Zur Titelseite WM - Individual.

  

Individual-WM 2015
TOTAL World Championships

Von Mo 10. bis So 16. August in Jakarta (Indonesien), Istora – Gelora Bung Karno Senayan. 
BWF-Turnierklassifikation: Level 1. Referee: Ernest Robinson (FRA).

Zur WM-Website bei der BWF. Zur Turnierwebsite bwfworldchampionships.com.

Zu den Tagesergebnissen. Zu den Turniertableaus im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX. Zum Livescore.

Vorbericht aus Mülheimer Sicht
WAZ-Redakteur Gerd Böttner blickt auf die Titelkämpfe in Jakarta
(8.8.15 CP) Gerd Böttner, Leiter der Lokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ), hat für die Samstagsausgabe der WAZ (8. August 2015) eine umfangreiche Vorschau auf die WM erstellt. Im Fokus stehen darin die Aktiven des 1. BV Mülheim.
Hier ist der Bericht 1. BVM schlägt bei der WM auf abzurufen.

Wie im Vorjahr: WM-Bilder über die DOSB-Plattform
Sportdeutschland.tv überträgt live aus Jakarta
(6.8.15 CP) Nachdem die Internetplattform Sportdeutschland.tv bereits u. a. von der Individual-WM 2014 in Kopenhagen/Dänemark und der Mixed-Team-WM in Dongguan/China live berichtete und die Badminton-Übertragungen hervorragend von den Sportfans angenommen wurden, entschlossen sich die Verantwortlichen, auch die Individual-WM 2015 in Jakarta (10. bis 16. August) in ihr Programm aufzunehmen. Vom ersten Veranstaltungstag an zeigt Sportdeutschland.tv jene Partien, die auf Court 1 ausgetragen werden. „Es werden alle Spiele von Court 1 live und on demand zu sehen sein“, erläutert Fabian Müller von Sportdeutschland.tv.
Hier geht es zur WM-Seite bei sportdeutschland.tv.

Die deutsche Mannschaft fliegt heute nach Jakarta
Schwere Auslosung für DBV-Asse
Eine Vorschau von Claudia Pauli
(5.8.15) Den insgesamt elf Spielerinnen und Spielern des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) war im Rahmen der Auslosung für die diesjährigen Individual-Weltmeisterschaften kein Losglück beschert: Sie müssen sich bereits frühzeitig mit extrem leistungsstarken Gegnern messen.
Marc in Runde zwei gegen Lee Chong Wei
So trifft z. B. im Herreneinzel der achtmalige Deutsche Meister Marc Zwiebler bereits in der zweiten Runde auf den amtierenden Vizeweltmeister und zweimaligen Olympiazweiten Lee Chong Wei aus Malaysia, sofern beide Athleten ihr Auftaktmatch erfolgreich bestreiten. Dieter Domke, der bei den 1. Europaspielen im Juni in Baku/Aserbaidschan die Bronzemedaille gewann, muss sich zum Start in die WM mit dem an Nummer vier gesetzten Japaner Kento Momota (Weltranglistenplatz 4) auseinandersetzen, die EM-Dritte Karin Schnaase steht im Falle eines Auftaktsieges in Runde zwei der an Position zehn notierten Koreanerin Bae Yeon Ju (Weltranglistenplatz 12) gegenüber, der sie bei der Individual-WM 2014 in zwei Sätzen unterlag, und das Mixed Michael Fuchs & Birgit Michels träfe als Nummer 14 der Setzliste schon im Achtelfinale auf die topgesetzten Titelverteidiger und Olympiasieger von 2012, Zhang Nan/Zhao Yunlei (China; Weltranglistenplatz 1).
Während bei den sogenannten 2015 TOTAL BWF World Championships im Herreneinzel, im Herrendoppel und im Damendoppel alles in allem jeweils zwei Aktive bzw. Paarungen aus Deutschland am Start sind, hat der DBV im Dameneinzel und im Mixed jeweils einmal die Möglichkeit, Edelmetall zu holen. Der Gewinn einer Medaille ist erneut das oberste Ziel der Delegation des Deutschen Badminton-Verbandes. Angesichts der enorm schweren Auslosung erscheint das Erreichen der Vorschlussrunde allerdings erst recht ein schwieriges Unterfangen zu werden – wenngleich etliche DBV-Asse bereits bei verschiedenen Turnieren bewiesen, dass sie dazu in der Lage sind, die besten Spieler der Welt zu schlagen, sofern sie ihre Top-Form abrufen können.
Da bei der WM der dritte Platz nicht ausgespielt wird, sondern die unterlegenen Halbfinalisten beide die Bronzemedaille erhalten, ist der Einzug in die Runde der besten vier Spieler, Spielerinnen bzw. Paarungen gleichbedeutend mit dem Gewinn von Edelmetall.
Herreneinzel
Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Weltranglistenplatz 13; Setzplatz 12) steht zum Auftakt der diesjährigen Titelkämpfe erstmals in seiner Karriere dem Kubaner Osleni Guerrero (Weltranglistenplatz 60) gegenüber. Sollte der Europameister von 2012 dieses Match gewinnen, wovon auszugehen ist, würde er sich vermutlich mit dem amtierenden Vizeweltmeister und Olympiazweiten von 2008 und 2012, Lee Chong Wei (Malaysia; Weltranglistenplatz 46), auseinandersetzen müssen. Der Asiate entschied die bisherigen zehn Vergleiche mit Deutschlands Nummer eins im Herreneinzel für sich. Aufgrund einer mehrmonatigen Sperre bis Ende April wegen eines positiven Dopingtests fiel der langjährige Weltranglistenerste im Ranking des Badminton-Weltverbandes BWF weit zurück. Daher zählt Lee Chong Wei bei der diesjährigen WM nicht zu den 16 Gesetzten. Bei der WM 2014 erreichte Marc Zwiebler die zweite Runde. Bei den in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen ausgetragenen Titelkämpfen musste sich der heute 31-Jährige ebenfalls frühzeitig mit einem der weltbesten Spieler messen: Er verlor damals gegen den späteren Weltmeister und aktuellen Weltranglistenersten Chen Long (China).
Dieter Domke (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Weltranglistenplatz 80) trifft in Jakarta in seinem Spiel aus der ersten Runde auf den an Nummer vier gesetzten Japaner Kento Momota (Weltranglistenplatz 4). Der Bronzemedaillengewinner bei den Europaspielen 2015 und der Asiate standen sich bis dato nicht in einem Wettkampf gegenüber. Dieter Domke schied bei der letztjährigen Individual-WM wie Marc Zwiebler in Runde zwei aus. Damals musste Dieter Domke in seinem zweiten Match gegen Lee Chong Wei aufschlagen.
Dameneinzel
Auf die EM-Dritte Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen; Weltranglistenplatz 26) wartet bei der WM 2015 ebenfalls schon in der ersten Runde eine schwere Aufgabe: Die 30-Jährige schlägt gegen Linda Zetchiri (Weltranglistenplatz 35) auf. Die Bilanz spricht allerdings für die Deutsche: In den bisherigen vier Aufeinandertreffen setzte sich dreimal Karin Schnaase durch. Sollte der Deutschen Meisterin von 2014 auch in Jakarta ein Sieg über die Bulgarin gelingen, würde sie anschließend auf die an Position zehn notierte Koreanerin Bae Yeon Ju (Weltranglistenplatz 12) treffen, der sie auch bei der WM 2014 in Runde zwei gegenüberstand. Vor Jahresfrist musste sich Karin Schnaase der Asiatin in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch den einzigen Vergleich zuvor verlor die Spielerin des DBV.
Herrendoppel
Das Herrendoppel Michael Fuchs & Johannes Schöttler (beide 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Weltranglistenplatz 27) muss wie bei der WM in Kopenhagen zum Auftakt gegen Jacco Arends & Jelle Maas (Weltranglistenplatz 57) antreten. Gewinnen die Olympiateilnehmer von 2012 abermals gegen die Niederländer, steht ihnen in Jakarta ein Duell mit den an Nummer fünf gesetzten Chinesen Fu Haifeng & Zhang Nan (Weltranglistenplatz 5) bevor. Fu Haifeng holte – an der Seite seines langjährigen Doppelpartners Cai Yun – bis dato viermal WM-Gold im Herrendoppel und krönte sich vor drei Jahren in London zum Olympiasieger in dieser Disziplin. Michael Fuchs & Johannes Schöttler würden sich in Jakarta erstmals im Rahmen eines Turniers mit dem Duo Fu Haifeng & Zhang Nan messen. Bei der WM in Kopenhagen kam für die aktuellen Deutschen Vizemeister im Achtelfinale das Turnieraus, als sie den dänischen Olympiazweiten Mathias Boe & Carsten Mogensen unterlagen.
Raphael Beck & Andreas Heinz (bis zum 31.07.2015 TV Refrath/1. BC Beuel, ab dem 01.08.2015 beide 1. BC Beuel; Weltranglistenplatz 38) geben in Jakarta ihr Debüt bei Individual-Weltmeisterschaften im Erwachsenenbereich. Für Raphael Beck sind die Titelkämpfe in der Metropole sogar die ersten in der Altersklasse O19. Andreas Heinz hingegen zählte 2014 bei den Thomas & Uber Cup-Finals zum deutschen Herrenteam und bestritt somit bereits eine Weltmeisterschaft bei den Aktiven. Das Duo, das bei den 1. Europaspielen die Bronzemedaille gewann, steht zum Auftakt erstmals in seiner Karriere dem indonesischen Doppel Wahyu Nayaka Arya Pankaryanira & Ade Yusuf (Weltranglistenplatz 22) gegenüber.
Gestalten die DBV-Asse diese Partie erfolgreich, dürfen sie gegen die amtierenden Europameister Vladimir Ivanov & Ivan Sozonov (Russland; Weltranglistenplatz 11; Setzplatz 11) aufschlagen. Raphael Beck & Andreas Heinz würden auch gegen die Silbermedaillengewinner von Baku zum ersten Mal in ihrer Karriere ein Match bestreiten.
Damendoppel
Johanna Goliszewski & Carla Nelte (1. BV Mülheim/TV Refrath; Weltranglistenplatz 20) haben ebenfalls bereits zu WM-Beginn eine schwere Aufgabe vor sich: Die Deutschen Meisterinnen müssen sich mit Keshya Nurvita Hanadia & Devi Tika Permatasari (Weltranglistenplatz 27) auseinandersetzen. Den bis dato einzigen Vergleich entschieden die Indonesierinnen für sich. In Runde zwei träfen Johanna Goliszewski & Carla Nelte auf die an Nummer sechs gesetzten Chinesinnen Ma Jin & Tang Yuanting (Weltranglistenplatz 9). Diese Begegnung würde eine Premiere darstellen. Ma Jin ist die amtierende Vize-Weltmeisterin im Mixed. Auch bei den Olympischen Spielen 2012 belegte sie im Gemischten Doppel zusammen mit Zhang Nan Rang zwei.
Isabel Herttrich & Birgit Michels (bis zum 31.07.2015 PTSV Rosenheim/1. BC Beuel, ab dem 01.08.2015 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel; Weltranglistenplatz 32) kennen ihre Erstrundengegnerinnen hingegen nicht: Die DM-Zweiten spielen zum Auftakt der Titelkämpfe in Jakarta gegen Pradnya Gadre & N. Sikki Reddy aus Indien (Weltranglistenplatz 36). Danach träfen die Deutschen auf die an Position 14 notierten Japanerinnen Shizuka Matsuo & Mami Naito (Weltranglistenplatz 14). Die bis dato einzige Begegnung, ausgetragen Ende Juni im Rahmen der YONEX Canada Open, gewannen die Asiatinnen in zwei Sätzen.
Bei der WM 2014 ging Johanna Goliszewski zusammen mit Birgit Michels an den Start, während Carla Nelte an der Seite von Isabel Herttrich aufschlug. Beide Paarungen mussten sich in Kopenhagen in Runde zwei geschlagen geben.
Mixed
Michael Fuchs & Birgit Michels (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel; Weltranglistenplatz 14; Setzplatz 14) verfügen zum Auftakt über ein Freilos. In der zweiten Runde treffen die Olympiafünften von London auf den Gewinner der Partie zwischen Arun Vishnu & Aparna Balan (Indien; Weltranglistenplatz 76) und Evgenij Dremin & Evgenia Dimova (Russland; Weltranglistenplatz 29), anschließend müssten sich die Deutschen Meister aller Voraussicht nach bereits mit den Top-Favoriten auf den Titelgewinn auseinandersetzen: Im Achtelfinale wären wohl die WM-Champions von 2014 und Olympiasieger von 2012, Zhang Nan & Zhao Yunlei (China; Weltranglistenplatz 1), die Gegner von Michael Fuchs & Birgit Michels. Vor einem Jahr kam das derzeit leistungsstärkste Mixed des DBV bei der WM bis ins Achtelfinale.
Auch Europäer mit Spitzen-Setzplätzen
Im Herreneinzel ist Titelverteidiger Chen Long (China; Weltranglistenplatz 1) topgesetzt. Auf Position zwei folgt der amtierende Europameister Jan Ø. Jørgensen (Dänemark; Weltranglistenplatz 2). Bei den Damen führt die aktuelle Welt- und Europameisterin Carolina Marin (Spanien; Weltranglistenplatz 1) das Starterfeld an, Setzplatz zwei hat die Olympiadritte von London, Saina Nehwal (Indien; Weltranglistenplatz 2), inne. Im Herrendoppel erspielten sich die amtierenden Vizeweltmeister Lee Yong Dae/Yoo Yeong Seong (Korea; Weltranglistenplatz 1) Setzplatz 1, an Position zwei sind die letztjährigen WM-Dritten und Goldmedaillengewinner bei den Europaspielen, Mathias Boe & Carsten Mogensen (Dänemark; Weltranglistenplatz 2), notiert. In der Damendoppelkonkurrenz führen die Japanerinnen Misaki Matsutomo& Ayaka Takahashi (Weltranglistenplatz 1) die Setzliste an, gefolgt von Luo Ying & Luo Yu aus China (Weltranglistenplatz 2). Im Mixed sind die Titelverteidiger Zhang Nan & Zhao Yunlei topgesetzt, die ebenfalls China repräsentieren, Setzplatz zwei haben deren Landsleute Xu Chen & Ma Jin inne. Letztere verloren sowohl bei der WM 2014 als auch bei Olympia 2012 das Finale gegen Zhang Nan & Zhao Yunlei und gewannen entsprechend die Silbermedaille.
Jakarta zuvor zuletzt 1989 WM-Austragungsort
Jakarta ist 2015 zum insgesamt dritten Mal in der Geschichte der Individual-Weltmeisterschaften Austragungsort der Titelkämpfe: Das im Jahr 1977 eingeführte Turnier fand 1980 und 1989 – und damit zuletzt vor 26 Jahren – bereits in der Hauptstadt Indonesiens statt. Nachdem die Individual-WM zunächst alle drei Jahre ausgetragen wurde (1977, 1980, 1983), existierte von 1983 bis 2005 ein Zwei-Jahres-Rhythmus, ehe die prestigeträchtige Veranstaltung seit 2005 jährlich durchgeführt wird. Eine Ausnahme bilden die Jahre, in denen Olympische Spiele stattfinden: Dann entfällt die Individual-WM. Die Vertreter des DBV auf einen Blick
HE Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)
HE Dieter Domke (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)
DE Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen)
HD Michael Fuchs & Johannes Schöttler (beide 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)
HD Raphael Beck & Andreas Heinz (TV Refrath/1. BC Beuel* bzw. beide 1. BC Beuel)
DD Johanna Goliszewski & Carla Nelte (1. BV Mülheim/TV Refrath)
DD Isabel Herttrich & Birgit Michels (PTSV Rosenheim/1. BC Beuel** bzw.
1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel)
MX Michael Fuchs & Birgit Michels (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel)
* Raphael Beck spielte in der Saison 2014/2015 für den TV Refrath. 2015/2016 schlägt er für den 1. BC Beuel auf.
** Isabel Herttrich spielte in der Saison 2014/2015 für den PTSV Rosenheim. 2015/2016 schlägt sie für den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim auf.
Die Bundesligasaison 2014/2015 endet offiziell am 31.07.2015. Die Saison 2015/2016 beginnt entsprechend am 01.08.2015
.

OP verhindert WM-Start
Die Duos Max Schwenger & Josche Zurwonne (TV Refrath/SC Union Lüdinghausen) und Max Schwenger & Carla Nelte (beide TV Refrath) müssen auf einen Start bei der Individual-WM 2015 verzichten, da sich Max Schwenger nach seiner Anfang Mai erfolgten Hüft-Operation noch in der Rehabilitationsphase befindet.
Der Turnierablauf
Jakarta ist Deutschland fünf Stunden voraus.
Montag, 10. August 2015 Vorrundenspiele in allen Disziplinen
Dienstag, 11. August 2015 Vorrundenspiele in allen Disziplinen
Mittwoch, 12. August 2015 Vorrundenspiele im HE, DE, HD und DD
Donnerstag, 13. August 2015 Achtelfinalspiele in allen Disziplinen
Freitag, 14. August 2015 Viertelfinalspiele in allen Disziplinen
Samstag, 15. August 2015 Halbfinalspiele in allen Disziplinen
Sonntag, 16. August 2015 Finalspiele in allen Disziplinen.

Nach der Auslosung
DER WESTEN spricht von "hartem Los"
(2.8.15) Die Internatplattform DER WESTEN betrachtet nach bekannt werden der Auslosung die Chancen der deutschen WM-Teilnehmer. 
Lesen Sie Hartes Los für die DBV-Asse vom 30.7.15.

WM-Auslosung - Däne Jörgensen im Einzel auf Setzplatz zwei
Bundestrainer Hasse: "Wir müssen die schweren Spiele annehmen"
(29.7.15) Gestern hat im Museum der Bank of Indonesia in Jakarta die Auslosung zur WM in Jakarta stattgefunden. Von international größten Interesse war dabei, ob es im Herreneinzel zu einen frühzeitigen Aufeinandertreffen von Chen Long und - dem ungesetzten - Lee Chong Wei im Herreneinzel kommen würde. Die Auslosung sah dann ein frühstmögliches Aufeinandertreffen der beiden aktuellen Superstars im Endspiel vor. Wenn es dazu kommen sollte, wäre einer der Leidtragenden Marc Zwiebler, dem Lee Chong Wei in der zweiten Runde beschert werden würde.
Nicht begeistert von der Auslosung war mit Blick auf die deutschen Spieler Chef-Bundestrainer Holger Hasse: "In der ersten Runde haben wir zwar auch schwierige Aufgaben, wie etwa Dieter Domke, aber meistens doch lösbare. In der zweiten erwarten uns dann jedoch extrem harte Gegner. Wir werden also alles tun, um die ersten Spiele zu gewinnen und dann alles daran setzen, so gut auszusehen wie möglich."
Vor allem Marc Zwieblers Auslosung ist für Hasse bedauerlich: "Marc hat es extrem schwer. Lee Chong Wei ist wieder gut in Form. Ich habe ihn in den USA und in Kanada spielen sehen. Aber auch hier gilt: Marc muss alles dran setzen, das Spiel zu gewinnen. Jammern bringt keine Siege. Alle müssen die schweren Spiele annehmen und jeweils versuchen, das Unmögliche möglich zu machen."
Die Top-Gesetzten:

Herreneinzel: Chen Long (CHN*1) und Jan Jörgensen (DEN*2);
Dameneinzel: Carolina Marin (ESP*1) und Saina Nehwal (IND*2);
Herrendoppel: LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR*1) und Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN*2) 
Damendoppel: Misaki Matsutomo & Ayaka Takahashi (JPN*1) und Luo Ying & Luo Yu (CHN*2)
Mixed: ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN*1) und XU Chen & MA Jin (CHN*2).
Zu den vollständigen Setzlisten.

Als Trainer sind in Jakarta mit dabei: Holger Hasse, Jacob Oehlenschläger, Xuyan Wang, Diemo Ruhnow. Teammanger ist Martin Kranitz, Physiotherapeut Andy Richter, Videoanalysist David Fischer vom IAT Leipzig.
Zur WM-Vorschau bei bwfbadminton.org: Total BWF World Championships 2015: Chen, Lee in Separate Halves.
 

Die ersten Spiele der deutschen Teilnehmer:

Hintere Setzplätze für unsere Spieler: Marc Zwiebler an 12, Michael Fuchs & Birgit Michels an 14

Herreneinzel (64er-Feld)
Marc Zwiebler (*12) - Osleni Guerrero (CUB)
Dieter Domke - Kento Momota (JPN*4)
Dameneinzel (48 Starterinnen im 64er-Feld)
Karin Schnaase - Linda Zetchiri (BUL) 
Herrendoppel (49 Paare im 64er-Feld)
Michael Fuchs & Johannes Schöttler - Jacco Arends & Jelle Maas (NED)
Raphael Beck & Andreas Heinz - Wahyu Nayaka Arya Pankaryanira &  Ade Yusuf (INA)
Damendoppel (51 Paare im 64er-Feld)
Johanna Goliszewski & Carla Nelte - Keshya Nurvita Hanadia &  Devi Tika Permatasari  (INA)
Birgit Michels & Isabel Herttrich - Pradnya Gadre &  N. Sikki Reddy (IND)
Mixed (51 Paare im 64er-Feld)
Michael Fuchs & Birgit Michels (*14) - 1.Rd. frei / 2.Rd.: - Arun Vishnu & Aparna Balan (IND) oder Evgenij Dremin &  Evgenia Dimova (RUS)

Die deutschen WM-Teilnehmer für Jakarta
(28.5.15) Die Startberechtigung für die WM wurde erworben aufgrund der Weltranglisten vom 1. Mai 2015. Allerdings ist ein Start auch davon abhängig, ob der betreffende Verband einen Spieler bestätigt. Falls ein Spieler abgemeldet wird, entscheidet über Nachrücker jedoch die Weltrangliste. Ein "Austausch" durch einen Nationalverband ist nicht möglich. Ihre Startberechtigungen nicht wahrnehmen konnten Schwenger & Josche Zurwonne (26) und Schwenger & Carla Nelte (19) wegen der Hüftoperation, der sich Max Schwenger Anfang Mai unterziehen musste.
HE: Marc Zwiebler (WRL 19), Dieter Domke (71);
DE: Karin Schnaase (30);
HD: Michael Fuchs & Johannes Schöttler (23), Raphael Beck & Andreas Heinz (39);
DD: Johanna Goliszewski & Carla Nelte (24), Birgit Michels & Isabel Herttrich (41);
MX: Michael Fuchs & Birgit Michels (11).

Terminabfolge
Nachtrag 6.7.15: Die Auslosung hat die BWF für Dienstag, den 28. Juli angekündigt.
Weltrangliste vom 1. Mai ist Grundlage für Startberechtigung.
Bis 14. Mai müssen Verbände Teilnahme ihrer Spieler bestätigen.
28. Mai letzter Termin für Verbände, um Nachrücker zu bestätigen.
Weltrangliste vom 23. Juli ist Grundlage für Setzliste. 
Auslosungstermin: noch nicht bekannt.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

SPORTDEUTSCHLAND.TV überträgt live von der WM 2015 aus Jakarta.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.