu (CHN) 18:21 21:13 21:15
Fin.: Lin Dan (CHN) - Sony Dwi Kuncoro (INA) 21:11 22:20
Dameneinzel
WANG Chen (HKG) - ZHANG Ning (CHN) 21:11 21:15
ZHU Lin (CHN) - LU Lan (CHN) 21:10 21:13
Fin.: ZHU Lin (CHN) - WANG Chen (HKG) 21:8 21:12
Herrendoppel
Markis Kido & Hendra Setiawan (INA) - CHOONG Tan Fok & LEE Wan Wah (MAS) 22:20 28:26 
JUNG Jae Sung & LEE Yong Dae (KOR) - Shuichi Sakamoto & Shintaro Ikeda (JPN) 21:16 21:12 
Fin.: Markis Kido & Hendra Setiawan (INA) - JUNG Jae Sung & LEE Yong Dae (KOR) 21:19 21:19
Damendoppel
YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN) - ZHANG Yawen & WEI Yili (CHN) 19:21 21:18 21:16
GAO Ling & HUANG Sui (CHN) – Kumiko Ogura & Reiko Shiota (JPN) 21:16 23:25 21:6 
Fin.: YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN) - GAO Ling & HUANG Sui (CHN) 21:16 21:19
Mixed
ZHENG Bo & GAO Ling (CHN) - Flandy Limpele & Vita Marissa (INA) 17:21 21:19 21:19
Nova Widianto & Lilyana Natsir (INA) - XIE Zhongbo & ZHANG Yawen (CHN) 21:15 15:21 22:20
Fin.: Nova Widianto & Lilyana Natsir (INA) - ZHENG Bo & GAO Ling (CHN) 21:16 21:14.

MX-Finale: Nova Widianto & Lilyana Natsir - Zheng Bo & Gao Ling 21:16 21:14

Präsentation der Finalisten: (v.l.) Zheng Bo, Gao Ling, Aufschlagrichter Mojmir Hnilica, Umpire ??, Nova Widianto, Lilyana Natsir.

Halbfinale Dameneinzel: Nun hat es auch Zhang Ning erwischt
Das ganze Jahr über haben sie die Dameneinzelwettbewerb souverän beherrscht. Doch bei dieser WM flog der Shuttlel nicht in ihrem Sinne. Zunächst schied bereits im Achtelfinale die chinesische Titelverteidigerin Xie Xingfang gegen die Malaysierin
Wong Mew Choo aus. Nun erwischte es auch die Top-gesetzte Zhang Ning. Zu Beginn des Turniers hatte die 32-Jährige noch verkündet, dass sie durchaus das notwendige Feuer im Leib habe, um nach den beiden Vizeweltmeisterschaften der letzten Jahre mal wieder selbst den Titel zu holen. Zhang unterlag gegen Wang Chen aus Hongkong, die zwar in der Vergangenheit immer mal wieder gute Leistungen gebracht hatte, in dieser Saison aber noch nicht brilliert hatte. Allerdings ließ sie schon bei den Indonesian Open im Mai mit einem Sieg gegen beste Konkurrenz aufhorchen. Für die 31-jährige Wang ist es schon jetzt ihr größter Erfolg. Eine WM-Medaille hat sie allerdings schon. 1997 in Glasgow gewann sie - damals noch für China startend - Bronze.
Lesen Sie...
...
Big sister Zhang Ning still has the fire in her belly bei The Star.
...
Wang ousts world No. 1 bei Xinhua.

Wang Chen - Zhang Ning 21:11 21:15

Die Viertelfinalspiele:

     

Herreneinzel
Lin Dan (CHN) - Anup Sridhar (IND) 22:20 21:9
BAO Chunlai (CHN) - Kenneth Jonassen (DEN) 21:18 21:15
CHEN Yu (CHN) - Ronald Susilo (SIN) 21:14 21:16
Sony Dwi Kuncoro (INA) - Peter Gade (DEN) 22:20 21:18
Dameneinzel
ZHANG Ning (CHN) - Tracey Hallam (ENG) 21:11 21:9
WANG Chen (HKG) - PI Hongyan (FRA) 21:15 21:8
LU Lan (CHN) - XU Huaiwen (GER) 21:9 12:21 21:16 (52 min)
ZHU Lin (CHN) - WONG Mew Choo (MAS) 21:17 13:21 21:16
Herrendoppel
CHOONG Tan Fok & LEE Wan Wah (MAS) - FU Haifeng & CAI Yun (CHN) 15:21 21:18 21:19
Die chinesischen Top-Gesetzten führten 19:16 im Dritten. 
Markis Kido & Hendra Setiawan (INA) - Candra Wijaya & Tony Gunawan (INA/USA) 21:12 21:19
JUNG Jae Sung & LEE Yong Dae (KOR) - GUO Zhendong & XIE Zhongbo (CHN) 24:26 21:17 21:7
Shuichi Sakamoto & Shintaro Ikeda (JPN) - KOO Kien Keat & TAN Boon Heong (MAS) 21:13 17:21 25:23   
Damendoppel
ZHANG Yawen & WEI Yili (CHN) - JIANG Yanmei & LI Yujia (SIN) 21:13 21:7
YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN) – WONG Pi Tty & CHIN Eei Hui (MAS) 22:20 21:12
Kumiko Ogura & Reiko Shiota (JPN) - CHOU Chia Chi & KU  Pei-Ting (TPE) 21:19 21:15
GAO Ling & HUANG Sui (CHN) – Gail Emms & Donna Kellogg (ENG)
Mixed
ZHENG Bo & GAO Ling (CHN) - Robert Mateusiak & Nadiezda Kostiuczyk (POL) 21:16 21:17
Flandy Limpele & Vita Marissa (INA) - Nathan Robertson & Gail Emms (ENG) 21:13 21:16 
XIE Zhongbo & ZHANG Yawen (CHN) - Anthony Clark & Donna Kellogg (ENG) 21:13 21:10
Nova Widianto & Lilyana Natsir (INA) - HAN Sang Hoon & HWANG Yi Mi (KOR) 21:19 21:15

4. Wettkampftag: Achtelfinals
Titelverteidigerin raus - Dänemark ist arm dran
Titelverteidigerin Xie Xingfang ausgeschieden. Sie verlor gegen Wong Mew Choo aus Malaysia. Auch Chen Jin und Lee Chong Wei sind nicht mehr dabei. Der Chinese verlor gegen Susilo, Malaysias Nummer eins gegen Kuncoro. Sridhar konnte seinen Erfolg gegen Hidayat bestätigen. Er schickte auch Malaysias nummer zwei Hafiz Hashim mit 21:15 im Dritten heim.
Auffallend beim Blick auf die Viertelteilnehmer ist, dass die Dänen bis auf Gade und Jonassen im Herreneinzel in keiner anderen Disziplin einen Teilnehmer im Viertelfinale haben. Ein Desaster für Europas Supermacht. Die Engländer sind dabei, an ihnen vorbei zu ziehen.

3. Wettkampftag: 2. Runde
Hidayat wurde niedergekämpft
Am dritten Wettkampftag gab es die ersten großen Überraschungen. Die Engländer Anthony Clark & Robert Blair, bei der WM in Madrid im Vorjahr noch überraschende Silbermedaillengewinner, unterliegen den Polen Mateusiak & Logosz. Ebenso musste sich das dänische Top-Doppel Lars Paaske & Jonas Rasmussen nach einer Niederlage gegen die Russen Nikolaenko & Durkin verabschieden. Die wirkliche Sensation war aber das Ausscheiden von Olympiasieger T
aufik Hidayat. Er unterlag in der Runde der letzten 32 in einem spektakulären Spiel gegen den Inder Anup Sridhar 14:21 26:24 20:22 Dabei hatte der Weltmeister von 2005 zu Turnierbeginn noch verkündet, dass er sehr motiviert sei, diesmal wieder den Titel zu gewinnen. Vor allen auch durch die Geburt seiner Tochter Natarina Alika, die am 3. August zur Welt gekommen war.
Lesen Sie...
...
Anup Sridhar stuns Taufik Hidayat in India Times vom 16.8.07
...
Anup stops Olympic champion in The Hindu vom 16.8.07.
...Taufik has major upset at Worlds second round in The Jakarta Post vom 16.8.07

Medienrummel um einen "Giant-Killer".
Anup Sridhar war der Held des Tages.
Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.